8. Salzhäuser Literaturpreis wurde verliehen
"Das Schreiben ist ein Abenteuer"

Gewann bei den Jugendlichen bis 15 Jahre: Preisträgerin Emma Pelz
  • Gewann bei den Jugendlichen bis 15 Jahre: Preisträgerin Emma Pelz
  • Foto: ce
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen. "Das Schreiben von Geschichten ist ein Abenteuer, auf das man sich einlässt, ohne den Ausgang zu kennen." Mit diesen Worten zollte Beate von Koschitzky, eine der Juroren des Salzhäuser Literaturpreises, den Teilnehmern der achten Auflage des Wettbewerbs jetzt bei der Preisverleihung Respekt. Insgesamt 26 Kurzgeschichten waren zum Thema "Ein Kind in der Menge" eingereicht worden. Veranstalter waren der Verein "Salzhausen e.V. - Kultur - Heimat - Leben", die örtliche Buchhandlung Hornbostel und die Sparkasse Harburg-Buxtehude, die die Preisgelder zur Verfügung stellte.
Die Handlungsbandbreite der Beiträge reichte vom Kind, dass seine Eltern in einer Menschenmenge verliert, über die tragischen Folgen von Wahnvorstellungen und innere Konflikte zwischen Schuld und Sühne, bis zur berührenden Behandlung des Themas "Demenz".
In der Wettbewerbsgruppe der Grundschulen bekamen die Klassen 4a, 4b und 4e der Grundschule Salzhausen-Eyendorf jeweils 50 Euro als Belohnung für ihre Geschichten. In der Gruppe 2 (Jugendliche bis 15 Jahre) siegte Emma Pelz, gefolgt von Frauke Ladwig und Lina Braunfisch. Für sie gab es 100, 75 und 50 Euro als Preisgeld. In der Gruppe der Teilnehmer bis 25 Jahre wurden diesmal keine Beiträge eingereicht. Das hierfür vorgesehene Preisgeld soll nun in die Veröffentlichung eines Sammelbandes mit den diesjährigen Beiträgen fließen. Bei den erwachsenen Kreativen holten Siegerin Susanne Sakel (200 Euro), Zweitplatzierte Christina Erdmann (120 Euro) sowie Jeremy Krohn und Jan-Gero Alexander Hannemann (75 Euro) auf dem dritten Platz den Preis.
Kleiner Wermutstropfen der Preisverleihung: Manche Preisträger waren der Veranstaltung ferngeblieben, ohne sich abzumelden. So wurden ihre ausgezeichneten Beiträge zwar vorgelesen, ein persönliches Bild von den Verfassern konnten sich die Anwesenden jedoch leider nicht machen.
Musikalisch am Flügel umrahmt wurde die Preisverleihung von Gerhard Wolfstieg aus Salzhausen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.