Elstorfs Retter danken den Landfrauen für Behelfsmasken

Die Elstorfer Feuerwehr bedankt sich bei den Elstorfer Landfrauen für die selbstgefertigten Mund-Nase-Masken
  • Die Elstorfer Feuerwehr bedankt sich bei den Elstorfer Landfrauen für die selbstgefertigten Mund-Nase-Masken
  • Foto: Feuerwehr Elstorf
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Elstorf. Auch die zahlreichen Retter in Deutschland und auf der ganzen Welt müssen sich und die Menschen, denen sie bei Einsätzen begegnen, in Zeiten der Corona-Infektionsgefahr schützen. Daher tragen u.a. auch die Feuerwehrkräfte aus Elstorf bei ihren Einsätzen mittlerweile Schutzmasken. "Da die bisher verwendeten Masken bei Einsätzen einen hohen Verschleiß aufweisen und, wie jeder weiß, neue zu bekommen nicht immer einfach ist, haben jetzt die Landfrauen aus Elstorf ausgeholfen", berichtet Frank Westphal, Pressewart der Feuerwehr Elstorf. Die Landfrauen fertigten kurzerhand sogenannte Behelfsmasken für die Elstorfer Retter. Diese Aktionen gibt es aus dem ganzen Landkreis zu berichten, und die Freiwillige Feuerwehr Elstorf sagt dafür: „Vielen Dank.“
"Diese selbstgefertigten Masken sind ausdrücklich nicht geeignet, sich vor potenziell infektiösen Personen zu schützen. Es sind auch keine medizinischen Produkte", so Cornelia Eggers von den Landfrauen Elstorf. Die Auswirkungen des Coronavirus auf die Feuerwehr seien nicht zu unterschätzen, so Ortsbrandmeister Achim Lüdemann. "Nur noch zu Einsätzen rücken die Retter derzeit gemeinsam aus, Übungsdienste, Aus- und Weiterbildung, Kinder- und Jugendfeuerwehr - alles liegt derzeit auf Eis. Man stelle sich vor, ein Kamerad ist infiziert und hat Kontakt innerhalb der Wehr, diese müsste dann komplett in Quarantäne und wäre nicht mehr einsatzbereit", erläutert Lüdemann. Mit den Behelfsmasken werde das Risiko einer Tröpfcheninfektion beim Sprechen untereinander auf engstem Raum, wie z.B. in den Einsatzfahrzeugen, aber zumindest minimiert, so der Ortsbrandmeister.
• Die Elstorfer Landfrauen unterstützen gerne weitere Einrichtungen, in denen Behelfsmasken benötigt werden. Auch freiwillige Unterstützer, die nicht dem Verein angehören, sind willkommen. Bei Bedarf gerne an Cornelia Eggers wenden unter der Telefonnummer 04168 - 606.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen