Schilderwald

Schilderwald in Stade-Hahle bleibt bestehen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 12.07.2016

bc. Stade. Der Schilderwald in Hahle, der vor wenigen Wochen am Bahnübergang „Am Hofacker“/„Brunnenweg“ aufgestellt wurde und über den sich so viele Bürger wundern (das WOCHENBLATT berichtete), bleibt wohl bestehen. Das WOCHENBLATT hakte noch einmal bei der Polizei nach. Der dortige Verkehrsexperte Jan Horwege sagt auf Anfrage: „Auch wenn es hier Jahr und Tag noch nie ein Problem gab, musste reagiert werden. Die jetzige...

2 Bilder

Stade-Hahle: Anwohner sind erstaunt über neuen "Schildawald"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 07.06.2016

bc. Stade. Die Menschen in Hahle wundern sich. Insgesamt gleich 15 neue Schilder ließ die Stadtverwaltung vor einigen Wochen am Bahnübergang „Am Hofacker“/ “Brunnenweg“ aufstellen - an einem Ort, der bisher weniger für sein Verkehrschaos in Verdacht geraten war. Laut Aussagen mehrerer Anwohner ist hier seit Jahrzehnten kein Unfall mehr passiert. Hat die Stadt etwa zu viel Geld? Immerhin kostet so ein neues Straßenschild...

3 Bilder

Ausnahmezustand an der Chaos-Kreuzung in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 18.11.2015

Schilderwald und irritierende Lichtsignale: Fehler in fast jeder Ampelphase tp. Stade. Bauarbeiten an der Ecke Hagedorn/Hansestraße/Beim Salztor/Salztorswall bescheren Verkehrsteilnehmern in der Kreisstadt Stade eine unübersichtliche Gemengelage aus Schildern, durchgestrichenen Fahrbahnmarkierungen und Lichtsignalen. Nahezu in jeder Ampelhase begehen Autofahrer, Radler und Fußgänger Fehler beim Überqueren der stark...

1 Bild

Schild(a)wahn an Umgehungsstraße

Björn Carstens
Björn Carstens | am 23.09.2014

(bc). Deutschland, deine Wälder! Dieser Hain treibt jedoch seltsame Blüten: Der Schilderwald an der Ortsumgehung Finkenwerder, den tagtäglich Tausende Autofahrer aus dem Landkreis Stade passieren, wirft Fragen auf. An der 5,5 Kilometer langen Strecke, von der keine andere Straße abzweigt, weisen allein in Richtung Stade mehr als 50 Schilder auf ein absolutes Halteverbot hin, in die andere Richtung sind es immerhin noch knapp...