Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Anklage gegen Amokfahrer von Stöckte

thl. Stöckte/Lüneburg. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg hat beim Lüneburger Landgericht Anklage gegen einen 44-jährigen Boizenburger erhoben. Dem ehemaligen Winsener wird vorgeworfen, am 5. März mit seinem Pkw im Sportplatzweg in Stöckte in eine Faslamsgruppe gefahren zu sein und dabei zwei Männer schwer verletzt zu haben. Der Beschuldigte sitzt seit der Tat aufgrund seines psychischen Zustandes in der geschlossenen Abteilung eines psychiatrischen Klinikums. Ziel der Staatsanwaltschaft ist die dauerhafte Unterbringung des Angeklagten. Wann der Prozess gegen den Amokfahrer beginnt, steht noch nicht fest.