Mit Nachhaltigkeit auf Erfolgskurs: Filmemacher aus Tangendorf wurden in Deutschland und Frankreich ausgezeichnet

Bei der Preisverleihung (v. li.): Jurorin Ulrike Trampuz von der Ludwigsburger Kreiszeitung, Vivien Pieper, Johannes Bünger und Moderator "Hanz"
  • Bei der Preisverleihung (v. li.): Jurorin Ulrike Trampuz von der Ludwigsburger Kreiszeitung, Vivien Pieper, Johannes Bünger und Moderator "Hanz"
  • Foto: NaturVision
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Tangendorf. Große Filmkunst aus der Heide: Für ihre Dokumentation "Wilhelminenhof - Obstbauern mit Biss" in der NDR-Reihe "Schönes Landleben XXL" wurden die Filmemacher Vivien Pieper (32) und Johannes Bünger (37) aus Tangendorf (Kreis Harburg) jetzt beim "NaturVision"-Festival in Ludwigsburg mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Außerdem waren sie nominiert in den Kategorien "Deutscher Filmpreis Biodiversität" und "NaturVision Beste Story". Zuvor gab es in Frankreich bei der Verleihung des "Deauville Green Award" den "Goldenen Preis" in der Kategorie "Agriculture & Green Economics".
"Wir haben uns über die Auszeichnungen und auch über die Nominierungen - obwohl wir dort leer ausgegangen sind - riesig gefreut", sagt Vivien Pieper gegenüber dem WOCHENBLATT. Gemeinsam mit Ehemann Johannes Bünger betreibt sie das Büro "Pieper und Partner", deren Crew als Regisseure, Kameraleute und Drehbuchautoren für verschiedene TV-Sender, Produktionsfirmen und Kunden mit dem Themenschwerpunkt Nachhaltigkeit.
Der Wilhelminenhof von Angelika und Michael Balz liegt im Landkreis Vechta, aus dem Vivien Pieper stammt. "In der Region gibt es jede Menge Massentierhaltung und Monokulturen. Als wir hörten, wie Familie Balz konsequent genau den alternativen Weg geht, hat uns das beeindruckt und auf die Idee für den Film gebracht", so Vivien Pieper. Zum 30-Hektar-Betrieb der Familie Balz gehören verschiedenste Nutztierrassen, ein umfangreicher Obst- und Gemüseanbau und ein Hofladen. Direkt-Vermarktung und traditionelle, nachhaltige Landwirtschaft sind angesagt. "Von dem Betrieb werden die siebenköpfige Familie Balz und auch zwei Auszubildende ernährt. Das verdient höchsten Respekt", betont die Filmemacherin.
Wenn sie nicht für Dreharbeiten unterwegs sind, geben Vivien Pieper und Johannes Bünger als Dozenten an der Lüneburger Leuphana Universität Praxisseminare zu ihrem Steckenpferd Nachhaltigkeit. Aber die nächsten Filmprojekte werden schon vorbereitet. Für den NDR drehen sie am Beispiel des Wendlands eine Dokumentation darüber, wie Dörfer funktionieren. Und für den SWR zeigen sie den TV-Zuschauern Südwestdeutschland aus der Vogelperspektive.
- Der ausgezeichnete "Wilhelminenhof"-Film ist zu finden unter www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schoenes_landleben/Wilhelminenhof-Obstbauern-mit-Biss,sendung319660. Infos unter www.pieperundpartner.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.