Die Beteiligung war dieses Mal riesig

Carola von der Lieth (v. li.) überreichte die Gutscheine an Thomas Kruse, Lea Wahlen und Angelika Hanke
2Bilder
  • Carola von der Lieth (v. li.) überreichte die Gutscheine an Thomas Kruse, Lea Wahlen und Angelika Hanke
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Bürger- und Gewerbeverein bereitet Weihnachtsbeleuchtung vor. 

mum. Jesteburg.
Es tut sich was in Jesteburg: In den vergangenen Jahren waren die Mitglieder des Bürger- und Gewerbevereins (BGV) der Samtgemeinde Jesteburg oftmals beim Vorbereiten der Weihnachtsbeleuchtung im Ort auf sich allein gestellt. Doch offensichtlich zeigt die Öffnung des einstigen "GeWerbekreises" auch für engagierte Jesteburger Wirkung. Am Samstag beteiligten sich zahlreiche Bürger und BGV-Mitglieder am Schmücken der Tannenbäume. Mitarbeiter des Bauhofs haben im Anschluss die 60 geschmückten Bäume an den Laternen in Jesteburg entlang der Hauptstraße, der Lüllauer Straße und der Brückenstraße befestigt. "Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die tolle Unterstützung", so BGV-Vorsitzender Paul-H. Mojen.
Im Zuge des Schmückens hatten Carola von der Lieth und Mojen noch eine sehr erfreuliche Aufgabe. Sie übergaben die Preise, die während der "Lichtermeer"-Veranstaltung verlost wurden. Angelika Hanke erhielt einen Gutschein über 50 Euro für eine Dienstleistung, Lea Wahlen bekam einen 50-Euro-Gutschein für einen Restaurantbesuch und Thomas Kruse freute sich über einen Warengutschein im Wert von 50 Euro.

Lesen Sie auch:
"Das tat dem Ort gut"

Carola von der Lieth (v. li.) überreichte die Gutscheine an Thomas Kruse, Lea Wahlen und Angelika Hanke
Beim Schmücken der Weihnachtsbäume packten am Wochenende mehr Helfer mit an als in den Vorjahren
Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Katharina Bodmann und Antonino Condorelli wollen mit Fotos und Videos erkunden, wie das Leben nach Corona für die Menschen weitergeht
4 Bilder

Katharina Bodmann und Antonino Condorelli
"Re-Start": Ein Fotoprojekt für Schwung nach Corona

tk. Buxtehude. Was passiert, wenn ein Fotojournalist und eine Fotografin aus Buxtehude treffen und gemeinsam darüber nachdenken, wie auf die Lähmung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens durch Corona mit einer positiven Botschaft reagiert werden kann? Sie entwickeln ein Fotoprojekt. "Re-Start" heißt das, was Katharina Bodmann und Antonino Condorelli angehen. Sie machen in einem Open-Air-Studio Porträtfotos und lassen die Fotografierten in einem Video erzählen. Was hat sie bewegt, worauf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen