Jork - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Wer diese Goebelvase finden will, die Christina Eberle in der Hand hält, muss in jedes Regal schauen. Hinter der vermeintlichen  Unordnung steckt aber ein System
4 Bilder

Christina Eberles Flohmarkt-Geschäft ist einzigartig in der Region
Trödel - von kitschig bis kostbar

lt. Jork. Regale vollgestopft bis unter die Decke mit Spielzeug, Büchern, Nippes und allerlei Kitsch, aber auch kostbarem Porzellan und bunten Kristallgläsern, altem Silberbesteck, Fotografien und Gemälden, Spiegeln, Lampen, historischen Puppen und Instrumenten sowie Spielsachen aus längst vergangenen Zeiten: Es scheint eigentlich nichts zu geben, das es nicht gibt bei Christina Eberle im "Flohmarkt in der Mühle Altes Land" an der Straße Jorkerfelde im Alten Land. Das Geschäft ist eine...

  • Jork
  • 09.08.19
Das Freizeitangebot ist ebenfalls ausgebucht: Zwölf Kinder, betreut von Ilknur Basoglu und Gerd Hallekamp (hinten, Mitte), machen bei "Cupcakes und Milchshakes" mit. Angemeldet hatten sich 22

Jugendzentrum "Woodstock" bietet umfangreiches Ferien- und Freizeitprogramm
Jork: Mehr als "nur abhängen"

ab. Jork. Es ist immer noch ein gängiges Klischee, gegen das Jugendpfleger Gerd Hallekamp ankämpfen muss. "In vielen Köpfen steht Jugendzentrum für abhängen und ein bisschen Billard spielen", sagt er. Dass es in der Jorker Einrichtung "Woodstock" am Osterminnerweg 17 ein attraktives Ferien- und Freizeitangebot gibt, zeigt das rege Interesse der Kinder und Jugendlichen. Hallekamp: "In den Sommerferien ist fast alles ausgebucht." Eine "fairnessorientierte Software" teilt ein, welches Kind an...

  • Jork
  • 06.08.19
Der Abschluss der Bauarbeiten an der Südseite ist für Mitte August vorgesehen
2 Bilder

Bauarbeiten an der Straße Osterjork (L140): Abschluss der Südseite Mitte August
Jork: 1.500 Meter Baustelle

ab. Jork. Anwohner sind gebeutelt, Pendler genervt: Die Baumaßnahme an der Straße Osterjork mit einer Länge von 1,5 Kilometern befindet sich seit Anfang Mai im dritten und letzten Bauabschnitt. Obwohl eine halbseitige Sperrung erforderlich ist, hat sich noch niemand nennenswert über die langanhaltenden Bauarbeiten beschwert, sagt der Geschäftsbereichsleiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade, Hans-Jürgen Haase. "Aber es gibt immer wieder interessierte...

  • Jork
  • 06.08.19
Regisseur Tobias Hammerle bereitet die Drohne für ihren Flug über das Alte Land vor. Elisa Argenziano für Büro "Insitu World Heritage Consulting" fotografiert
2 Bilder

Projekt "Hollerweg": Junges Team sammelt im Alten Land Interviews und Filme für Bildungsserver
Geschichte und Kulturlandschaft für alle (be)greifbar machen

ab. Jork. Zwei Welterbeberaterinnen vom "Institut World Heritage Consulting" und ein Filmprofi waren kürzlich in Jork unterwegs, um Material für den niedersächsischen Bildungsserver NiBiS zusammenzustellen. Damit ist ein weiterer Schritt im Projekt "Der Hollerweg im Alten Land - Den Anfang verstehen, das Erbe erleben" getan (das WOCHENBLATT berichtete). Was sie dafür unternommen haben und wie es jetzt weitergeht, erläutert Jorks Gemeinde-Archivarin Susanne Höft-Schorpp. Die Zusammenarbeit...

  • Jork
  • 17.07.19
Paul und Petra Cordes sind stolz auf ihr "Schätzchen"  Fotos: jd/privat
3 Bilder

Petra Cordes fährt mit einer italienischen "Familienkutsche" bei den Niederelbe Classics mit
Lackiert in feurigem Rot - wie die Farbe der Liebe

jd. Jork-Königreich. Der Countdown für die Niederelbe-Classics läuft: Am kommenden Samstag, 13. Juli, fällt der Startschuss für die Oldtimer-Rallye. Bei diesem Motorsport-Event geht es aber nicht nur um den Sieg. Sehen und vor allem gesehen werden, heißt die Devise. Das gilt auch für die beiden italienischen Schönheiten, mit denen sich Paul und Petra Cordes aus Jork-Königreich auf die Piste begeben. Er geht mit einem Fiat 126 an den Start und sie sitzt hinterm Lenkrad einer automobilen Rarität:...

