Michael Roesberg

Beiträge zum Thema Michael Roesberg

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
5 Bilder

Corona-Zahlen am 17. September
Hanstedt beklagt zwei Corona-Tote

(sv). Traurige Nachrichten: Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Freitag, 17. September, zwei neue Corona-Tote. Die beiden Verstorbenen kamen aus der Samtgemeinde Hanstedt, die bis gestern noch die einzige Kommune im Landkreis Harburg ohne Corona-Toten gewesen war. Somit sind nun insgesamt 116 Personen im Landkreis an oder mit dem Coronavirus gestorben. Aktuell befinden sich neun Personen aufgrund einer Corona-Infektion im Krankenhaus, davon werden vier intensiv behandelt und drei beatmet....

Wirtschaft
Die "Macher" von Ankerkraut: Stefan und Anne Lemcke freuen sich auf den Umzug nach Winsen
3 Bilder

Gewürzfabrikant hat Grundstück im Gewerbegebiet Luhdorf gekauft
Ankerkraut schafft 80 neue Arbeitsplätze in Winsen

thl. Winsen. Paukenschlag für die Stadt Winsen: Die Firma Ankerkraut verlagert spätestens Ende 2022 ihren Firmensitz in das Gewerbegebiet Luhdorf, wo das Unternehmen im sogenannten zweiten Bauabschnitt ein Grundstück erworben hat. Dort sollen die bisherigen drei Firmenstandorte in Stelle (Lager) sowie in Hamburg-Heimfeld (Zentrale) und Hamburg-Sinstorf (Produktion) zusammengeführt werden. Das bestätigen die beiden Geschäftsführer Stefan (44) und Anne Lemcke (42) dem WOCHENBLATT auf Nachfrage....

Politik
Langes Warten auf die Ergebnisse der Kommunalwahl: Ginge das auch schneller?
2 Bilder

Lange Wartezeiten, extrem hoher Briefwahlanteil, späte Ergebnisse
Corona-Kommunalwahl: Was lief gut, was klappte gar nicht?

tk/os. Landkreis. Geduld war gefragt bei dieser Kommunalwahl. Abstandsregeln verursachten lange Schlagen vor den Wahllokalen, Senioren suchten vergeblich nach Stühlen zum Ausruhen, Stimmen wurden teils erst in den späten Nachtstunden ausgezählt: Die Kommunalwahl in Zeiten der Pandemie stellte die Organisatoren vor neue Herausforderungen, nicht überall wurden sie bewältigt. Vor allem der extrem hohe Anteil an Briefwählern verursachte Probleme. Hätten die Kommunen sich besser vorbereiten können?...

Service
Zum diesjährigen Weltkindertag: UNICEF-Mitmach-Aktion, an der sich jedes Kind beteiligen und mit bunter "Street Art" für seine Rechte einsetzen kann

Kinder haben Rechte
Weltkindertag 2021 wird mit bundesweiten Aktionen gefeiert

(wd/unicef). Nicht nur in Deutschland sondern weltweit stehen laut UNICEF Kinder im Jahr 2021 vor enormen Herausforderungen. Der Klimawandel, wachsende Armut und die gravierenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie bedrohen - so das Kinderhilfswerk UNICEF - das Leben und die Zukunft insbesondere der jungen Generation. Anlässlich des diesjährigen Weltkindertags möchten UNICEF Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam mit der Installation „Lasst die Kinder nicht länger in der Luft...

Panorama
Thomas Ewald zeigt den Luca-Schlüsselanhänger, den er bisher noch nicht einsetzen konnte

Wenige nutzen die analoge Corona-Kontaktnachverfolgung
Luca-Anhänger - Gut gedacht, schlecht gemacht

bim. Hollenstedt. Die Nachverfolgung von möglichen Kontakten mit Corona-Infizierten soll bei der Eindämmung der Pandemie helfen. Nicht jeder kann oder möchte dafür die Corona-Warn-App oder die Luca-App auf Handy oder Smartphone nutzen. Eigens dafür wurden die Luca-Schlüsselanhänger mit OR-Code entwickelt. Damit soll es möglich sein, ohne App und Mobiltelefon u.a. in öffentlichen Einrichtungen oder Gastronomiebetrieben einzuchecken, um nach einem möglichen Corona-Kontakt ermittelt und informiert...

