Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viel Schrott bei Abfalltransporten

Die Batterien lagen lose auf der Lagefläche, die Pole waren nicht abgedeckt (Foto: Polizei)
thl. Winsen. Die Technische Ermittlungsgruppe Umwelt (TEGU) der Autobahnpolizei Winsen hat jetzt verstärkt internationale und nationale Fahrzeuge mit Gefahrgut und Abfällen auf den Autobahnen im Kreisgebiet kontrolliert. Dabei wurden diverse Verstöße festgestellt.
Ein 44-jähriger Trucker hatte alte säurehaltige Autobatterien lose auf seinen Lkw geworfen. Hinzu kam, dass bei vielen Batterien die Pole nicht abgedeckt waren, sodass es leicht zu einem Kurzschluss mit Funkenbildung hätte kommen können. Der Trucker musste seine Ladung nachsichern und vor Ort 800 Euro Bußgeld zahlen.
Ein Abfalltransport fiel den Beamten auf, weil das hintere Warnschild fehlte. Da war allerdings noch das kleinste Übel. Der 34-jährige Fahrer hatte nämlich keine Frachtpapiere mit. Zudem war der TÜV des Lkw schon lange abgelaufen und obendrein ein Reifen des Gefährts so beschädigt, dass dieser jeden Moment hätte platzen können - Weiterfahrt untersagt, Bußgeld.