IHK-Wettbewerb: Innenstädte stärken

(os). Kurz nachdem Einzelhändler Stephan Schmidt aus Buchholz vor einer Verödung der Innenstädte gewarnt hat (das WOCHENBLATT berichtete), starten die niedersächsischen Industrie- und Handelskammern (IHK) jetzt einen Wettbewerb um die besten Konzepte, um Innenstädte und Ortskerne zu beleben und den Handel zu stärken. Unter dem Motto "Gemeinsam aktiv - Handel(n) vor Ort" können bis zum 25. September Einzelhändler, Standortgemeinschaften, Gewerbe- und Marketingvereine sowie Genossenschaften aus Städten und Gemeinden mit bis zu 50.000 Einwohnern sich bewerben unter www.wettbewerb-gemeinsam-aktiv.de. Eine unabhängige Jury beurteilt die Bewerbungen und lobt für die drei besten Projektideen in den Kategorien "Einzelhändler" sowie "Gemeinschaftsinitiative" Geldpreise in Höhe von jeweils 10.000, 5.000 sowie 3.000 Euro aus.
"Mit dem Wettbewerb wollen die niedersächsischen IHKs Händlern den Anreiz bieten, um das eigene Geschäft kreativ weiterzuentwickeln", erklärt Jan Weckenbrock, Berater Handelsentwicklung der IHK Lüneburg-Wolfsburg. Einzelhändler und Händlerinitiativen könnten ihre Geschäfte und Standorte mit innovativen Ideen und Mut zu neuen Konzepten nach vorn bringen. • www.ihk-lueneburg.de/handeln-vor-ort

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen