Der Vizekönig nimmt Abschied

Vizekönig Boris Micheel (Mitte) konnte sich in seinem Amtjahr stets auf die Familie und seine Adjutanten verlassen
  • Vizekönig Boris Micheel (Mitte) konnte sich in seinem Amtjahr stets auf die Familie und seine Adjutanten verlassen
  • Foto: Joachim Bartsch
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Asendorf sucht einen Nachfolger für Boris Micheel.

mum. Asendorf. Boris Micheel ist schon ganz aufgeregt. Der Vizekönig des Schützenvereins Asendorf bereitet sich auf sein großes Event vor - das Vizekönigschießen. Am Samstag, 10. September, ist es so weit. Ab 11 Uhr lädt Micheel gemeinsam mit seinen Adjutanten André Lübberstedt und Jan Meier zum Umtrunk ins Schützenhaus ein.
„In seinem Königsjahr hat Boris Micheel gemeinsam mit seiner Frau Mandy uneren Schützenverein auf vielen Bällen und während zahlreicher Veranstaltungen hervorragend vertreten“, sagt Sprecher Joachim Bartsch. Micheel, der bereits seit 30 Jahren Mitglied bei den Asendorfer Schützen ist, ist übrigens ein „Wiederholungstäter“. 2003 war er bereits Vizekönig. Mit Gattin Mandy und den drei Kindern ist er in Asendorf zu Hause.
Am Samstag steht zwischen 14 und 18 Uhr das Preis-, Orden- und Vogelschießen auf dem Programm. Wer mag, kann sein Glück auch beim Knobeln versuchen. Gäste sind selbstverständlich willkommen. Im Anschluss beginnt die Ordens- und Preisverleihung. „Nach der Proklamation des neuen Vizekönigs klingt das Schlussschießen mit einem gemütlichen Beisammensein aus“, sagt Bartsch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen