Straßenverkehrsbehörde

Beiträge zum Thema Straßenverkehrsbehörde

Panorama
Die Altländer Straße ist dringend sanierungsbedürftig. An das jetzt geltende Tempolimit von 30 km/h halten sich laut Beobachtern die wenigsten Autofahrer
3 Bilder

Altländer Straße in Dollern: Tempo 30 statt Sanierung

lt. Dollern. Die kürzlich abgeschlossene Sanierung zweier Teilstücke der Autobahn 26 für rund vier Millionen Euro stieß bei vielen Bürgern auf Unverständnis (das WOCHENBLATT berichtete). Etliche Steuerzahler fragten sich, ob es nicht dringendere Maßnahmen im Landkreis gebe - wie zum Beispiel die Sanierung der Altländer Straße (L125) in Dollern. Die Straße ist von der Bundesstraße 73 bis zum Bahnübergang fast durchgehend in einem schlechten Zustand und von Schlaglöcher übersät. Aufgrund der...

  • Stade
  • 14.08.18
Politik
Hans-Peter Lehmann an der Ampel. Auch er hat 
hier schon brenzlige Situationen erlebt.
3 Bilder

"Diese Ampel ist eine Gefahr für unsere Kinder"

mi. Hollenstedt. „Pass auf!“ In letzter Sekunde bleibt der kleine Junge am Fahrbahnrand stehen, nur eine Sekunde später braust der schwere Lkw bei Rot über die Fußgängerampel. Wäre der Grundschüler über die grüne Fußgängerampel gelaufen, der Sattelschlepper hätte ihn wohl erfasst. Diese Szene schildert Hans-Peter Lehmann. Er erlebe solche Situationen an der Ampel häufiger, sagt er. Lehmann ist Hausmeister im Schulzentrum, auch er muss - wie Dutzende Grundschüler - jeden Morgen die...

  • Hollenstedt
  • 19.09.17
Service

Ortsumfahrung Ketzendorf und Elstorf: B3neu geht in nächste Planungsphase

Zweiter und dritter Bauabschnitt / Planungen aus einem Guss (ab). Die beiden Bauabschnitte der Bundesstraße B3neu, Ortsumfahrung von Ketzendorf (Landkreis Stade) und Elstorf (Landkreis Harburg) sollen in einem Guss geplant werden. Darauf einigten sich jetzt die Niedersächsische Behörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) und die Planungsbüros der beiden Landkreise bei einem Auftaktgespräch in Winsen. Für die Planungen hat der Geschäftsbereich Lüneburg der NLStBV nun den Auftrag bekommen....

  • 27.01.17
Politik
Grundwassermessstelle südlich Rübke

Grundwassermessstellen in Rübke eingerichtet

Auf Anregung von Rübkes Ortsvorsteher Uwe Klindtworth und Neu Wulmstorfs Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig hat die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau im April 24 neue Grundwassermessstellen im Bereich Rübke eingerichtet. Nach der Verlegung der A26-Trasse waren dort zu wenige aussagekräftige Messstellen vorhanden. Die Einrichtung der Grundwassermessstellen dient dazu, die Auswirkungen des Vorbelastungsdamms der A26 auf den Grundwasserspiegel zu dokumentieren. An elf Standorten...

  • Neu Wulmstorf
  • 19.05.15
Panorama
Ein selten gesehener Schilderwald!

Schild(a)wahn an Umgehungsstraße

(bc). Deutschland, deine Wälder! Dieser Hain treibt jedoch seltsame Blüten: Der Schilderwald an der Ortsumgehung Finkenwerder, den tagtäglich Tausende Autofahrer aus dem Landkreis Stade passieren, wirft Fragen auf. An der 5,5 Kilometer langen Strecke, von der keine andere Straße abzweigt, weisen allein in Richtung Stade mehr als 50 Schilder auf ein absolutes Halteverbot hin, in die andere Richtung sind es immerhin noch knapp 30. Typischer Fall von Schild(a)wahn? An jeder winzigen Haltebucht...

  • 23.09.14
Politik

Grüne wollen keinen Radweg benutzen

jd. Harsefeld. Warum müssen die Radler in Harsefeld noch immer auf dem Radweg fahren? Diese Frage wollen die Grünen beantwortet haben. Sie verweisen auf einen einstimmigen Beschluss des Verwaltungsausschusses, nach dem im Gemeindegebiet des Flecken Harsefeld die Pflicht zur Benutzung des Radweges aufgehoben werden soll. Diese Entscheidung wurde bereits im Februar 2011 getroffen. Die Verwaltung erhielt den Auftrag, einen entsprechenden Antrag an den Landkreis als zuständige...

  • Harsefeld
  • 28.05.13
Politik
Will weiterklagen: André Wiese

Nächste Pleite für die Stadt Winsen

thl. Winsen. In den Ortsdurchfahrten Luhdorf, Pattensen und Scharmbeck wird es weiterhin nachts keine Tempo 30-Regelung geben. Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat jetzt eine Klage der Stadt Winsen gegen eine entsprechende Weisung des niedersächsischen Verkehrsministeriums abgelehnt. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte Bürgermeister André Wiese (CDU) vor rund einem Jahr angeordnet, entsprechende Tempolimitschilder in den drei Orten aufzustellen, weil eine Entscheidung über ein Ja oder Nein...

  • Winsen
  • 04.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.