Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Edeka Kröger in Winsen wurde ausgezeichnet für "generationenfreundliches Einkaufen"

Bei der Übergabe des Zertifikates (v. li.): Melanie Marquardt, Theo Bettendorf und Sönke Kröger
ce. Winsen. Das Qualitätszeichen "Generationenfreundliches Einkaufen" verlieh der Handelsverband Niedersachsen-Bremen jetzt an das Einzelhandelsunternehmen Edeka Kröger am Winsener Schanzenring. Verbands-Kreisvorsitzender Theo Bettendorf übergab das drei Jahre gültige Zertifikat an Firmenchef Sönke Kröger und dessen Mitarbeiterin Melanie Marquardt.
Mit dem Qualitätszeichen werden Geschäfte belohnt, in denen der Einkauf für Menschen aller Altersgruppen, Familien ebenso wie Singles sowie Kunden mit Handicaps so komfortabel und angenehm wie möglich erledigt werden kann.
Anhand von insgesamt 58 verschiedenen Kriterien überprüfen eigens für dieses Projekt qualifizierte Testerinnen und Tester in den jeweiligen Geschäften, ob sie die Auszeichnung erhalten. Die Kriterien reichen von der Gestaltung des Eingangsbereiches über die Beschaffenheit von Treppen und Aufzügen sowie die Zusammenstellung des Sortiments bis zur Verständlichkeit von Preis- und Hinweisschildern.
"Ausschlaggebend für unsere Auszeichnungen war unter anderem, dass unsere Gänge auch für Rollstuhlfahrer geeignet sind, die Schriftgrößen auf Schilden für ältere Augen gut lesbar sind und dass wir behindertengerechte Toiletten haben", freute sich Sönke Kröger.
Seit Beginn des Projektes "Generationenfreundliches Einkaufen" im Jahr 2010 wurden bundesweit bereits mehr als 4.000 Einzelhandelsunternehmen zertifiziert.