Premiere: Ulrich Benecke zum dritten Mal Schützenkönig in Apensen
"Uli vom Bahnhof" regiert zum dritten Mal

Das neue Apenser Königshaus mit Schützenkönig Ulrich Benecke und seiner Königin und Trägerin des 2. Preises, Anette Benecke (4. und 3. v. li. vorne)
2Bilder
  • Das neue Apenser Königshaus mit Schützenkönig Ulrich Benecke und seiner Königin und Trägerin des 2. Preises, Anette Benecke (4. und 3. v. li. vorne)
  • Foto: ab
  • hochgeladen von Alexandra Bisping

ab. Apensen. Zu Beginn der Proklamation hatte Rolf Bürger, Erster Vorsitzender des Apensener Schützenvereins, erklärt, ein Schützenfest ohne Regen, das kenne er in Apensen gar nicht. Und es ging heiß her: Bei hochsommerlichen Temperaturen um 30 Grad durften die rund 250 Mitglieder des Vereins und der befreundeten Vereine kürzlich ausnahmsweise ohne Joppe und Hut aufmarschieren - das viele Jubeln sorgte aber doch für einen extra Hitzeschwall. Besonders gefeiert wurde der neue Schützenkönig Ulrich Benecke (61), und zwar mit einer Premiere: In der gesamten Vereinsgeschichte ist er der erste Schütze, der die Königswürde zum dritten Mal erlangte. 

Gastwirt Ulrich Benecke, allen bekannt als "Uli vom Bahnhof", konnte sein Glück kaum fassen. Für ihn sei ein Traum in Erfüllung gegangen. "Als ich das erste Mal König werden konnte, bin ich es sofort geworden", erzählte er. "Vor 20 Jahren ist es mir zum zweiten Mal gelungen und jetzt zum dritten Mal." Zu seinen Adjutanten wählte er sich Reinhold Klensang und Uwe Kehn.

Auch seine Ehefrau Anette #+Benecke strahlte: Sie hatte den zweiten Preis bei den Damen ergattert. "Wir haben es voll darauf angelegt", sagte sie. Im Schützenwesen sehen beide "Ausgleich, Spaß, aber keine Verpflichtungen". Im anstehenden Schützenjahr wollten sie "einfach Spaß haben". 

Und es gab eine weitere Premiere: Zum ersten Mal wurde auf dem frisch sanierten Schießstand geschossen. Dazu sprach der Erste Vorsitzende einen großen Dank an die Vereinsmitglieder aus: In unzähligen Arbeitsstunden hätten sich zahlreiche ehrenamtliche Helfer zur Sanierung des Standes "voll reingehängt". "Das zeigt, dass unser Verein lebt", freute sich Bürger.

Schon vorher wurden während des Kinderschützenfestes die Würdenträger ermittelt: Kinderkönig ist Kai Wesselhöft, Kinderkönigin Eyleen Krahn. Die Prinzenwürde erlangte Mika Schwarz, die Prinzessinnenwürde Tabea Fitschen.
Weitere Würden erlangten beim Schützenfest Uwe Lemke (Vizekönig) mit seinen Adjutanten Harald Lemke und Dieter Augustin, Björn Heibült (1. Preis) und Gerd Hauschild (2. Preis). Bester Mann mit 30 Ringen wurde Ralf Prigge, höchste Ringzahl mit 29 erlangte bei den Damen Nicole Dammann. Nele Heibült erlangte den Titel Beste Dame und wählte Nicole Dammann und Inga Dammann zu ihren Adjutantinnen. Oliver Dammann wurde zum Vogelkönig proklamiert, ihm zur Seite stehen seine Adjutanten Gerd Bredehöft und Lukas Bauernsachs. Beste Vogelschützin wurde Aneka Hillmer und ernannte zu ihren Adjutantinnen Claudia Meyer-Hastedt und Nicole Wehmeyer.

Das neue Apenser Königshaus mit Schützenkönig Ulrich Benecke und seiner Königin und Trägerin des 2. Preises, Anette Benecke (4. und 3. v. li. vorne)
Der Jubel war groß: der frisch proklamierte Schützenkönig Ulrich Benecke mit seinen Adjutanten Reinhold Klensang und Uwe Kehn (v.li.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen