Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

40 Jahre Ehrenamt in Düdenbüttel

Egon Vollmers wurde geehrt (Foto: Vollmers privat)

Sportverein würdigt Vorzeige-Mitglied Egon Vollmers (70)

tp. Düdenbüttel. Vier Jahrzehnte engagierte er sich für seinen Heimat-Sportverein SV Düdenbüttel - jetzt wurde Egon Vollmers (70) eine besondere Würdigung zuteil: Auf der Jahreshauptversammlung des SV Düdenbüttel wurde der Banker im Ruhestand zum Ehrenmitglied ernannt.

Vollmers gehört dem SV seit der Gründung im Jahr 1962 an und war von 1970 bis 1982 Kassenwart. 1984 war er bei der Gründung der Tennisabteilung eine treibende Kraft. Sportsmann Vollmers, der in seinem Heimatdorf bekannt ist wie der sprichwörtliche bunte Hund, war von der Gründung bis 1990 Abteilungsleiter und beteiligte sich maßgeblich am Aufbau der Tennis-Abteilung. Von 1994 bis 2013 war Vollmers nach einer Pause erneut Abteilungsleiter der Tennissparte. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Ehrenamt im Jahr 2013 stand er dem Verein für verschiedene Aufgaben zur Verfügung.

Der Vater von zwei erwachsenen Kindern und vierfache Großvater engagierte sich zudem viele Jahre als Jugendtrainer im Faustball.

"Er hat maßgeblich an der positiven Entwicklung des SV mitgearbeitet", lobte der Erste Vorsitzende des SV Düdenbüttel, Volker Mügge, als er dem Vorzeige-Freiwilligen die Ehrenurkunde überreichte.

"Ich freue mich sehr über die Anerkennung - es zeigt, dass mein langjähriges Engagement öffentlich wahrgenommen wurde", sagt Egon Vollmers, der auch im fortgeschrittenen Alter noch gerne Sport treibt. Er spielt Tischtennis und Tennis und unternimmt - gemeinsam mit seiner Ehefrau Annegret (66) - gerne Touren mit der SV-Radsport-Abteilung.