Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bushaltestelle modernisiert

André Wiese (li.) und Rolf Gevers begutachteten die fertige Haltestelle (Foto: Stadt Winsen)
thl. Luhdorf. Die Bushaltestelle „Luhdorf, Feuerwehrhaus“ ist in den vergangenen Wochen grundlegend erneuert worden. Das Ergebnis haben Winsens Bürgermeister André Wiese und der Luhdorfer Ortsvorsteher Rolf Gevers jetzt gemeinsam in Augenschein genommen.
Zu den Erneuerungsarbeiten gehörte der Austausch des maroden Buswartehauses durch eine zeitgemäße Konstruktion aus Glas und Holz. Das neue gerumpelte Betonsteinpflaster und die Dacheindeckung des Wartehauses mit naturroten Tonpfannen sorgen für eine ortsgerechte Gestaltung. Es wurden Hochbordsteine und taktile Leitelemente für Sehbehinderte eingebaut, sodass die Haltestelle jetzt barrierefrei ist. Drei Anlehnbügel ermöglichen das sichere Anschließen von Fahrrädern. Darüber hinaus hat die Fahrbahn im Bereich der Haltestelle eine neue Asphaltdeckschicht erhalten.
„Die umgestaltete Bushaltestelle macht einen guten Eindruck“, erklärt der Bürgermeister. „Sie wird immerhin von fünf Buslinien angefahren und von zahlreichen Schülern und Pendlern genutzt. Ihren Ansprüchen und den berechtigten Anforderungen an einen modernen, gut ausgebauten öffentlichen Personennahverkehr genügt sie jetzt.“ Und Ortsvorsteher Gevers ergänzt: „Hinzu kommt, dass ein zentraler Platz unseres Ortsteils dadurch eine Verschönerung und Aufwertung erfahren hat.“
Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 62.000 Euro. Davon kommen 30.000 Euro aus Fördermitteln der Leader-Region „Achtern Elbe Diek“.