"Hier lebt das Ehrenamt"

Der neue Vorstand mit der stellvertretenden Vorsitzenden Antje Funck (2.v.li.)
  • Der neue Vorstand mit der stellvertretenden Vorsitzenden Antje Funck (2.v.li.)
  • Foto: ig
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Antje Funck in ihrem Amt bestätigt / Mehr Männer im Vorstand erwünscht

ig. Hüll. Antje Funck bleibt Zweite Vorsitzende beim Heimatverein Hüll. Die Hüllerin wurde am vergangenen Wochenende auf der Jahreshauptversammlung in ihrem Amt bestätigt. Das Kuriose: Einen Ersten Vorsitzenden gibt es beim Heimatverein, der rund 450 Mitglieder aufweist, nicht. Es fand sich noch niemand. "Brauchen wir auch nicht so dringend", heißt es dazu aus dem Vorstand. "Wir schultern das gemeinsam und arbeiten auch so prima zusammen", so Funck.

In der Tat: Der Jahresrückblick kann sich sehen lassen. Er enthält u.a. die Teilnahme an vielen Veranstaltungen wie Ferienspaß, Blütenfest und Museumstag sowie jede Menge eigene Events, darunter ein Hoffest und das traditionelle Grünkohlessen. Rund 30 Termine kamen zusammen.

2.600 Besucher zählte der Verein im vergangenen Jahr, darunter Schulklassen und Landfrauengruppen. Der Verein sei fleißig, betreibe hervorragende Werbung für die Kommune und "lebe das Ehrenamt", lobte denn auch Drochtersens stellvertretender Bürgermeister Dirk Ludewig, der die Wahlen vornahm. Auch für das neue Jahr haben sich die Hüller wieder viel vorgenommen, darunter die Sanierung des Heimathofdaches, für die rund 20.000 Euro aufgebracht werden müssen.

Termine: 17. Mai - Internationaler Museumstag, 5. Juli - Plattdüütsche Kark mit Sommerfest, 3. Oktober - Backfest "Rund um den Kürbis", 11. Dezember - Grünkohl-essen zum Gründungstag.
Der Wunsch des Vorstandes: Männer sollen sich stärker ehrenamtlich in der Vorstandsriege engagieren. "Wir brauchen starke Hände für unsere Landwirtschaft und für die Wartung unserer landwirtschaftlich genutzten Geräte auf dem Heimathof", so Funck.

Gewählt wurden auch: Kerstin Schütt (Schriftführerin), Helga Daß (stellvertretende Schriftführerin), Ulrich Köpke (Beisitzer), Kerstin Wist-Schlichting (Beisitzerin), Bianca Schliecker (Jugendobfrau).
Der Heimatverein Hüll und Umgebung wurde 1980 in der Gaststätte Thea von Holten gegründet. Der Grundsatz "Erhalten und Bewahren" beinhaltet Sitten und Gebräuche, Volks- und Heimatkunde, die plattdeutsche Sprache, Sammeln alter Dokumente und Fotos, Vorführungen und Darstellung alter Wirtschafts- und Lebensformen.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen