Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tangendorfer „Kartoffellauf“

Das Trio gehört zum Organisationsteam des Volkslaufs in Tangendorf (v.l.): Hans-Georg Foltin, Günther Mehrhof und Susanne Boldt

HEIDJER-CUP: Neu am Sonntag der Feuerwehrlauf

(cc). Der Tangendorfer Volkslauf, der auch als „Kartoffellauf“ im Landkreis Harburg bekannt ist, geht am Sonntag, 23. September, in seine 33. Auflage. Start und Ziel ist an der Sporthalle an der Hörststraße 18a in Tangendorf. Erster Start ist 9.30 Uhr.
Bei dem Volkslauf, der im Rahmen des Sparkassen-Heidjer-Cups ausgetragen wird, haben die Teilnehmer die Wahl zwischen dem Halbmarathon, dem Lauf über 10,6 oder 4,5 Kilometer, dem Schülerlauf über 800 Meter, und dem Bambini-Lauf über 200 Meter. Walker und Nordic-Walker haben die Wahl zwischen 10,6 oder 4,5 Kilometern. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor Beginn des jeweiligen Wettbewerbs möglich. Neu ist in diesem Jahr der Feuerwehrlauf über 4,5 Kilometer, bei dem drei Läufer eine Mannschaft bilden. Dabei ist die Meldung mehrerer Mannschaften einer Feuerwehr erlaubt.
Den Namen „Kartoffellauf“ erhielt das Laufvergnügen, das von der Freizeitgemeinschaft Tangendorf veranstaltet wird, wegen der ungewöhnlichen Prämien. Denn für die Gesamtsieger aller Wettbewerbe gibt es Kartoffelpreise: Beispielweise 21 Kilo für die Halbmarathonläufer. Infos unter: www.fg-tangendorf.de