Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

20 Jahre Edeka Kröger in Winsen - Zehn Tage lang wird gefeiert

Hier fing alles an: der alte Neukauf in der Plankenstraße wurde schnell zum Marktführer (Foto: oh)
 
Als der Schanzenhof 1998 eröffnet wurde, war der Ansturm riesig. Sönke, Hellmut und Dirk (v. li.) Kröger begrüßten ihre Kunden (Foto: oh)

Angebote und viele Aktivitäten / Verlosung eines Pkw / Ein Abriss aus der Chronik

thl. Winsen. Mit vielen Top-Angeboten (siehe dazu auch den Sonder-Handzettel im WOCHENBLATT) und zahlreichen Aktivitäten feiert Edeka Kröger im Schanzenhof in Winsen (Schanzenring 6, Tel. 04171 - 65490) bis einschließlich Samstag, 25. Oktober, sein 20-jähriges Bestehen in Winsen.
Kinderschminken, verschiedene musikalische Beiträge, Verkostungen und der Einsatz der „Humor-Polizei“ sorgen für Kurzweil beim Einkauf.
Das Highlight ist die Verlosung eines nagelneuen Renault Twingo mit drei Jahren Leasing-Laufzeit, der anschließend vom neuen Besitzer übernommen werden kann. Die Gewinnerziehung findet am Samstag, 25. Oktober, um 11 Uhr in der Mall des Schanzenhofes statt. Wichtig: Der Gewinner muss vor Ort sein.
1994 hat das Familienunternehmen Kröger nach Hamburg-Wandsbek und Hamburg-Blankenese seine dritte Filiale in der Plankenstraße als Neukauf eröffnet. Inhaber Hellmut Kröger feierte damals bereits 30 Jahre Selbstständigkeit und setzte seine Söhne Sönke und Dirk als Geschäftsführer in Winsen ein. Marktleiter wurde Jörg Reier, der diesen Posten noch heute inne hat.
Der Neukauf verfügte über rund 2.600 Quadratmeter Verkaufsfläche. Vor der Tür standen den Kunden 47 Parkplätze zur Verfügung.
Doch schnell stellte sich heraus, dass die Räumlichkeiten zu klein waren. Zudem wollte sich „Marktkauf“ damals auf der „grünen Wiese“ vor der Stadt ansiedeln. Um den innerstädtischen Einzelhandelsstandort zu sichern, ließen die Krögers zusammen mit dem Unternehmen Edeka das Einkaufszentrum Schanzenhof bauen. Ein Jahr später, am 15. Oktober 1998, eröffnete dort der neue Neukauf mit rund 3.000 qm Verkaufsfläche, verschiedenen Geschäften in der Mall und weit über 1.000 Parkplätzen in der Tiefgarage, am Schanzenring und auf der Bleiche.
„Es war eine wahnsinnige Eröffnung“, erinnern sich Sönke und Dirk Kröger. „Wir hatten unsere Werbung in einem riesigen Gebiet um Winsen herum verteilt.“ Das führte dazu, dass durch die Kunden, die mit dem Auto kamen, nahezu die gesamte Innenstadt verstopft war. „Sogar im Verkehrsfunk wurde gewarnt“, lachen die beiden Kaufmänner.
Im Jahre 1999 erhielten Dirk und Sönke Kröger den Nachwuchsförderpreis des Edeka-Verbandes. Und im Jahr 2000 wurde der Schanzenhof mit dem Edeka Super-Cup ausgezeichnet.
2006 erfolgte ein erster kleiner Umbau, in dessen Verlauf u.a. die Regale umgestellt, das Marktleiterbüro zur Information verlegt und neue Kassen eingeführt wurden.
Ein Jahr später - 2007 - setzte sich Senior-Chef Hellmut Kröger zur Ruhe und überließ seinen Söhnen Dirk und Sönke das Unternehmen alleine.
Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum erfolgte in diesem Jahr ein kompletter Umbau des Geschäftes. - eine Investition für die Zukunft. Die Fleischerei wurde komplett saniert, die Technik ausgewechselt und aus Neukauf wurde Edeka Kröger.
Insgesamt sechs Wochen blieb das Geschäft geschlossen, ehe im September Neueröffnung gefeiert wurde. Zunächst gab es einige Kundenbeschwerden, die meinten, das neue Geschäft sei zu dunkel. Darauf reagierten die Gebrüder Kröger sofort und ließen die Beleuchtung optimieren.
Jetzt steht den Kunden ein richtungsweisender Einkaufsmagnet zur Verfügung.