Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Geldstrafe nach Massenschlägerei

thl. Winsen/Lüneburg. Völlig überraschend ist am Mittwoch der Prozess gegen vier Mitglieder (25 bis 40 Jahre alt) einer kurdischen Großfamilie aus Winsen vor dem Lüneburger Landgericht beendet worden. Grund: Das Gericht sah Schwierigkeiten in der Beweisführung, weil die Tat schon so lange zurück lag und Zeugen sich schlecht erinnern konnten.
In dem Verfahren ging es um eine Massenschlägerei zwischen der Familie C. und der syrischen Großfamilie A. im Winsener Einkaufszentrum Luhe Park von Oktober 2012. Anschließend waren vier Mitglieder der Familie C. wegen versuchten Totschlags angeklagt worden.
Jetzt im Prozess konnte der Verdacht allerdings nicht erhärtet werden. Deswegen wurde das Verfahren gegen Zahlung von 1.500 Euro pro Angeklagten eingestellt.