"Damit es weiter rund läuft"

Freuten sich über das Jubiläum (v. li.): Frank Dohnke, 
Holger Rehwinkel und Robert Isernhagen   Foto: Bierstedt
  • Freuten sich über das Jubiläum (v. li.): Frank Dohnke,
    Holger Rehwinkel und Robert Isernhagen Foto: Bierstedt
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

TSV Stelle feierte das 100-jährige Bestehen seiner Fußballabteilung mit vielen Gästen

thl. Stelle. Großer Bahnhof auf dem Sportplatz Kurze Heide in Stelle: Der TSV feierte 100 Jahre Fußball im Verein. Es war bereits die dritte große Feier innerhalb eines Jahres beim TSV Stelle. Im vergangenen Jahr feierte der aktive Verein sein 111-jähriges Bestehen. Anfang dieses Jahres wurde die Tennisabteilung 50 Jahre jung. Jetzt waren die Kicker an der Reihe.
Holger Rehwinkel, Leiter der Fußballabteilung, ließ die Geschichte der Kicker in einer launigen Rede kurz Revue passieren. Dabei stellte er vor allem auch die Jugendarbeit in den Mittelpunkt und dankte allen Trainern und Betreuern für die Leistung in der Nachwuchsabteilung.
Stelles Bürgermeister Robert Isernhagen freute sich über die sportlichen Jubiläen der jüngsten Zeit und lobte den Verein für seine erfolgreiche Arbeit. "Die Gemeinde wird alles tun, um die Zusammenarbeit wie gehabt weiterzuführen", versprach Isernhagen. "Denn die Kommunikation klappt sehr gut." Anschließend übergab der Bürgermeister symbolisch einen Fußball an Heiko Rehwinkel. "Damit die Zusammenarbeit weiterhin rund läuft", so Isernhagen lachend.
Frank Dohnke, Vize-Vorsitzender des NFV Kreis Harburg, war auch im Auftrag des DFB vor Ort. Auch er lobte die Gemeinschaft in der Abteilung und bescheinigte dem TSV, dass dieser gut aufgestellt sei. Derzeit hat der Verein 226 Mitglieder in der Sparte Fußball, die in acht Jugend-, zwei Damen-, einer Herren- und einer Seniorenmannschaft spielen. Als Geschenk übergab Dohnke einen Sack mit Fußbällen, einen 500-Euro-Gutschein und eine NFV-Plakette für den Verein. "Es findet ein großer Wandel im Leben und somit auch beim Fußball statt. Regeln ändern sich und die Ausstattung wird immer moderner", so der NFV-Vize. "Am Ende das Wichtigste: Es bleibt immer der Spaß am Kicken."
Nach dem offiziellen Teil wurde noch lange gefeiert, geklönt und so manch alte Erinnerung ausgetauscht. Die Feuerwehr Stelle versorgte die Besucher mit Gegrilltem. Kinder tobten durch den riesigen Hüpfburgen-Park. Und wer wollte, versuchte sein Glück beim Bubble-Soccer und musste dabei schnell feststellen, dass es gar nicht einfach ist, einen Ball zu bekommen, wenn man einen rund 50 Zentimeter dicken "Airbag" um seinen Oberkörper herum trägt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.