  • Jork
  • 05.07.19
Auch Jorks Gemeindearchivarin Susanne Höft-Schorpp brachte ihre Ideen ein
3 Bilder

Bei erstem Workshop wurden viele gute Ideen gesammelt / Fazit der Gemeinde: "Sehr positiv"
Die Jorker Festhalle umgestalten

ab. Jork. Es hatten sich 40 Teilnehmer von Vereinen und Verbänden angemeldet und alle waren da, als es um die Umgestaltung der Jorker Festhalle ging. Die Gemeinde Jork hatte zu einem ersten Workshop in die Festhalle geladen und nach einer Begehung des Gebäudes Ideen gesammelt. An vier Tischen wurden im Zehn-Minuten-Takt Vorschläge zu Papier gebracht und an Stellwände geheftet. Es gab den Bereich Bauliche Veränderungen, moderiert von Ute Hilpert (Teamleitung Bau) und der gemeindeeigenen...

  • Jork
  • 02.07.19
400 Schüler trainierten für ein Musical, angeleitet von amerikanischen Studenten

40 Musical-Studenten aus USA trainieren mit 400 Jorker Schülern
Jork: Fit für die Bühne

ab. Jork. Ein beachtenswertes Projekt stellte jüngst das Schulzentrum Jork auf die Beine: Mit rund 40 Musical-Studenten aus den USA, den "Young Americans", trainierten 400 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen ein ca. eineinhalbstündiges Musical ein - in nur drei Tagen. Der Workshop diente neben der kulturellen Begegnung zur Förderung zur Kreativität und zur Stärkung des Selbstvertrauens der Schülerinnen und Schüler. Zum Finale gab es eine Abschlussshow, in der alle ihr frisch...

  • Jork
  • 25.06.19
Vielleicht hätte es auch eine Fußball-Karriere werden können. Udo Feindt ist überzeugt: "Dafür hat mein Talent nicht ganz gereicht" und hat sich dem Laufen verschrieben
2 Bilder

Udo Feindt (45) bringt sich unter anderem durch Spendenläufe ehrenamtlich ein
Jork: Sich laufend engagieren

ab. Jork. Er bringt sich gerne aktiv ein: Wenn es um ehrenamtliche Tätigkeiten im Landkreis geht, taucht der Name Udo Feindt immer wieder auf. Besonders häufig schnürt der passionierte Läufer seine Joggingschuhe, wenn es um Spendenläufe geht, wie demnächst am 29. Juni bei der 125-Jahr-Feier des TuS Jork. Dabei sah es in seiner Jugend so aus, als könnte Udo Feindt eine Karriere als Fußballer einschlagen. "Das ist für mich die größte Freude: Menschen zu Spenden zu verhelfen", sagt der...

  • Jork
  • 19.06.19
Schülerinnen und Schüler der Klima-AG vor dem Plakat des Eisbären, der dank ihres Engagements auf dem Bild eine Eisscholle hat

Grundschüler setzen sich für die Umwelt ein
Jork: Klimapunkte sammeln für einen Eisbären

ab. Jork. Sie nennen sich Klimadetektive und haben schon einige Aktionen in ihrer Schule angeschoben. Jetzt haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klima-AG aus der Grundschule Am Westerminnerweg in Jork etwas Neues ausgedacht: Jeder, der CO₂-arm zur Schule kommt, darf einen weißen Aufkleber an einem Plakat befestigen. Das Plakat zeigt einen Eisbären, der im Wasser steht - und in der Realität ertrinken muss, wenn es weder Eis noch Eisschollen gibt. Ein Schicksal, dem Eisbären aufgrund des...

  • Jork
  • 12.06.19
Einfach dreist: Die Einbahnstraßenschilder werden schlichtweg ignoriert
4 Bilder

Kritisch: Trotz Einbahnstraßenschild wird Osterjork befahren
Ein kurzes Stück als Geisterfahrer durch Jork

ab. Jork. Es ist nur ein kurzes Stück Straße, das während der Baumaßnahme an der L140, Osterjork, kurz vor dem Kreisel Ostfeld als Einbahnstraße gekennzeichnet ist. Aber wohl gerade deshalb ignorieren einige Autofahrer die Verkehrsschilder und fahren durch. Denn wer sich an die Baken mit den Einbahnstraßenschildern stellt, kann immer wieder beobachten, wie die Straße eiskalt passiert wird. Ungefährlich ist das nicht - denn Gegenverkehr kommt. Die Baumaßnahme an der L140 in Jorks Ortsmitte,...