Politik
Über die Abschaffung der Gelben Säcke diskutiert der Kreistag am 6. Oktober

Kreisumweltausschuss empfiehlt Wechsel in neues Sammelsystem für Plastikmüll / Über 10.000 Landkreisbewohner haben online abgestimmt
Klares Votum für die Gelbe Tonne

as. Landkreis Harburg. Haufen von gelben Säcken, die sich am Straßenrand türmen, Joghurtdeckel und Butterpapierchen, die aus zerrissenen Tüten drängen und nach der Sammlung Straßen und Plätze verschmutzen - damit könnte schon bald Schluss sein. Der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz des Landkreis Harburg hat jetzt empfohlen, ab Januar 2023 die Gelbe Tonne einzuführen. Schon 2014 hat das WOCHENBLATT die Einführung einer Gelbe Tonne ins Spiel gebracht. Seither hat das WOCHENBLATT immer wieder...

Panorama
Erinnerung an die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen: Bei Detlef Wiedeke hängen noch Platin-CDs von "Modern Talking" an der Wand   Fotos: jd
Video 3 Bilder

Seine Stimme kennt jeder: Detlef Wiedeke war Studiosänger des Pop-Titans
Auch ohne Dieter Bohlen: Der Sound von Modern Talking lebt weiter

(jd). Nach dem unfreiwilligen Abgang bei DSDS und dem Supertalent ist es ruhig geworden um Dieter Bohlen. Viele Jahre hatte der "Pop-Titan" die deutsche Musikszene geprägt wie kaum ein anderer. Zu Bohlens Erfolg beigetragen hat ein Musiker aus der Region Stade: Detlef Wiedeke, der im Ostedörfchen Behrste ein Tonstudio betreibt, bildete 16 Jahre lang mit zwei Musikerkollegen den Studiochor von "Modern Talking" und Bohlens zweiter Pop-Formation "Blue System". Wiedeke und die anderen beiden...

Blaulicht

Vom Balkon in die Tiefe gefallen
Junger Mann stürzt in den Tod

tk. Buxtehude. Ein junger Mann (21) ist bei einem tragischen Unglück am Samstagmorgen gegen 6 Uhr in Buxtehude ums Leben gekommen. Er war während einer Feier zum Rauchen auf den Balkon gegangen und vom sechsten Stock in die Tiefe gestürzt. Wie es zu diesem Drama kam, ist unbekannt. Die Polizei geht nach ihren Ermittlungen von einem Unglücksfall aus. ++Update++ Seevetal: Das Ende einer Verfolgungsjagd

Politik
Kai Seefried tritt sein Amt als Landrat am 1. November an. Gespräche mit vielen Akteuren aus Politik und Gesellschaft führt er aber jetzt schon. "Ich will Themen aufnehmen", sagt er.

Der künftige Stader Landrat legt am 1. November offiziell los
Kai Seefried: "Als Mensch, nicht als CDU-Politiker punkten"

tk. Stade. Kai Seefried (CDU), der neue Stader Landrat, wird in den kommenden Wochen viele Gespräche führen. Mit Kreistagspolitikern, aber auch mit Verbänden und Institutionen aus der Region. "Ich setze in der Politik auf ein Miteinander der Fraktionen", sagt Seefried, der am Wahlsonntag mit 55,85 Prozent auf den Chefposten im Kreishaus gewählt worden ist. Wenn er in den kommenden Wochen mit Bürgerinnen und Bürgern redet, geht es ihm vor allem darum "Themen aufzunehmen". Noch, das betont...

