Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein großer Tag für die Kleinsten: Neue Krippe in Fleestedt eingeweiht

Bei der symbolischen Schlüsselübergabe (v. li.): Ingo Knedel (Leiter Gebäudewirtschaft), Roger Greve, Martina Oertzen, Ute Lütjens, Ortsbürgermeister Adolf Wendt und SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler mit einigen Krippenkindern
kb. Fleestedt. Schon seit November läuft der Betrieb in der neuen DRK-Krippe am Kiefernweg in Fleestedt, jetzt wurde die Einrichtung mit einer Feierstunde offiziell eingeweiht. "Ich freue mich, in so glückliche Gesichter zu schauen", so Gemeindebürgermeisterin Martina Oertzen bei der Einweihung. Mit den 30 neuen Krippenplätzen in Fleestedt, stellt die Gemeinde Seevetal jetzt 260 Betreuungsplätze für ein- bis dreijährige Kinder zur Verfügung, das entspricht einer Quote von 40 Prozent. Und der Ausbau geht weiter. Noch in diesem Jahr werden 15 Krippenplätze in Maschen-Heide und 30 Plätze in Meckelfeld geschaffen. "Das ist ein gewaltiger Kraftakt für die Gemeinde" so Oertzen.
Der Krippenbau auf dem Gelände der DRK-Kita in Fleestedt hat insgesamt 760.000 Euro gekostet, davon trägt der Landkreis Harburg 45.000 Euro, 231.000 Euro sind aus Bundesmitteln in den Bau geflossen. Der Rest der Summe lastet auf den Schultern der Gemeinde Seevetal. "Das ist das am besten angelegte Geld, das es gibt", so Roger Greve, Kreisgeschäftsführer des DRK. Er wies noch einmal auf die Wichtigkeit eines ausreichenden Angebots an Kinderbetreuung hin. "Leider mangelt es immer noch Fachkräften in diesem Bereich", so Greve.
Kita-Leiterin Ute Lütjens bedankte sich bei allen am Bau Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. "Hinter uns liegt ein spannendes, aber auch ein anstrengendes Jahr. Jetzt freuen wir uns, dass es los geht", so Lütjens.