  • Jork
  • 11.06.19
Das HLF 10 wurde der Feuerwehr Borstel nach langem Warten offiziell übergeben. Mit dabei waren Peter Winter (v.li.), Jochen Minners, Andreas Apeldorn (Fa. Rosenbauer), Thomas Becker (Fa. Domeyer, Ausrüster für Feuerwehrtechnik) und Jens Lohmann

Ortsfeuerwehr Borstel musste lange auf Fahrzeug warten
Jork: Neues Feuerwehrfahrzeug offiziell übergeben

ab. Jork-Borstel. Jetzt ist es übergeben: Die Ortsfeuerwehr Jork darf sich nun auch offiziell über ihr neues Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10 freuen. Am Samstag wurde der symbolische Schlüssel überreicht. Doch bis es endlich so weit war, ging eine lange Zeit ins Land. Ortsbrandmeister Jochen Minners hatte sich immer wieder vertrösten lassen müssen, bis das HLF 10 endlich im Januar 2019 aus Luckenwalde (Brandenburg) abgeholt werden konnte. Dabei kam schon 2015 das erste Mal bei Feuerwehr...

  • Jork
  • 07.06.19
Das neue Königshaus in Estebrügge bilden neben Schützenkönig Hauke Oehms (Mi.) und Damenkönigin Christine Blokisch (4.v.li.), Petra Diercks (v.li.), Dörte Blohm, Claus Meyer, Berbel Maxin, Bartosz Pacyna, Nina Müller, Elsbeth Oehms und Peter Sumfleth
2 Bilder

Hauke Oehms ist neuer Schützenkönig / Damenkönigin ist Christine Blokisch
Ein Gärtnerpaar regiert jetzt in Estebrügge

ab. Estebrügge. Die Schützengilde Estebrügge hat ein neues Königspaar: Am Sonntag wurde Hauke Oehms (33) zum neuen Schützenkönig proklamiert. Christine Blokisch (30) wurde gleich zweifach zur Königin gekürt: Zum einen als Partnerin des neuen Schützenkönigs, zum anderen als neue Damenkönigin. Das Paar hatte sich während der Arbeit kennengelernt: Beide sind als Gärtner tätig. "Mir fehlen ein bisschen die Worte", rief der 33-jährige, frisch gebackene Schützenkönig, der sich vor Freude über das...

  • Jork
  • 05.06.19
Ein neues Konzept für die Jorker Festhalle ist gefragt. Bürgermeister Gerd Hubert ruft gemeinsam mit einer kommunalpolitischen Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitarbeitern aus der Verwaltung und Vereinsvertretern, zur Ideenfindung auf

Workshop zur Ideenfindung mit Vertretern von Vereinen und Verbänden geplant
Festhalle in Jork neu gestalten

ab. Jork. Keine Frage: Die Festhalle in Jork wird von einigen gut genutzt, beispielsweise von der Kleinen Jorker Bühne, Flohmarktveranstaltern, Schützenvereinen oder während der Norddeutschen Obstbautage. Eine kommunalpolitische Arbeitsgruppe will dennoch die Umgestaltung der in die Jahre gekommenen Halle in Angriff nehmen und lädt dazu alle Vertreterinnen und Vertreter von Jorker Vereinen, Verbänden, Organisationen und Einrichtungen ein, sich an der Ideenfindung zu beteiligen. "Ziel ist es...

  • Jork
  • 01.06.19
Jürgen Viets zeigt die Stelle, an der die Ente gebrütet hatte. Von dort aus sprang sie mit ihren Küken in die Wettern
2 Bilder

Jürgen Viets aus Osterladekop macht erstaunliche Beobachtung
Jork: Sprung aus drei Metern Höhe

ab. Jork-Ladekop. Seit zwei Jahrzehnten lebt Jürgen Viets bereits in Osterladekop in Jork. Genauso lange beobachtet er das Treiben von Sing- und Wasservögeln in seinem Garten und auf der Wettern. Kürzlich wurde er Zeuge, wie eine Ente mit ihren Küken aus dem Nest sprang - aus drei Metern Höhe. "Ich saß auf der Terrasse und habe gesehen, wie eine Ente auf dem Pfosten eines Holztores gelandet ist." Nachdem die Ente wieder fort war, nahm sich der Jorker eine Leiter - um auf dem Pfosten eine Art...