Blaulicht
Katze "Alfi" wurde von einem Luftgewehrschützen angeschossen
3 Bilder

In Wenzendorf
Fiese Attacke auf Katzendame "Alfi"

bim. Wenzendorf. War es ein fieser Katzenhasser, der aus dem Hinterhalt auf wehrlose Vierbeiner schießt? Oder hat ein Sportschütze in dem Wohngebiet mit seinem Luftgewehr übers Ziel hinausgeschossen? Katze "Alfi" wurde am Samstag, 4. September, gegen 14 Uhr im Bereich des Wennerstorfer Kirchwegs im Wenzendorfer Ortsteil Dierstorf-Heide von einem Luftgewehr ins Bein geschossen und schwer verletzt. Ihre Halter Melanie und Kay Lorenzen hoffen, dass der Tierquäler gefasst wird. Freigängerin und...

Politik
Mit seiner Frau Julie und Tochter Marie nahm Kai Seefried die vielen Glückwünsche entgegen
3 Bilder

Eindeutiger Sieg mit zehn Prozent Vorsprung
Kai Seefried ist der neuer Landrat für den Kreis Stade

jab. Stade. Um 20.10 Uhr verkündete der Kreiswahlleiter Thorsten Heinze das vorläufige Ergebnis: Kai Seefried (CDU) ist der neue Landrat im Kreis Stade. Im zuvor recht stillen Sitzungssaal im Kreishaus brandete Beifall auf - beide Landratskandidaten wurden mit Glückwünschen bedacht. Nur in den ersten Auszählungen lag Seefrieds Kontrahent Björn Protze (SPD) vorne. Doch das änderte sich schnell. Seefried rutschte nicht mehr unter die 50 Prozent. Das Endergebnis war somit schnell absehbar und...

  • Stade
  • 13.09.21
  • 131× gelesen
  • 1
Politik
Die Stader Politik äußert Kritik an einer möglichen Privatisierung des AWZ

Abfall-Ärger beim AWZ: Politik reagiert verhalten auf Roesberg-Vorstoß
AWZ Stade: "Privatisierung ist kein Allheilmittel"

jd. Stade. Lange Schlangen wartender Autos, häufige krankheitsbedingte Schließungen bei der Sonderabfallannahme-Station und zum Teil unfreundliches Verhalten des Personals: Viele Bürger sind unzufrieden mit der Situation beim Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Stade. Nach einem kritischen WOCHENBLATT-Bericht hat Landrat Michael Roesberg (parteilos) endlich reagiert - und angekündigt, etwas gegen die Missstände beim AZW zu unternehmen. Das ist höchste Zeit, denn es ist seit Jahren bekannt, dass es...

  • Stade
  • 21.06.21
  • 152× gelesen
  • 1
Politik
Schlangen vor den Abfallwirtschaftszentren wie hier in Ardestorf sind ärgerlich, besonders aber dann, wenn Bürger ihre Sonderabfälle nach dem Warten noch nicht mal los werden

Abfall-Ärger beim AWZ: Roesberg verspricht Abhilfe / Privatisierung als Option?
Unbefriedigende Situation beim Abfallwirtschaftszentrum Stade: Landrat reagiert auf WOCHENBLATT-Kritik

jd. Stade. Da benötigte der Landrat wohl ein paar Tage zum Nachdenken, bevor er reagierte: Das WOCHENBLATT hatte in seiner Ausgabe vom Samstag, 5. Juni, die unbefriedigende Situation beim Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Stade kritisiert (lesen Sie hier). Die Überschrift des Artikels sagte schon alles: "Immer wieder samstags: Sonderabfallstation ist zu". Aufgegriffen wurde der Unmut vieler Bürger, die regelmäßig vor verschlossenen Toren standen, weil die Sonderabfallannahmestelle wieder einmal...

