Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Langjährige Mitglieder wurden geehrt

Jahreshauptversammlung der Hörstener Wehr / Viele Einsätze wegen Sturmschäden

kb. Hörsten. Die Ehrung von fünf verdienten, langjährigen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Hörsten war der Hauptbestandteil der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr. Durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Torsten Lorenzen wurden Erwin Hobst, Wilhelm Hobst und Peter Lührs für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Auszeichnungen für jeweils 25 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten Holger Grosse und Detlef Lüllau.
Dankesworte gab es nicht nur von Ortsbrandmeister Johann Zimmermann, auch Seevetals stellvertretender Gemeindebrandmeister Andreas Brauel bedankte sich für den langjährigen Einsatz der fünf Jubilare. Brauel nahm zudem noch drei Beförderungen vor. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Thomas Ptasik wurde zum Ersten Hauptlöschmeister befördert, Wilhelm Kaiser ist neuer Hauptfeuerwehrmann, und Hauke Niemeyer wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.
Im Rückblick auf das vergangene Jahr berichtete Hörstens Ortsbrandmeister Johann Zimmermann von insgesamt 17 Einsätzen. 12 Hilfeleistungen standen dabei fünf Brandeinsätzen gegenüber. Den Löwenanteil bei den Hilfeleistungen fielen bei der Beseitigung von Sturmschäden an, viermal rückte die Feuerwehr Hörsten für die Besetzung des Abrollbehältrs Atemschutz der Kreisfeuerwehr zu Großbränden den Orte im Landkreis Harburg aus. Besonders erwähnenswert für Zimmermann war die Durchführung des Seevetaler Gemeindefeuerwehrtags im vergangenen Jahr, der ein großer Erfolg für alle Beteiligten war.
In der Feuerwehr Hörsten sind derzeit 22 aktive Mitglieder engagiert, zwölf Mitglieder gehören der Alters- und Ehrenabteilung an. Freuen würde sich Zimmermann, wenn die Jugendfeuerwehr wieder reaktiviert werde würde.