  • Jork
  • 01.06.19
Einmal nachladen, bitte! "An jeder Station kann der Wagen aufgeladen werden", sagen Edgar Schmidt und Sonja Zinke. Auch an einer Steckdose zu Hause
3 Bilder

E-Carsharing: Das erste Auto des Vereins steht bereit
Altes Land/Horneburg: Mit "Zoe" sind die "Dorfstromer" komplett

ab. Altes Land/Horneburg. Nach nur sechswöchiger Wartezeit ist es da: das erste Auto des Vereins "Dorfstromer", ein Renault "Zoe". Das Besondere an "Zoe": Sie braucht keinen Tropfen Benzin, sondern bezieht ihre Energie aus der Steckdose. Und auch optisch ist "Zoe" ein kleines Schmuckstück - schneeweiß und kurvig, mit Kanten an den richtigen Stellen. Weiteres Plus: "Zoe" bringt jede Menge Fahrspaß mit. Der Vereinsvorsitzende Edgar Schmidt sowie Vereinsmitglied und Bürgermeisterin in...

  • Horneburg
  • 25.05.19
Die Schaukämpfe der Wikinger waren das Highlight des Marktes Foto: jab
3 Bilder

Heftige Schlachten und reger Handel
Wikinger aus ganz Europa kamen zum Markt nach Jork

jab. Jork. Flammende Pfeile schossen durch die Luft gegen das Tor der Ringburg in Jork. Mehr als 400 Wikinger hatten ihre Schiffe hier festgemacht und die Zelte aufgeschlagen, um die Region zu erobern. Nach einer schweren Schlacht mit viel Gebrüll wurde es kurz ruhig, dann zerrissen Rufe die Stille. "Odin" - riefen die Wikinger, die nach dem Kampf noch stehen konnten. Auch das umstehende Publikum musste gehörig mithelfen, um den Kriegsgott anzurufen. Nur er kann die Gefallenen wieder zurück...

  • Jork
  • 24.05.19
Stolz zeigen die Schwaneneltern auf der Wettern bei Osterladekop ihre Jungen. In diesem Jahr sind sie aber die einzigen, sagt Thomas M.*
3 Bilder

Viele kleine Vögel sollen in Wettern "Osterladekop" ertrunken sein
Jork: Das Wasser brachte den Tod

ab. Jork-Ladekop. Es ist still auf den Wettern zwischen den Obstplantagen und der Straße "Osterladekop" in Jork. Dort, wo gewöhnlich um diese Jahreszeit Wasservögel ihren Nachwuchs präsentieren, ist nichts zu hören und zu sehen. Allein ein einziges Schwanenpärchen zeigt seine Jungen. "Die jungen Vögel sind alle ertrunken", berichtet ein WOCHENBLATT-Leser.* Er meint den Grund zu kennen: die plötzliche Flutung der Wettern. Für gewöhnlich seien die kleinen Piepmätze um diese Jahreszeit über...

  • Jork
  • 21.05.19
Wenn es nachts friert, müssen die Apfelbäume künstlich beregnet werden, um die Früchte zu schützen
2 Bilder

Obstbauern blicken auf viele kurze Nächte zurück
Beregnungsanlagen im Dauereinsatz

lt. Altes Land. Auf ungewöhnlich viele nächtliche Beregnungseinsätze zum Schutz der frostempfindlichen Äpfel blicken die Obstbauern im Alten Land zurück - und hoffen gleichzeitig, dass es mit Ablauf der "kalten Sophie" am 15. Mai keine frostigen Nächte mehr geben wird. Während in einem gewöhnlichen Frühjahr höchstens zwei bis drei Mal die Beregnungsanlagen eingeschaltet werden müssen und in manchen Jahren sogar ganz darauf verzichtet werden kann, waren es bis jetzt schon um die zwölf Einsätze...

  • Jork
  • 17.05.19
Christian Au weiht den Treppenlift ein, der an der Grundschule für Kinder mit Rollstuhl oder Elektro-Rollstuhl installiert wurde
2 Bilder

Grundschule An der Este bekommt Plakette zu Barrierefreiheit
Jork-Estebrügge: Treppenlift zum ersten Mal eingesetzt

ab. Jork-Estebrügge. Der Treppenlift ist installiert, die Grundschule An der Este in Jork-Estebrügge damit barrierefrei. Jüngst hatte Petra Schlegel, 1. Vorsitzende vom Sozialverband (SoVD) - Kreisverband Stade, der Schule die Plakette zur Barrierefreiheit verliehen. Christian Au, SPD-Ratsmitglied und Mitglied im Schulausschuss der Gemeinde Jork, hatte sich für die Installation des Treppenlifts eingesetzt - und ihn jetzt als Erster ausprobiert. "Es ist toll", sagt Christian Au, der durch die...