  • Stade
  • 21.06.21
  • 169× gelesen
  • 1
Politik
In den kommenden Jahren wird es wohl häufiger - wie hier auf Stadersand - "Land unter" heißen. Um das Hinterland zu schützen, müssen die Deiche erhöht werden

Küstenschutz: Experten und Politiker fordern mehr Geld und Personal
Höhere Deiche an der Elbe: Eine "Mammutaufgabe" für Jahrzehnte

jd. Stade. Es ist an der Küste das wichtigste Projekt dieses Jahrhunderts: Die Deiche müssen erhöht werden, um die Menschen auch in Zukunft vor den immer höher steigenden Sturmfluten zu schützen. Die Politik befasst sich gemeinsam mit den Experten seit Jahren mit diesem Thema - auch in der Region. Jetzt tagte auf Einladung von Stades Landrat Michael Roesberg die 3. Küstenschutzkonferenz, Corona-bedingt diesmal per Videokonferenz. Roesberg bezeichnet den Küstenschutz, in erster Linie geht es vor...

  • Stade
  • 28.04.21
  • 404× gelesen
Panorama
Vertreter des Landkreises sowie der ausführenden Firmen J. Lindemann und August Reiners Bauunternehmen nahmen am kurzen Richtfest teil
5 Bilder

Rohbau fertiggestellt
Richtspruch und Kranz für das neue Stader Jugendamt

jab. Stade. Ein großes, dem Gebäude entsprechendes Richtfest war wegen Corona nicht drin. Dennoch kamen die Vertreter des Landkreises Stade sowie der ausführenden Firmen J. Lindemann aus Stade und August Reiners Bauunternehmen aus Bremen auf die Baustelle gegenüber dem neuen Staatsarchiv, um kurz den Richtkranz anzubringen und dem Rohbau seinen Segen mit auf den Weg zu geben. Schließlich entsteht hier derzeit für 16 Millionen Euro das neue Jugendamt, in dem ab Sommer 2022 die Mitarbeiter...

  • Stade
  • 23.04.21
  • 190× gelesen
Wirtschaft
Alter und neuer Vorstand (v.li.): Berend Bohlen, Michael Carstens, Michael Roesberg, Ralf Achim Rotsch und Matthias Lühmann

Matthias Lühmann und Berend Bohlen bilden neues Team
Wechsel im Kreissparkassen-Vorstand

sb. Stade. Spannende Veränderungen stehen bei der Kreissparkasse Stade an. Das derzeitige Vorstandsmitglied Matthias Lühmann wird ab 1. Juni neuer Vorstandsvorsitzender und Nachfolger des langjährigen Sparkassenchefs Ralf Achim Rotsch. Nach 22 Jahren Vorstandstätigkeit, davon 16 Jahre bei der Kreissparkasse, scheidet Ralf Achim Rotsch aus dem Berufsleben aus. Der gebürtige Bremerhavener blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück auf seine lange Zeit bei der Kreissparkasse....

  • Stade
  • 13.04.21
  • 614× gelesen
Politik
Die SPD-Fraktion im Kreistag berät über den Ausbau der Rübker Straße

Umstrittener Ausbau der Rübker Straße kann beginnen
Landrat Roesberg ebnet in der Politik den Weg für den Buxtehuder Autobahnzubringer

tk/sc/jd. Landkreis. Landrat Michael Roesberg hat sich im Stader Kreistag durchgesetzt: Der Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der Rübker Straße (K40) zum Buxtehuder A26-Zubringer darf sofort vollzogen werden. Eine breite Kreistagsmehrheit unterstützt den Kurs des Landrats. Roesberg setzte sich mit 38 Ja-Stimmen bei elf Gegenstimmen durch. Geschlossen gegen eine sofortige Fortsetzung der Planung und vorbereitenden Baumaßnahmen votierten die Grünen und Linken. Was sich mit dem Begriff der...

