Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stader Privatschule bekommt Titel "Schule ohne Rassismus"

Die Schüler Antonia Bertram, Kay Schünemann, Jan Fabrig und Adelina Morina bereiteten die Ausstellung vor. Nicht auf dem Foto: Jonas Paslak (Foto: Privatschule)
bc. Stade. Große Ehre für die Stader Privatschule und ihre Schüler: Am 25. Mai bekommt die Schule den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Aus diesem Anlass haben die Schüler (v.li.) Antonia Bertram, Kay Schünemann, Jan Fabrig, Adelina Morina und Jonas Paslak (nicht auf dem Foto) eine Ausstellung zum Thema „Fluchtwege“ vorbereitet, die anschließend auch an der Friedrich-Fröbel-Schule gezeigt wird, wo minderjährige, elternlose Flüchtlinge untergebracht sind. Zwei weitere Veranstaltungen sind geplant: ein gemeinsames Fußballturnier von Flüchtlingsschülern der Stader Privatschule und Schülern der Fröbelschule am 26. Mai sowie am 27. Mai ein gemeinsames Charity-Konzert der IGS Stade und Stader Privatschule zugunsten eines Flüchtlingsprojekts.