Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Herr Richter, ich bin noch nie geflohen." - Und schwupps, war der Gefangene weg

Dieses Fenster knackte der Gefangene und sprang vier Meter tief in die "kurze" Freiheit (Foto: oh)
thl. Winsen. Geschichten, die das Leben schreibt! Ein mehrfach vorbestrafter Angeklagter wurde vom Winsener Amtsgericht jetzt wegen Unterschlagung zu einer Haftstrafe von acht Monaten ohne Bewährung verurteilt. Weil der Richter eine Fluchtgefahr sah, erhielt er den bestehenden Haftbefehl gegen den Mann aufrecht. Dieser war davon überhaupt nicht begeistert und argumentierte: "Herr Richter, ich bin noch nie geflohen. Und werde es auch diesmal nicht tun." Doch der Richter blieb hart, der Verurteilte wurde im Amtsgericht in eine Zelle gesperrt. Von dort aus sollte er eine Stunden später nach Lüneburg gebracht werden. Doch dazu kam es nicht. Mit dem Metallstreifen des Schnellhefters seiner Strafakte knackte der Gefangene das Schloss des eingentlich ausbruchsicheren Zellenfensters und flüchtete - nicht lange, nachdem er dem Richter geschworen hatte, er werde nicht fliehen. Doch die Freiheit währte nicht lange. Keine 20 Stunden wurde der Flüchtige von der Polizei erkannt - Handschellen klickten. Jetzt sitzt der Mann in Lüneburg im Gefängnis - und im Amtsgericht wird das Fenster nachgerüstet.