  • Stade
  • 24.03.21
  • 977× gelesen
Politik
Rechnet nicht damit, dass sich vor Ostern etwas an der Pandemie-Situation ändern wird: Landrat Michael Roesberg

Michael Roesberg sorgt sich wegen Corona-Mutationen
"Corona-Jahrestag" im Landkreis Stade: Interview mit dem Landrat

jd. Stade. Anlässlich des "Corona-Jahrestages" im Landkreis Stade lässt das WOCHENBLATT Landrat Michael Roesberg zu Wort kommen. In dem Interview zieht der Chef der Kreisverwaltung Bilanz, übt Kritik am Ankündigungs-Aktionismus der "großen Politik" und gibt eine Einschätzung zur weiteren Entwicklung bei der Pandemie ab. Roesberg rechnet damit, dass es wegen der Mutationen noch eine dritte Corona-Welle geben wird. Nach seinen Angaben wird im Kreishaus gerade darüber nachgedacht, ob Ausflugsziele...

  • Stade
  • 28.02.21
  • 428× gelesen
Panorama
Weit und breit nur Schafe: Werden die Elbdeiche zu Ostern wieder menschenleer sein?

Kreisverwaltung in Stade berät über Beschränkungen
Wird der Landkreis Stade Oster-Ausflüge an die Elbe auch in diesem Jahr verbieten?

jd. Stade. Diese Maßnahme sorgte im vergangenen Jahr für reichlich Unmut: Der Landkreis hatte zu Ostern und zur Kirschblüte ein Betretungsverbot für die Elbdeiche, das Deichvorgelände und Ausflugsziele entlang der Elbe wie beispielsweise den Lüheanleger verhängt. Ausnahmen gab es nur für die Anwohner. Damals hat wohl niemand damit gerechnet, dass es in diesem Jahr wohl wieder Corona-Beschränkungen von den Osterfeiertagen bis zum Ende der Obstblüte Anfang Mai geben wird. Unmut wegen Äußerung des...

  • Stade
  • 26.02.21
  • 2.636× gelesen
Politik
KVG-Geschäftsführer Michael Fastert (v.li.), Kai-Ulrich Baak vom Amt für Wirtschaft, Verkehr und Schulen, 
KVG-Abteilungsleiter Verkehrsplanung Michael Peter, VNO-Verkehrsplaner Kevin von Wissel und
 Landrat Michael Roesberg kümmern sich um eine bessere Schülerbeförderung nach den Herbstferien

Sechs zusätzliche Busse verstärken die Schülerbeförderung im Landkreis Stade nach den Herbstferien
Mit dem Reisebus zur Schule

sc. Landkreis. Überfüllte Busse, dichtes Gedränge an den Haltestellen: Das kritisierten Eltern und Schüler nach den Sommerferien. Auf diese Kritik wollen KVG und Landkreis Stade nach den Herbstferien reagieren. Mit sechs zusätzlichen Bussen wird die Schülerbeförderung im gesamten Landkreis verstärkt. Ab Montag, 26. Oktober, befördern die weiteren Fahrzeuge die Kinder und Jugendlichen zu ihren jeweiligen Schulen und sollen so die Situation entspannen. Um schnell die Bus-Kapazitäten aufzustocken,...

  • Stade
  • 26.10.20
  • 360× gelesen
Service
3 Bilder

Wer beruflich in ein Risikogebiet fahren muss, sollte sich über die jeweiligen Landesregeln informieren
Keine Sonderregelungen für die zahlreichen Pendler

(as). Ob mit dem Auto oder der Bahn: Zehntausende Berufstätige aus den Landkreisen Harburg und Stade übertreten auf dem Weg zur Arbeit täglich die Landesgrenze und pendeln von Niedersachsen nach Hamburg. 46.119 Bewohner aus dem Landkreis Harburg und 21.253 Menschen aus dem Landkreis Stade sind dem Pendleratlas der Agentur für Arbeit zufolge in der Hansestadt beschäftigt. Mit 50,6 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage ist der Stadtstaat am Montag zum...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 23.10.20
  • 934× gelesen
Politik
Bei der Müllentsorgung sind Millionendefizite entstanden. Jetzt wird geprüft, wie das passieren konnte

Sag, wo die Millionen sind ...
Abfallwirtschaft im Landkreis Stade wieder in den Schlagzeilen: Mega-Defizit bei der Abschlussrechnung

jd. Stade. Die Bürger müssen sich wohl auf eine Erhöhung der Müllgebühren im kommenden Jahr einstellen. Grund ist ein Defizit bei der Abfallwirtschaft in Millionenhöhe. Derzeit geht man im Stader Kreishaus von einem Fehlbetrag von 4,3 Millionen Euro aus. Wie hoch die Gebührenerhöhung ausfallen könnte, ist allerdings noch unklar. Nach WOCHENBLATT-Informationen dürfte der Gebührenanstieg dann aber moderat sein. Er dürfte bei einem durchschnittlichen Haushalt bei knapp unter 20 Euro im Jahr...