  • Jork
  • 17.05.19
Deichschafe sorgen für Bodenverdichtung, aber nur dann, #+wenn die Erde nicht zu trocken ist

Kreisbaudezernentin Madeleine Pönitz attestiert einen guten Zustand
Altes Land: Die Deiche sind sicher

ab. Altes Land. Zum Abschluss der 13. Frühjahrs-Deichschau äußerte sich Kreisbaudezernentin Madeleine Pönitz, zuständig für den Küstenschutz, noch einmal offiziell zum Zustand der Deiche. Trotz der Spuren des vergangenen Dürresommers sind die rund 178 Kilometer langen Sturmflut- und Hochwasserschutzdämme "dank des Einsatzes der Deichverbände wehrhaft und in einem guten Zustand", so die Kreisdezernentin. Etwa im Bereich Hahnhöfersand und an der Ostemündung hat der trockene Sommer in Form von...

  • Jork
  • 17.05.19
Der neue Flyer "Erlebnisse im Alten Land" ist gerade herausgekommen - "auf klimafreundlichem Papier", sagt Handan Gök

Handan Gök (30) über ihre Verbundenheit und ihren Job beim Tourismusverein
Altes Land: Blütezeit und Motorradgeräusche

ab. Jork. Die Blütezeit ist gerade vorbei. Drei harte Wochen seien das gewesen, erzählt Handan Gök, aber auch eine sehr schöne Zeit. Die 30-jährige gebürtige Jorkerin arbeitet beim Tourismusverein Altes Land, macht die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Social Media, ist im Marketing und in der Finanzplanung involviert.  Seit einiger Zeit lebt sie im Hamburger Stadtteil Ottensen und fühlt sich dort sehr wohl. "So habe ich beides, Stadt und Land." Heimatverbunden fühle sie sich besonders...

  • Jork
  • 11.05.19
Für Kanuten bringt die Verordnung "Elbe und Inseln" ab diesem Jahr einige Einschränkungen mit sich
2 Bilder

Wassersportler sind von Verordnung "Elbe und Inseln" betroffen / Gespräche laufen
Landkreis: "Wir wollen alle ins Boot holen"

(ab). Der Landkreis hatte seine Hausaufgaben gemacht: Am 21. Dezember 2018 trat, wie von der EU unter "Natura 2000" bis Jahresende gefordert, die Verordnung für das Naturschutzgebiet (NSG) "Elbe und Inseln" in Kraft. Der Erhalt und Schutz von Tieren und Pflanzen, der sogenannten Flora-und-Fauna-Habitate, musste dem rechtlichen EU-Rahmen von Naturschutzgebieten entsprechen. Betroffen sind davon allerdings die Wassersportler, die jetzt die Auswirkungen spüren - das Anlanden und Betreten vieler...

  • Jork
  • 11.05.19
Die stolzen Sieger des Blütenmarschs

Moorende siegt bei Blütenmarsch in Jork
Die Ortsfeuerwehr konnte sich gegen die übrigen 76 Gruppen durchsetzen

jab. Jork. Bereits zum 40. Mal fand der Altländer Blütenmarsch in Jork statt. Der von der Ortsfeuerwehr Jork organisierte Marsch findet im Mai zur Kirschblüte statt. 96 Gruppen, darunter 20 der Jugendfeuerwehr, nahmen an der Veranstaltung teil. Rund zehn Kilometer geht es durch die blühenden Obstplantagen, in denen die teilnehmenden Gruppen Fragen aus Allgemein- und Feuerwehrfachwissen und leichte sportliche Aufgaben absolvieren müssen. Die Siegermannschaft der Jugendfeuerwehr kommt aus...

  • Jork
  • 10.05.19
Nordisch herb war das Wetter bei der Frühjahrsdeichschau vom Lühesperrwerk bis Cranz
2 Bilder

Bei Frühjahrsdeichschauen kaum Schäden gefunden
Note eins für den Deich im Alten Land

ab. Altes Land. Der Deichverband der II. Meile Alten Landes hat jüngst die dritte der drei Frühjahrsdeichschauen an der Elbe zwischen Lühe und Este durchgeführt. Verbandsingenieur Christian Staak vom Landkreis attestierte dem Deichverband einen Deich "in einem sehr guten Zustand". Mit 30 Teilnehmern wurde die Frühjahrsdeichschau vom Lühesperrwerk bis Cranz durchgeführt. An der rund 13 Kilometer langen Begehung nahmen neben den Deichgeschworenen und Deichrichtern und Christian Staak sowie...

  • Jork
  • 10.05.19

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.