Luchse starten mit Heimspiel gegen Borussia Dormund

Kim Berndt (Mitte, am Ball) und Evelyn Schulz (li.) werden auch in der kommenden Saison dem Spielerkader der "Luchse" angehören
  • Kim Berndt (Mitte, am Ball) und Evelyn Schulz (li.) werden auch in der kommenden Saison dem Spielerkader der "Luchse" angehören
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Personalplanung für den Kader 2020/21 abgeschlossen – Saisonstart am 5. September in der Nordheidehalle

(cc). Der offizielle Spielplan für die neue Saison 2020/21 in der 1. Bundesliga der Frauen steht fest. Erstliga-Aufsteiger Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten trifft im ersten Heimspiel am Samstag, 5. September, auf den BVB 09 Dortmund. Der Verkauf der Dauerkarten für die kommende Saison beginnt aber erst am 1. August.
„Wir sind alle froh, dass es überhaupt wieder losgeht“, so Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau. Mit Blick auf die kommenden Monate zeigt sich Dubau optimistisch, dass bald weitere Lockerungen eintreten, und es Anfang September keine „Geisterspiele“ ohne Zuschauer in der Buchholzer Nordheidehalle geben wird.
Die Personalplanung für die Erstliga-Saison 2020/21 hat Sven Dubau kürzlich abgeschlossen. Demnach wird es im Sommer 2020 bei den „Luchsen“ als Zugänge die beiden Luchse-Rückkehrerinnen Melissa Luschnat und Natalie Axmann vom Kooperationspartner Buxtehuder SV (1. Bundesliga), Rückraumspielerin Louise Cronstedt (OV Helsingborg, Schweden), und die Linkshänderin Maj Nielsen (U19, Buxtehuder SV), die seit 2017 der deutschen Jugend-Nationalmannschaft angehört.
Dem stehen die Abgänge: Johanna Heldmann (Buxtehuder SV), Zeliha Puls (Spreefüxxe Berlin), und Land (Karriereende) gegenüber. Dem Verein treu geblieben sind aus dem Zweitliga-Kader der zurückliegenden Spielzeit: Die drei Torhüterinnen Mareike Vogel, Sophie Löbig, und Zoe Ludwig, sowie die Feldspielerinnen Evelyn Schulz, Marleen Kadenbach, Marthe Nicolai, Sarah Lamp, Kim Berndt, Julia Herbst, Svea Geist, Alexia Hauf, und Lisa Borutta,
Der erste Gegner zum Saisonstart, Borussia Dortmund, hat erst kürzlich die deutsche Nationalspielerin Jennifer Rode vom Ligakonkurrenten TSV Bayer 04 Leverkusen für seinen neuen Kader verpflichtet. Die Linkshänderin Jennifer Rode, die „Jeje“ genannt wird, ist vor allem im rechten Rückraum zuhause. Weitere Zugänge bei den schwarz-gelben aus Dortmund sind Tessa van Zijl (HSG Blomberg-Lippe), Delaila Amega (TuS Metzingen), Clara Monti Danielsson (Team Esbjerg, Dänemark), Tina Abdulla (Tertnes Bergen, Norwegen), und Jennifer Gutierrez Bermejo (CBM Elche, Spanien). Dem stehen im Sommer 2020 sechs Abgänge gegenüber.
Die zurückliegende Saison 2019/20 wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen. In der 2. Bundesliga standen die „Luchse“ Buchholz 08-Rosengarten nach 22 von insgesamt 30 Spieltagen auf Platz eins der Tabelle. Tabellenzweiter war der SV Halle-Neustadt. Nach dem offiziellen Ende der Punktspielzeit standen beide Mannschaften als Aufsteiger in die 1. Bundesliga fest.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen