Tag der Archive auch in Jork
"Von der Depesche bis zum Tweet"

Archivarin Susanne Höft-Schorpp gewährt am 7. März Einblicke in ihre Arbeit
  • Archivarin Susanne Höft-Schorpp gewährt am 7. März Einblicke in ihre Arbeit
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Jork. Um das Thema "Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet, die Landesboten im Alten Land" geht es am Tag der Archive am Samstag, 7. März, von 11 bis 15 Uhr im Jorker Archiv, Westerladekop 4. Archivarin Susanne Höft-Schorpp und ihre Team gewähren Einblicke in die umfangreiche Arbeit eines Archivs und präsentieren ausgewählte Archivalien zu den Landesboten.
Diese waren mehr als zwei Jahrhunderte lang im Auftrag der Grafen des Alten Landes und später auch für Privatleute zweimal in der Woche zwischen Jork, Stade und Buxtehude unterwegs.
Das Altländer Archiv wurde 1930 vom Schulrektor Hans Peter Siemers gegründet. Heute beherbergt es das Archiv der Gemeine Jork und ihrer Ortsteile. Neben Sammlungen bedeutender Heimatforscher umfasst der Bestand auch eine umfangreiche Fotosammlung.
Der Eintritt ist frei.
• Öffnungszeiten: dienstags: 9 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung unter Tel.: 04162 - 9569, archiv@jork.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen