Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sharks gewinnen Stadtderby

Benjamin Eberth steuerte 18 Punkte zum Heimsieg der Sharks gegen die Piraten bei (Foto: oh)

BASKETBALL: U16-Team kämpft die Piraten mit 69:65 nieder

(cc). Es war in der Hittfelder Sporthalle der erwartet heiße Tanz im Stadtderby der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL), in dem sich die Sharks Hamburg-Hittfeld am Ende mit 69:65 gegen die Hamburger Piraten durchsetzten. „Jeder hatte einen engen Kampf um die Vorherrschaft in dieser Liga erwartet,“ betonte die Seevetaler Pressewartin Monika Schmidt.
Kein Team gab in dieser Partie freiwillig Boden her – keiner konnte sich wirklich absetzen. durch. Die Führung wechselte ständig hin und her. Das hatte in den ersten Minuten allerdings noch nicht danach ausgesehen. Denn die Piraten erwischten den deutlich besseren Start und führten nach sechs Minuten mit 9:3. Erst mit einem 14:3-Lauf konnten die Sharks das Zwischenresultat auf 17:12 drehen. Mit dieser Führung ging es in die erste Pause.
In Folge konnten sich die Piraten nie deutlicher absetzen, als es in den ersten Spielminuten der Fall war. Denn die Sharks brachten dem eine aufmerksame und leidenschaftliche Team-Defense entgegen. Knapp mit 17:18, 16:22 und 19:13 endeten die nächsten Viertel. „Gewonnen hat am Ende die Mannschaft, die den Sieg mehr gewollt hat“, lobte der Seevetaler Headcoach Lars Mittwollen sein Team. Dem fügte er hinzu: „Die Mannschaft, die keinen einzigen Ball verloren geben wollte und besser und intensiver verteidigt hat. Heute haben wir sicher das beste Spiel der Saison gemacht.“ Die erfolgreichsten Korbjäger bei den Sharks waren Benjamin Eberth und Enno Lütjens mit jeweils 18 Punkten.