Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verabschiedung Kreisbrandmeister Dieter Reymers: "Krönender Abschluss einer leidenschaftlichen Ära"

Übergabe an Volker Bellmann (re.): Verabschiedung KBM Dieter Reymers
Im Rahmen der feierlichen Einweihung des neuen Lehr- und Stabsgebäudes der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Hittfeld, wurden jetzt Kreisbrandmeister Dieter Reymers, sein Stellvertreter Kay Wichmann (45) und der stellvertretende Abschnittsleier "Heide", Norbert Petersen (50) offiziell aus ihren Ämtern verabschiedet. "Diese Einweihung ist zugleich der krönende Abschluss einer Ära- die unseres zielstrebigen, sachorientierten und leidenschaftlichen Kreisbrandmeisters Dieter Reymers", sagte dazu Landrat Rainer Rempe in seiner Ansprache. Reymers, der seinen Platz, nach eigenen Angaben, "gerne für ein hervorragendes Nachfolger-Team" räumt, kann mittlerweile auf eine rund 40-jährige Feuerwehr-Laufbahn im Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Harburg, die er bei der Wehr Over/Bullenhausen begonnen hatte, zurückblicken. Der 59-jährige Diplom Ingenieur für Elektrotechnik und Firmeninhaber aus Rosengarten/Nenndorf ist in seiner 12-jährigen Tätigkeit als Kreisbrandmeister unter anderem wesentlich an der Planung und Entstehung der FTZ-Erweiterung beteiligt gewesen und widmete sich in seiner Amtszeit verstärkt der Nachwuchsförderung. Als Kreisbereitschaftsführer setzte er 20 Jahre lang immer wieder neue Impulse in verschiedenen Bereichen. Reymers bedankte sich am vergangenen Freitag bei seinen langjährigen Weggefährten und Unterstützern sowie bei seiner Frau Margrit. Für sein Wirken wurde ihm außerdem die Ehrennadel in Gold vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen verliehen. Die Nachfolge von Reymers wird der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Volker Bellmann, antreten, der für seinem Vorreiter auch ein "tierisch" großes Abschiedsgeschenk parat hatte. "Da unser Dieter ja nun seinen Jagdschein in der Tasche hat, wollten wir ihm ein passendes Geschenk in einer anständigen Größe machen", lachte Bellmann, der mit seinen Kameraden ein lebensgroßes Wildschwein für Reymers hatte anfertigen lassen.
Auch die langjährige Arbeit von Kay Wichmann und Norbert Petersen wurde vergangenen Freitag gewürdigt. "Ihnen Beiden gilt unser allergrößter Dank. Vor allem für Ihren Einsatz bei der Organisation der Ausbildung oder der großartigen Initiierung und Koordination verschiedener sportlicher Aktionsprogramme- mit ihrem leidenschaftlichen Einsatz haben Sie die Feuerwehr 'bewegt'", so Landrat Rempe. Petersen, der als Ortbrandmeister in Garlstorf weiterhin aktiv bleibt, beendet seine Abschnittleiter-Laufbahn wegen einer veränderten beruflichen Situation.
Auf die Führungskräfte folgen, nach Zustimmung des Kreistages am heutigen Mittwoch, Torsten Lorenzen (Abschnittsleiter Elbe) und Sven Wolkau (Abschnittsleiter Heide), die gemeinsam das Amt des stellvertretenden Kreisbrandmeisters übernehmen. Stellvertretende Abschnittsleiter werden Michael Bulst (Elbe) und Johnny Anders (Heide).