  • Stade
  • 21.10.20
  • 615× gelesen
Panorama
Dezentraler Auftakt für die Radler der Klimaschutzregion „Altes Land und Horneburg“: Die Tour wurde von den Stadtradeln-Gewinnern 2019 Jörn und Britta Quast geführt

Ergebnis übertrifft alle Erwartungen
Stadtradeln 2020 im Landkreis Stade war ein voller Erfolg

jab. Landkreis. Das In-die-Pedale-Treten hat sich gelohnt: Im Landkreis Stade gab es eine regelrechte Flut an Rekorden bei der Stadtradel-Aktion - und das trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Sowohl die Zahl der Teilnehmer insgesamt und die Anzahl der Teams als auch die geradelten Kilometer sind beeindruckend. Die aktiven Radler legten mit 154 Teams in diesem Jahr 484.506 Kilometer zurück. Eine Wahnsinns-Leistung, die in nur drei Wochen absolviert wurde. Verglichen mit dem...

  • Stade
  • 13.10.20
  • 192× gelesen
Politik
Bernd Meinke (li.) und Michael Ospalski (re.)überreichten 
Rainer Schlichtmann und seiner Frau Ulrike die Urkunde für seine langjährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst und einen Blumenstrauß
2 Bilder

Abend voller Ehrungen
Abschiedsfeier für Harsefelds Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann

jab. Harsefeld. Einen schöneren Abend hätte er sich nicht vorstellen können. Das sagte Rainer Schlichtmann, als er am Mittwochabend in der Harsefelder Eissporthalle im Beisein von rund 300 geladenen Gästen aus seinem Amt als Harsefelds Samtgemeinde-Bürgermeister verabschiedet wurde. Schlichtmann, der sich vergangene Woche bei einem Sturz verletzt hatte und deswegen im Rollstuhl saß, begrüßte jeden Gast und nahm die Geschenke persönlich entgegen. Daher galt es zunächst Schlange zu stehen....

  • Harsefeld
  • 02.10.20
  • 421× gelesen
Panorama
Thomas Bartels (v.li.), Hans-Jörg Karb, Peter Koetzing, Jan Boris Ingerowski, Susanne de Bruijn und Bernd Lück vom BürgerBus-Verein präsentieren stolz das neue Fahrzeug

BürgerBus-Verein Harsefeld stellt das neue Fahrzeug vor
Neuer Bus nimmt Fahrt auf

sc. Harsefeld. Seit ein paar Wochen ist er schon in Harsefeld unterwegs: Der neue BürgerBus, ein VW Crafter, dreht bereits die gewohnten Runden durch die Samtgemeinde. In der vergangenen Woche stellte nun der BürgerBus-Verein seinen Neuzugang der Öffentlichkeit vor. "Wir haben ein sehr gutes Nachfolgerfahrzeug gefunden", freut sich Vorsitzender des BürgerBus-Vereins Thomas Bartels in seiner Ansprache vor Vereinsmitgliedern, interessierten Harsefeldern und Vertretern der Politik und Wirtschaft....

