Neugegründete Damenmannschaft macht mit Frauen-Power in Horneburg den Rasen unsicher
Mehr als ein bisschen kicken

Was die perfekte Fußballer-Pose angeht, stehen sie ihren männlichen Kollegen schon mal in nichts nach Foto: jab
2Bilder
  • Was die perfekte Fußballer-Pose angeht, stehen sie ihren männlichen Kollegen schon mal in nichts nach Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Horneburg. "Bock auf Fußball?": Das war die Frage, die den Stein - oder viel mehr den Ball - ins Rollen gebracht hat. Kimberly Bösch (22), Fußballspielerin und Mitinitiatorin der neuen Damenmannschaft beim VfL Horneburg, hatte die Idee, ein Team auf die Beine zu stellen, und holte auch gleich den Spartenleiter Sascha Janitz mit ins Boot.

Noch vor dem ersten Training trudelten fast täglich neue Anmeldungen bei Janitz ein. "Kimberly hat alle zusammengetrommelt und auch den Aufruf bei Facebook gestartet", sagt er. Auf den Aufruf meldeten sich allerdings nicht nur Damen. Auch Nick Jandt (20), selber Fußballspieler der 2. Herrenmannschaft beim VfL, Trainer im Kinder- und Jugendbereich und Schiedsrichter, erklärte sich sofort bereit, die Frauen zu trainieren.

Geplant war zunächst nur gemeinsam zu kicken und Spaß zu haben. Die Frauen hatten aber größere Ambitionen. Schließlich haben einige von ihnen schon Erfahrung im Spielbetrieb und wollten mehr. Also meldete Janitz die Damen zum Spielbetrieb mit einem Neunerfeld, also Spiele mit neun Fußballerinnen, an. Zudem genügte ihnen ein Training die Woche nicht. Daher stehen sie von Anfang an zwei Mal pro Woche auf dem Rasen. "Damit jeder es zum Training schaffen kann", so die Begründung.

Bereits das erste Training war ein voller Erfolg. Zwar konnten nur zehn Frauen dabei sein, aber diese waren hochmotivert. "Es läuft besser als gedacht", so der Trainer noch während des Trainings. Zwar wolle er die Übungen zunächst anfängerfreundlich gestalten, aber gefordert werden die Spielerinnen dennoch. Ballgewöhnung stand da an oberster Stelle - neben dem Spaß, versteht sich. Denn den hatten die Damen sichtlich.

Wer Interesse hat, selbst einmal auf dem Feld zu stehen, der kann jederzeit bei der Damenmannschaft reinschnuppern. Gern gesehen sind dabei nicht nur ehemalige Spielerinnen. Auch Anfängerinnen, Spielermütter und Fußballfans, egal, in welchem Alter, sind bei den Damen herzlich willkommen. Trainiert wird immer montags um 19.30 Uhr und mittwochs um 19 Uhr. Weitere Informationen gibt es beim VfL Horneburg.
Das erste Spiel steht für die Damenmannschaft auch schon auf dem Plan. Am 18. August geht es um 12 Uhr in Horneburg-Blumenthal gegen den VSV Hedendorf/Neukloster aufs Feld.

Was die perfekte Fußballer-Pose angeht, stehen sie ihren männlichen Kollegen schon mal in nichts nach Foto: jab
Trainer Nick Jandt unterstützt die Damen, so gut es geht Foto: jab
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.