Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gustav Lüllau bleibt Ortsbrandmeister in Ohlendorf

Gustav Lüllau (v. re.), Kreisbrandmeister Volker Bellmann und Gemeindebrandmeister Andreas Brauel (4. v. li.) mit den Geehrten und Beförderten (Foto: Köhlbrandt)
kb. Ohlendorf. Für weitere sechs Jahre soll Gustav Lüllau als Ortsbrandmeister fungieren. Dafür sprachen sich jetzt die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ohlendorf auf ihrer Jahreshauptversammlung aus. Zu Lüllaus neuem Stellvertreter wurde Nils Höppner gewählt. Er übernimmt den Posten von Richard Heimbürger, der sein Amt zur Verfügung stellte. Zur neuen Gruppenführerin wurde Ann Wagner bestimmt, Michael Müller ist neuer Sicherheitsbeauftragter.
Zufrieden zeigte sich der Ortsbrandmeister mit dem Mitgliederbestand der Wehr. Dank dreier Neuzugänge beträgt die Zahl der Aktiven jetzt 51, dazu kommen 16 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und 13 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung. Den Ausbildungsstand der Wehr bezeichnete Lüllau als sehr gut. Die Aktiven seien für jeglichen Ernstfall gut vorbereitet. Im vergangenen Jahr mussten die Ohlendorfer Feuerwehrleute zu insgesamt 19 Einsätzen ausrücken.
• Bei den Ehrungen wurde Dieter Dreves für 40-jährige aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet, das Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst erhielt Carsten Hillmer.
• Nils Höppner wurde zum Oberlöschmeister befördert, Maren Grote, Ann Wagner und Jennifer Wünsch sind jetzt Hauptfeuerwehrfrauen. Aaron Dornhoff wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert, Erik Heimbürger zum Feuerwehrmann.