"Begeistert" von der Einigkeit: Rodja Groß ist neuer Bürgermeister in Marschacht

Das neue Marschachter Führungstrio: Bürgermeister Rodja Groß (Mi.) mit seinen Stellvertretern Heiko Scharnweber (li.) und Roger Günzel
  • Das neue Marschachter Führungstrio: Bürgermeister Rodja Groß (Mi.) mit seinen Stellvertretern Heiko Scharnweber (li.) und Roger Günzel
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Marschacht. Für die "Marschachter Lösung" steht der neue Ortsbürgermeister Rodja Groß (48, SPD), denn er wurde auf der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates im "Marschachter Hof" von Sozialdemokraten, CDU und Grünen einstimmig gewählt. Groß tritt damit die Nachfolge von Claus Eckermann an, der nach zehn Jahren als Bürgermeister nicht mehr kandidiert hatte.
Rodja Groß ist verheirateter Vater zweier Kinder und arbeitet als Bauingenieur. Im Gemeinderat sitzt er seit 23 Jahren, zudem war er Vorsitzender mehrerer Ausschüsse. Von seinem fraktionsübergreifenden Wahlerfolg war er "begeistert". Zu Groß' Stellvertretern wurden Heiko Scharnweber (CDU) und Roger Günzel (Grüne) gewählt.
Die CDU, die mit der Freien Wählerin Maren Kühnert eine Gruppe im Rat bildet und - ebenso wie die SPD - mit sechs Sitzen im Gremium vertreten ist, hatte zunächst Scharnweber für das Bürgermeisteramt vorgeschlagen. Die mit zwei Sitzen im Rat vertretene Grünen-Fraktion unterstützte Rodja Groß als "besonderen und langjährigen Kommunalpolitiker". Daraufhin appellierte Heiko Scharnweber, der Gemeinderat solle "geschlossen hinter dem Bürgermeister stehen und nicht durch eine Kampfabstimmung eine hauchdünne Entscheidung herbeiführen". Daher werde auch die CDU für den SPD-Kandidaten Groß als Gemeindeoberhaupt votieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.