Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großer Jubel über den Gruppensieg: Deutschland steht im WM-Achtelfinale

Andrea und Glenn Plefka freuen sich, dass beide Teams weiter sind (Foto: sa)
(kb). Fahnenschwenkend und laut jubelnd feierte ganz Deutschland am Donnerstag den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Nach dem Traum-Kick gegen Portugal und der an Spannung kaum zu übertreffenden Partie gegen Ghana war das letzte Spiel der Gruppenphase gegen die USA aber doch eher lahm. Dennoch - das Ergebnis zählt. Mit einem 1:0 sicherte sich das Team von Jogi Löw den Gruppensieg.
Glenn (50) und Andrea Plefka (49) aus Maschen wäre ein Unentschieden eigentlich lieber gewesen. Das deutsch-amerikanische Paar ist seit fast 26 Jahren verheiratet, es ist die fünfte Weltmeisterschaft, bei der die beiden gemeinsam mitfiebern. Beruhigend für USA-Fan Glenn: Auch seine Mannschaft steht trotz der Niederlage gegen Jogis Jungs im Achtelfinale.
Etwas verhaltener als nach dem Knaller-Spiel gegen Portugal fiel der Autokorso nach dem deutschen Sieg in Buchholz aus. Vielleicht lag es auch an der Polizei. Während sie im Siegtaumel nach dem ersten deutschen WM-Spiel noch selbst mit Deutschland-Fähnchen unterwegs waren und auch bei üppig geschmückten Autos gleich zwei Augen zudrückten, ging es Donnerstag etwas strenger zu. Der ein oder andere musste seine Deko etwas reduzieren, um weiter hupend seine Runden drehen zu dürfen.
Wie geht es jetzt weiter? Deutschland trifft am kommenden Montag um 22 Uhr im Achtelfinale auf Algerien. Die USA spielen am Dienstag gegen Belgien.
Übrigens: Mit Jogi, Klinsi (USA) und Ottmar Hitzfeld (Schweiz) sind noch insgesamt drei deutsche Trainer im Turnier. Noch ein Grund zum Jubeln!