Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weiter keine Spur im Fall der vermissten Millionärin Dr. Gerda Basse

Dr. Gerda Basse bleibt verschwunden (Foto: Polizei)
(bim). Die 66-jährige Millionärin Dr. Gerda Basse aus Leer, die seit vergangenem November vermisst wird und vermutlich ermordet wurde, ist immer noch nicht gefunden worden. „Es gibt noch keine neuen Erkenntnisse über den Verbleib von Frau Dr. Basse“, teilt Oberstaatsanwältin Dr. Katja Paulke, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Aurich, auf WOCHENBLATT-Nachfrage mit.
Wie berichtet, hatte ein 55-jähriger Bekannter von Gerda Basse abgestritten, sie getötet zu haben, aber angegeben, ihren Leichnam zwischen Bremen und Hamburg in einem Wald an der A1 abgelegt und mit Reisig abgedeckt zu haben. Daraufhin suchte die Polizei auch im Wald bei Heidenau (Samtgemeinde Tostedt).
Suchen fanden außerdem in Ostfriesland und in Gebieten an bzw. in der Nähe der A1 zwischen Bremen und Hamburg statt, so Katja Paulke.
Was die Einlassung des Beschuldigten betrifft, gebe es keine neuen Erkenntnisse. Die weiteren Ermittlungen - auch zu etwaigen Motiven - dauern an.