Zehn tolle Fachkräfte von morgen

Einrichtungsleiter Thorben Hoffmann mit einigen seiner insgesamt zehn Auszubildenden
  • Einrichtungsleiter Thorben Hoffmann mit einigen seiner insgesamt zehn Auszubildenden
  • Foto: DRK
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Im DRK-Seniorenheim Haus Gauensiek in Drochtersen gibt es drei starke Ausbildungsjahrgänge

sb. Drochtersen. Beim DRK-Seniorenheim Haus Gauensiek in Drochtersen wird derzeit besonders fleißig ausgebildet. Sage und schreibe zehn angehende Pflegekräfte werden dort beschäftigt. Davon befinden sich jeweils vier im ersten und dritten Lehrjahr und zwei im zweiten. "Ich bin mit unserem Nachwuchs sehr zufrieden, das werden einmal alle tolle Fachkräfte", freut sich Einrichtungsleiter Thorben Hoffmann.

Da im Sommer 2020 die generalisierte Pflegeausbildung beginnt, zu der es noch einige offene Fragen gibt, will das Deutsche Rote Kreuz die Chance nutzen, verstärkt Altenpfleger auszubilden. "Im Idealfall werden wir die Fachkräfte von morgen nach der Lehrzeit halten können", sagt Thorben Hoffmann. "Denn gute Altenpflegerinnen und -pfleger werden auch von uns gesucht."

Schon jetzt seien die zehn jungen Frauen - je nach ihrem Ausbildungsstand - eine große Arbeitserleichterung. "Jede Hand wird gebraucht", erklärt Hoffmann. Er betont jedoch, dass die Auszubildenden keine billigen Arbeitskräfte seien. "Uns ist eine fundierte Praxisausbildung sehr wichtig, denn nur so erhalten die Auszubildenden die Kenntnisse, die sie später als examinierte Kraft beherrschen müssen." So sei es im Haus Gauensiek selbstverständlich, dass auch die Schichtleitung stets von einem Azubi begleitet wird und Einblicke in ihre Arbeit gibt.

Insgesamt arbeiten im Haus Gauensiek in Drochtersen, in dem 71 Pflegebedürftige leben und das damit voll belegt ist, 70 Mitarbeiter. "Immer mehr Bewohner leiden an Demenz und benötigen eine auf ihr Krankheitsbild abgestimmte, engmaschige Betreuung", sagt Thorben Hoffmann.

Eine wichtige Philosophie des "Haus Gauensiek" ist, dass die Senioren dort ein neues Zuhause finden. Für Kurzweil sorgt ein breites Freizeitangebot. Unter anderem besucht das Team von "Weselohs Tierleben" aus Dornbusch die Einrichtung regelmäßig mit den spannendsten Tieren vom Papageien bis zum Nasenbären. Zentrumsnah gelegen haben die Bewohner zudem die Gelegenheit zum Shopping.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.