Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Dinner mit Freunden": DRK-Veranstaltung fiel leider ins Wasser

Viel Spaß - wenn auch nur kurz - hatten die Teilnehmer des "Dinners mit Freunden" (Foto: oh)
kb. Fleestedt. Schlechtes Timing: Pünktlich zum offiziellen Start des "DRK-Dinners in rot und weiß" und nachdem die ersten Gäste in Fleestedt ihre Tische aufgebaut hatten, öffnete der Himmel am Samstagabend seine Schleusen und schickte einen heftigen Gewitterregen über den Ort. Während Anwohner und Nachbarn vor dem Wolkenbruch schnell in ihre vier Wände flüchteten, zogen Heinrich Ketels und die DRKler vom Ortsverein Fleestedt mit Ortsbürgermeister Adolf Wendt samt Tischen, Stühlen, Deko und Frikadellen in dessen Scheune. Andere suchten Schutz unter Schirmen.
So schnell der Regen kam, so schnell war er auch vorbei. Rund 80 Teilnehmer packten ihre Salate, den Käse und das Brot wieder aus und gemeinsam wurde doch noch an einer langen Tafel auf der Fleestedter Straße und Winsener Landstraße gespeist. Mit der Veranstaltung feierte das DRK das 125-jährige Jubiläum der Kreisverbände Hamburg-Harburg und Harburg-Land. Strategisch günstig war auch der Ort des Dinners auf der Landesgrenze zu Hamburg ausgesucht.
Einen endgültigen Strich durch die Rechnung machte den Dinner-Freunden dann das zweite Gewitter. Die Veranstaltung musste zum Bedauern der Teilnehmer abgebrochen werde. "Es ist schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat, aber Spaß hatten wir trotzdem", waren sich alle einig.