Jork: „Jede dieser Uhren ist ein Unikat“

Jürgen Hoffmann (Mitte) stellte sein Werk "Turmuhren im Alten Land" im Beisein der Stiftungsmitglieder, Pastoren aus dem Alten Land und Landrat Michael Roesberg (2. v. re.) im Estebrügger Museum vor
  • Jürgen Hoffmann (Mitte) stellte sein Werk "Turmuhren im Alten Land" im Beisein der Stiftungsmitglieder, Pastoren aus dem Alten Land und Landrat Michael Roesberg (2. v. re.) im Estebrügger Museum vor
  • hochgeladen von Alexandra Bisping


Jürgen Hoffmann (86) aus Cranz verfasst das Werk „Turmuhren im Alten Land“

ab. Jork/Estebrügge. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes „Zeitzeugen“: Die Geschichte von zehn Kirchturmuhren und einer Schuluhr, alle im Alten Land zu finden, hat Jürgen Hoffmann genau unter die Lupe genommen. Sein Werk „Turmuhren im Alten Land“ hat der Uhrmacher jetzt auf Einladung der Kulturstiftung Altes Land im Estebrügger Museum vorgestellt.

Das Werk des Uhrmachers sei faszinierend, denn Uhren hätten einen besonderen Reiz, sagte Landrat Michael Roesberg in seiner Laudatio. „Sie geben uns die Zeit, aber nicht die Eile. Eine historische Uhr ist ein Stück Ruhe“, so Roesberg. Bei großen Uhrwerken gebe es sehr viel Technik. Die Vorstellung, dass sie von Hand gebaut wurden, sei faszinierend.
Der Landrat lobte, Hoffmanns Werk sei „wertvoll für das Alte Land“: „Wir sind Ihnen für diese Arbeit sehr dankbar. Die Kulturstiftung wird Ihr Werk hochhalten“, versprach er.

„Jede Uhr im Alten Land ist ein Unikat“, sagte der Autor, der seit vielen Jahrzehnten historische Fakten aus dem Alten Land zusammenträgt und für sein Engagement im vergangenen Jahr mit dem Süderelbe Thaler ausgezeichnet wurde (das WOCHENBLATT berichtete). Mit seinen Recherchen zum Thema Turmuhren im Alten Land hatte Jürgen Hoffmann bereits im Jahr 2002 begonnen. Nach den Sommerferien bat eine Lehrerin den Cranzer, die Turmuhr der dortigen Schule wieder in Gang zu setzen. Anschließend fragte ihn der Pastor aus Neuenfelde, ob er Fehler am dortigen Kirchturmuhrwerk beseitigen könne. „Bei mir wuchs dadurch der Wunsch, alle Turmuhren im Alten Land kennenzulernen“, erinnert sich Hoffmann.

Der Uhrenliebhaber begann mit einer intensiven Recherche, die sich teilweise als problematisch herausstellte: Auf der Suche nach alten Schriftstücken wurde ihm der Zutritt zu einigen Kirchenarchiven verweigert. Davon ließ sich Hoffmann aber nicht schrecken: „Ich habe einfach gewartet, bis es einen Pastoren-Wechsel gab“, erzählt er.

Am Ende konnte er alle erforderlichen Unterlagen einsehen, bei Schriftstücken, die sich in Privatbesitz befanden, half ihm der Zufall. Im Jahrbuch des Altländer Archivs von 2015 veröffentlichte Jürgen Hoffmann erstmals „Turmuhren im Alten Land“ als eine von mehreren Geschichten verschiedener Autoren. Das neue Werk ist ausführlicher, alle darin abgebildeten Fotos und auch das Layout hat der Autor selbst gemacht.

„Das Buch ist so wertvoll, dass es nur in Bibliotheken, Archiven und Kirchen eingesehen werden kann“, informierte Susanne Höft-Schorpp vom Altländer Archiv. Nur 40 Exemplare des Werkes wurden insgesamt gedruckt. Das Jahrbuch von 2015 mit einer gekürzten Fassung zum Thema ist noch erhältlich.

Panorama

Ab Montag gelten strenge Kontaktbeschränkungen
Corona: Leben wird weitgehend heruntergefahren

(os). Nach dem starken Anstieg der Infektionszahlen in den vergangenen Tagen hatte sich dieser Schritt angekündigt: Das öffentliche Leben in Deutschland wird zum zweiten Mal nach März weitgehend heruntergefahren. Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer einigten sich auf strikte Maßnahmen, um der zweiten Corona-Welle zu begegnen. Sie umfassen vor allem strenge Kontaktbeschränkungen und das Aussetzen der allermeisten Kultur- und Freizeitaktivitäten. Anders als im März...

Panorama

Bewohner in Apensen positiv getestet
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft

sla. Apensen. In einer Flüchtlingsunterkunft in Apensen ist ein Flüchtling nachweislich an Corona erkrankt. Die anderen fünf Bewohner der Unterkunft, die alle in Einzelzimmern wohnen, befinden sich in Quarantäne und wurde bereits getestet. Das Testergebnis steht aktuell noch aus, sagt Tanja von der Bey, Mitarbeiterin der Gemeinde Apensen. Die Bewohner würden sich an alle Abstands- und Hygieneregeln halten und wären zudem mit Desinfektionsmitteln hinreichend ausgestattet.

Service

So viel wie nie: 90 aktive Corona-Fälle am Freitag, 30. Oktober
Aktuelle Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Höchstwert vom März wird übertroffen

jd. Stade. Der Landkreis Stade hat bei den aktiven Corona-Fällen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht: Das Stader Gesundheitsamt meldet am Freitag, 30. Oktober, 90 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Innerhalb nur eines Tages sind 27 neue Fälle hinzugekommen. Das bedeutet einen Anstieg um 43 Prozent. Der bisherige Höchstwert von 76 aktuellen Corona-Fällen vom 28. März ist damit deutlich übertroffen.  Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach oben / Corona-Ampel steht...

Politik

Kommentar zum neuen Shutdown
Eigenverantwortung hat nicht funktioniert

Jetzt haben wir den nächsten Shutdown. "Wir befinden uns zu Beginn der kalten Jahreszeit in einer dramatischen Lage. Die betrifft uns alle. Ausnahmslos", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Regierungserklärung am Donnerstagmorgen. Wer dem vehement widerspricht, verteidigt weder individuelle Grundrechte noch die parlamentarische Demokratie.  Richtig ist, dass manche Einschränkungen für sich und isoliert betrachtet zu streng erscheinen. Auf das Gesamtpaket kommt es nämlich an....

Panorama

Wegen des zweiten Shutdowns
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Wegen des neuerlichen Shutdowns werden im Landkreis Harburg wieder zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die Samtgemeinde Jesteburg sowie die Gemeinde Rosengarten setzen im November vorerst mit den Sitzungen der Fachgremien aus. In Buchholz wurden bereits die Sitzungen der Ortsräte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen