Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Das Essen war in Ordnung"

Theodor Peters
thl. Winsen. Alles nur ein Zufall? Wie das WOCHENBLATT am Mittwoch berichtete, litten mehr als ein Dutzend Schüler der Oberschule am Ilmer Barg am Montag unter Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, nachdem sie in der Mensa Königsberger Klopse mit (kalten) Kartoffeln gegessen hatten. Darüber tauschten sich auch mehrere Eltern in der Facebook-Gruppe "Winsen Luhe - Das bist du" aus.
Am Donnerstag haben Stadt und Schule zu dem Vorfall Stellung genommen. "Ob und wieviel Schüler nach dem Mittagessen unter Unwohlsein litten, lässt sich nicht nachvollziehen", sagt Theodor Peters, Sprecher der Stadtverwaltung. "Erkrankungen liegen offensichtlich nicht vor, da am Dienstag wieder alle Kinder am Unterricht teilgenommen haben."
Das Gesundheitsamt habe die Mensa überprüft und ohne Mangel bewertet, so Peters weiter. Zudem sei eine Probe des Essens genommen worden, die derzeit noch untersucht werde. Peters: "Das Ergebnis wird in der kommenden Woche vorliegen." Nach einer ersten Einschätzung des Gesundheitsamtes sei ein belastendes Ergebnis allerdings nicht zu erwarten, insbesondere weil das gleiche Essen auch in anderen Winsener Schulen ausgegeben worden sei und dort keine Beschwerden aufgetreten seien.
Klingt irgendwie so, als wenn ein Schüler sich die Übelkeit eingebildet und die anderen sich aus Solidarität gleich mit übergeben hätten.