  • Harsefeld
  • 02.09.20
  • 261× gelesen
Politik
Landrat Michael Roesberg

Verzicht von Roesberg überraschte viele
Wer wird Nachfolger des Stader Landrats?

jd. Stade. Viele politische Funktionsträger und andere wichtige Personen im Landkreis Stade staunten wohl nicht schlecht über diese Nachricht, die ihnen am Montagabend auf dem Handy angezeigt wurde: Landrat Michael Roesberg hatte per E-Mail und SMS Menschen, die für ihn von Bedeutung sind oder die es einfach direkt von ihm erfahren sollten, über eine Entscheidung informiert, die aufhorchen ließ. Roesberg teilte mit, dass er für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung steht (das WOCHENBLATT...

  • Stade
  • 15.08.20
  • 1.115× gelesen
Politik
Michael Roesberg ist noch bis Ende Oktober 2021 im Amt

Verzicht auf eine erneute Kandidatur
Stades Landrat Michael Roesberg tritt nicht wieder an

jd. Stade. Politischer Paukenschlag im Stader Kreishaus: Landrat Michael Roesberg (parteilos) hat am Montagabend erklärt, dass er für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung steht. Die Amtszeit des 63-Jährigen endet im Oktober 2021. Roesberg steht seit 2006 an der Spitze der Kreisverwaltung. Bisher galt als sicher, dass der amtierende Landrat bei den Kommunalwahlen im Herbst 2021 noch einmal ins Rennen geht. Roesberg hätte beste Chancen für eine Wiederwahl gehabt. Er kann auf die...

  • Stade
  • 11.08.20
  • 1.164× gelesen
Politik
Krisen-Manager in Corona-Zeiten: Stades Landrat Michael Roesberg
2 Bilder

Interview mit dem Stader Landrat Michael Roesberg
Vier Monate Corona - eine Zwischenbilanz für den Landkreis Stade

(jd). Vor knapp vier Monaten gab es den ersten Corona-Fall im Landkreis Stade, kurz darauf folgte der Landkreis Harburg. Dieser überholte schließlich auch den Nachbarkreis hinsichtlich der Gesamtzahl der Infizierten deutlich. Seit Ausbruch der Pandemie gab es in beiden Landkreisen bewegende Wochen und Monate. Mal gab es große Sorgen wegen Corona-Ausbrüchen in Seniorenheimen sowie in einer Flüchtlingsunterkunft, mal sorgten vereinzelte Corona-Fälle beim Personal der Stader Elbe Kliniken für...

  • Stade
  • 08.07.20
  • 918× gelesen
Politik
Symbolische Schlüsselübergabe: Landrat Michael Roesberg (v.li), Harsefelds Bürgermeister Harald Koetzing, Stammesführer der Pfadfinder Lars Kröger-Lehmann, stellvertretender Gemeindedirektor Bernd Meinke, Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann, Kreis-Sozialdezernentin Susanne Brahmst sowie der ehemalige Stammesführer Torben Dankers

Jugendarbeit gesichert
Landkreis Stade übergibt Walkmühle an Flecken Harsefeld

jab. Ohrensen. Zahlreiche Generationen von Pfadfindern haben hier schon ihre Zeit bei Wochenendfahrten und Seminaren verbracht: in der historischen Walkmühle in Ohrensen. Doch in den letzten Jahren stand es schlecht um die Jugendarbeit in dem kleinen Reetdachhaus am Tiefenbach. Zum 1. Juni ging nun die Walkmühle sowie das Grundstück vom Landkreis in das Eigentum des Fleckens Harsefeld über mit der Zusicherung, die Jugendarbeit vor Ort zu erhalten. Pfadfinder setzen sich für Erhalt ein Das in...

  • Harsefeld
  • 05.06.20
  • 269× gelesen
Politik
Wer deutlich zu schnell fährt und geblitzt wird, muss mit einem Fahrverbot rechnen

Kritik am neuen Bußgeldkatalog
Ein Monat Fahrverbot - ist das eine zu harte Strafe?

(jd). Diese neue Regelung hat viele Raser bereits in Rage gebracht: Vor knapp vier Wochen ist die Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kraft getreten. Am schwersten hat es dabei die Temposünder getroffen. Nach dem neuen Bußgeldkatalog wird bereits ein einmonatiges Fahrverbot verhängt, wenn jemand innerorts schneller als 70 km/h oder außerorts mehr als 75 km/h fährt. Zusätzlich gibt es einen Punkt in Flensburg und 80 Euro Bußgeld. Die Autofahrerlobby - allen voran der Automobilclub ADAC,...

