Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grosse-Brömer besucht Flüchtlingsprojekt in Hittfeld

Karsten Friedling (li.), Leiter des "Internationalen Cafés", und Michael Grosse-Brömer (CDU) (Foto: Grosse-Brömer)
kb. Hittfeld. Viel Lob für das Engagement der ehrenamtlichen Helfer hatte jetzt der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Grosse-Brömer bei seinem Besuch im "Internationalen Café" in Hittfeld. Die Flüchtlingshilfe in Hittfeld unterstützt in mehreren Projekten die Asylbewerber, die im Ort untergebracht sind. Neben dem "Internationalen Café", bei dem sich jede Woche Hittfelder und Flüchtlinge treffen und das sich großer Beliebtheit erfreut, gibt es z.B. die Gruppe "Freizeit", die Sportangebote vermittelt oder Spieleabende veranstaltet. Die Ehrenamtlichen der Gruppe "Deutsch" geben Sprachunterricht, bei dem vor allem alltägliche Situationen wie der Gang zu Behörden, der Einkauf oder die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel steht. Sollte ein Behördengang oder Arztbesuch anstehen, bietet die Initiative "Patenschaft und Betreuung" Hilfestellungen. Auch Fahrdienste werden dort, wenn nötig, organisiert. Großes Interesse gibt es auch an der Fahrradwerkstatt und erst kürzlich ins Leben gerufen wurde der "Internationale Garten". Hier soll auf einer rund 1.500 Quadratmeter großen Fläche am Schützenplatz ein Garten der Begegnung entstehen.