"Wir suchen Verstärkung!"

Die Mitglieder des neuen Kinderchores der St. Martins-Kirche wünschen sich Verstärkung
2Bilder
  • Die Mitglieder des neuen Kinderchores der St. Martins-Kirche wünschen sich Verstärkung
  • Foto: Studio Gleis 11/Jens Schierenbeck
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Kürzlich gegründeter Kinderchor der St. Martins-Kirche hat noch reichlich Kapazitäten.

mum. Jesteburg.
"Obwohl wir in unserer technisch voranschreitenden Welt riesige Möglichkeiten haben, an Musik und deren verschiedenste Literatur heranzukommen, scheint das aktive Singen in unserem Leben verloren gegangen zu sein", sagt Karen Natorp-Henschen, die Leiterin des Kinderchores der St. Martins-Kirche in Jesteburg. Natorp-Henschen ist davon überzeugt, dass Jungen und Mädchen, die sich aktiv mit Musik beschäftigen, starke soziale und emotionale Kompetenzen entwickeln. Studien zufolge werde beim Singen das kindliche Gehör geschult. Zudem gebe es positive Wirkungen auf die Sprach- und Intelligenzentwicklung. "Auch die Förderung von Führungskompetenzen wurde bei Kindern mit musikalischem Hintergrund beobachtet."
Wer nun glaubt, sein Kind sollte an einer Chorprobe teilnehmen, ist bei Natorp-Henschen an der richtigen Adresse. Sie ist verantwortlich für Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis elf Jahren. Seit April vorigen Jahres treffen sie sich freitags zwischen 15 und 16 Uhr im Gemeindehaus der Jesteburger Kirche. "Wir haben derzeit noch die Größe eines Kammerchores", so Natorp-Henschen. So nennt man eine kleine musikalische Besetzung. Dennoch konnte das Ensemble mit seinen schönen Stimmen einige Gottesdienste bereichern.
Der Chor-Unterricht ist abwechslungsreich. "In der Stimmbildung, mit der wir in die Chorprobe starten, lernen wir unsere Stimme als Instrument kennen", so Natorp-Henschen. Die Stimme wird - wie bei einem Instrument - durch Tonbildung, Atemtechnik, Brust- und Kopfstimme trainiert. In einer "Rhythmikeinheit" lernen die Kinder, verschiedene Rhythmen, Phrasierungen und Melodieführungen umzusetzen. Der Kinderchor baut sich nach und nach ein Liedrepertoire auf. Dazu gehören Volkslieder, geistige und moderne Texte sowie Lieder aus anderen Ländern und in anderen Sprachen.
Mit Chorleiterin Karen Natorp-Henschen - selbst Mutter von fünf zum Teil erwachsenen Kindern - hat die Gemeinde einen echten Glücksgriff getätigt. Sie ist diplomierte Musiklehrerin in den Fächern Klavier und Allgemeine Musikerziehung und hat an den Hochschulen für Musik in Hamburg und Detmold studiert. Eine intensive Weiterbildung im Bereich Vokalmusik folgte in den letzten Jahren in Form einer privaten Gesangsausbildung sowie einer umfangreichen Konzerttätigkeit im CPE-Bach-Chor Hamburg. Es folgten Hospitationen im Bereich Kinderchorleitung bei Gesa Werhahn.
• Fragen zum Chor beantwortet Karen Natorp-Henschen unter der Rufnummer 04183 - 50582 oder via E-Mail an k.natorphenschen@googlemail.com.

Die Mitglieder des neuen Kinderchores der St. Martins-Kirche wünschen sich Verstärkung
Karen Natorp-Henschen leitet den Kinderchor

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.