Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Herbstzeit ist Unfallzeit

Blätterberge verdecken nicht nur Straßenschäden, sie verwandeln die Fahrbahnen bei Nässe auch in Rutschpisten (Foto: Cekora/Pixelio)
thl. Buchholz. Die Herbstzeit stellt Verkehrsteilnehmer immer auf eine harte Probe. Nasse und rutschige Straßen, Nebel, Dunkelheit, erste Glätte und erhöhter Wildwechsel sind Faktoren, die die Unfallzahlen zu dieser Jahreszeit in die Höhe schnellen lassen.
Damit Autofahrer sicher durch die dunkle Jahreszeit kommen, gibt Dirk Poppinga, Verkehrssicherheitsbeauftragter der Polizeiinspektion Harburg, ein paar Tipps:
- Auch am Tag mit Abblendlicht fahren, um von anderen Verkehrsteilnehmer besser gesehen zu werden
- Die Geschwindigkeit den Straßenverhältnisse anpassen
- Vor Kuppen und Kurven langsamer fahren. Noch ist Erntezeit, da kann plötzlich ganz schnell ein Traktor oder ein anderes langsames Gefährt vor einem auftauchen
- Achtung Wildwechsel! Weil die Felder abgeerntet werden, verschwinden die Tiere daraus wieder in den Wald
- Profiltiefe und Druck der Reifen regelmäßig überprüfen
- rechtzeitig auf Winterreifen wechseln
- Wischblätter und Scheibenwaschflüssigkeit laufend kontrollieren
Mehr Informationen und Sicherheitstipps gibt es bei der Polizei sowie im Internet bei der Deutschen Verkehrswacht und dem ADAC.