  • Stade
  • 22.05.20
  • 1.010× gelesen
Politik
Das Alte Land soll nach dem Willen des Landrats bald wieder schrittweise für den Tourismus geöffnet werden

Roesberg: Altes Land ist auf Urlauber angewiesen
Stader Landrat erwartet verbindlichen „Corona-Plan“ des Landes für den Tourismus

jd. Stade. "Jetzt stehen wir am Anfang einer neuen Phase, zur Normalität unter den Bedingungen von Corona zurückzukehren", erklärte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil in dieser Woche. Das werde zwar nicht die gleiche Normalität wie vorher sein, so Weil, doch es müssen Perspektiven geschaffen werden. Insbesondere geht es hierbei um den Handel, die Gastronomie und vor allem auch den Tourismus. In Niedersachsen treffe man intern bereits Vorbereitungen für eine mögliche stufenweise...

  • Stade
  • 30.04.20
  • 493× gelesen
Politik
Der Tourismus im Alten Land ist von der Corona-Krise stark betroffen. So fällt das traditionelle Blütenfest (hier ein Foto vom vergangenen Jahr) Anfang Mai aus

Umstrittener Roesberg-Satz verärgert viele
Unmut wegen Äußerung des Stader Landrates: Warum erst wieder im September ins Alte Land fahren?

jd. Stade. Für das von ihm verfügte Betretungsverbot der Elbdeiche und -strände musste Landrat Michael Roesberg reichlich Kritik einstecken - sowohl von der Politik als auch von Menschen aus der Region. Das begann schon mit der Frage, ob die Verbotsverfügung auch für die Anwohner gilt. Im Text der Allgemeinverfügung ist zwar klipp und klar von "tagestouristischen Ausflügen" die Rede, doch die Bürger der betroffenen Kommunen waren verunsichert, ob Joggen an der Elbe oder ein Spaziergang auf dem...

  • Stade
  • 14.04.20
  • 1.325× gelesen
Panorama
Scharen von Spaziergängern auf dem Elbdeich und Menschenmassen am Lüheanlager (kl. Foto) wird es vorerst nicht geben: Landrat Roesberg hat ein Betretungsverbot ausgesprochen

Stades Landrat will Tagesausflüge unterbinden
Ausflüge an die Elbe nicht mehr erlaubt: Betretungsverbot für Lüheanleger und andere Ausflugsziele

jd. Stade. Noch haben die Behörden kein Ausgehverbot verhängt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Politiker und Experten appellieren an die Vernunft der Menschen. Aber bei manchen Zeitgenossen, die den Ernst der Lage nicht begreifen oder nicht wahrhaben wollen, bewirken selbst die eindringlichsten Appelle nichts. Dieser Ansicht ist offenbar auch Landrat Michael Roesberg. Zunächst hatte er die Menschen dazu aufgerufen, keine (Oster-)Ausflüge ins Alte Land oder an die Elbe zu...

  • Stade
  • 03.04.20
  • 7.987× gelesen
Politik
Landrat Michael Roesberg

Einschätzungen zur Corona-Lage
Landrat hält Einschränkungen bis weit in den Mai hinein für möglich

jd. Stade. "Wir müssen uns alle darauf einstellen, dass die behördlichen Beschränkungen wegen Corona deutlich länger andauern werden und sich weit bis in den Mai hineinziehen." Mit diesen Worten macht Stades Landrat Michael Roesberg den Ernst der Lage deutlich. Wie er die weitere Entwicklung einschätzt und wie sich der Landkreis gegen die Corona-Gefahr wappnet, dazu äußert sich der Landrat im Interview mit dem Stader WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Jörg Dammann: WOCHENBLATT: In der ersten...

  • Stade
  • 28.03.20
  • 4.497× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.