Großeinsatz in Stelle
Stoppelfeldbrand fordert neun Wehren

Dieser Stoppelfeldbrand führte in Stelle zu einem Großeinsatz der Feuerwehren
  • Dieser Stoppelfeldbrand führte in Stelle zu einem Großeinsatz der Feuerwehren
  • Foto: Pressestelle Feuerwehren Landkreis Harburg
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Stelle. Einen Großeinsatz von neun Feuerwehren der Gemeinden Stelle und Seevetal sowie der Stadt Winsen hat ein Stoppelfeldbrand am Freitagabend in Stelle ausgelöst.
Kurz nach 18 Uhr war ein Mähdrescher bei Erntearbeiten auf einem Feld an der Harburger Straße in Brand geraten. Der Fahrer des Dreschers konnte sein Gefährt nicht mehr rechtzeitig vom Feld entfernern, sodass die Flammen auf das Feld übergriffen. Mit bordeigenen Mitteln löschte der Fahrer den Mähdrescher selbst ab.
Die Einsatzkräfte wurden von mehreren Seiten an das brennende Stoppelfeld herangelotst, das Feuer wurde so "in die Zange" genommen. Mit Hilfe von drei C- und drei D-Strahlrohren wurde das Feuer, das bis dahin rund 1.500 Quadratmeter abgeerntetes Stoppelfeld verbrannt hatte, schnell unter Kontrolle gebracht. Der Landwirt, dem die Fläche gehört, grubberte die verbrannten Stellen rasch um, mit Nachlöscharbeiten wurden letzte Brandnester abgelöscht.
Bereits nach 30 Minuten konnten die ersten Feuerwehren wieder aus dem Einsatz entlassen werden, für die letzten Wehren war der Einsatz nach gut einer Stunde beendet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.