alt-text

++ A K T U E L L ++

Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

Abzocke

Beiträge zum Thema Abzocke

Das könnte Sie auch interessieren:

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Sport
Caroline Müller-Korn spielt nicht mehr für die Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen

Stillschweigen über die Gründe vereinbart
BSV und Caroline Müller-Korn trennen sich

nw/tk. Buxtehude. Handball-Bundesligist Buxtehuder SV und die Spielerin Caroline Müller-Korn haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Beide Seiten sehen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Caroline Müller-Korn kam zur Saison 2020/21 zum Buxtehuder SV. Die Spielmacherin erzielte in 20 Bundesliga-Spielen für den Verein 83 Tore, davon 54 Siebenmeter. Zuvor spielte sie in der Bundesliga von 2014 bis 2017 für den VfL...

Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

Blaulicht

Abzocke per Mail - Gauner wollen Daten abgreifen

(thl). Vorsicht, Abzocke! Betrüger verschicken derzeit tausendfach Mails, weil angeblich das Bankkonto des Empfängers gesperrt wurde. Vorgegaukelt wird dabei, dass der Absender die Volksbank ist. Die betrügerischen Mails haben folgenden Inhalt: "Sehr geehrter Kunde, leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass von Ihrem Konto unberechtigte Lastschriften vorgenommen wurden, sodass Ihr Konto vorübergehend gesperrt wurde. Wir bitten Sie, Ihr Konto umgehend zu entsperren, danach können Sie eine...

  • Winsen
  • 16.07.21
  • 159× gelesen
Blaulicht

Kunden und Banken werden reingelegt
Neue Betrugsmasche beim Onlinebanking

nw/tk. Stade. Seit einigen Tagen wurden mehrere Bürger im Landkreis Stade Opfer einer neuartigen Betrugsmasche, die insbesondere Personen betrifft, die Online-Banking nutzen. Die Täter bekommen Zugriff auf Konto und die Secure-App. Damit können sie sich selbst Geld überwiesen. Die Vorgehesnweise ist dabei erschreckend ausgeklügelt. Die Täter gehen in drei Schritten vor: Als Erstes gelangen sie auf bislang noch unbekannte Art und Weise an die persönlichen Daten (Name und Telefonnummer) sowie an...

  • Buxtehude
  • 14.07.21
  • 1.801× gelesen
  • 2
Blaulicht

Telefon-Nepp: "Morgen kommt der Gerichtsvollzieher"

Schulden bei "Eurowin": Leser warnt vor Abzocke tp. Horneburg. Vor einer dreisten Abzock-Masche warnt Rentner Niels Matthiessen (80) aus Horneburg. Er erhielt am Mittwoch einen Anruf eines dubiosen "Herrn Wagner". Der angebliche Mitarbeiter des Mahngerichts Stuttgart forderte den Senior auf, angebliche alte Spielschulden von 9.250 Euro bei der Firma "Eurowin" zu begleichen. Andernfalls schicke er "morgen den Gerichtsvollzieher". Niels Matthiessen ließ sich nicht übertölpeln und informierte...

  • Stade
  • 21.09.18
  • 279× gelesen
Blaulicht
Das ist ein echter Polizeiausweis. Die Kriminellen in Stade hatten  ein Dokument selbst hergestellt

Das LKA warnt vor falschen Polizisten

Die Fälle häufen sich: Täter wollen Geld und Schmuck vor allem von Senioren tk. Landkreis. Die beiden Männer zückten in Stade ihren "Dienstausweis" und gaben sich als Polizeibeamte aus. Sie wollten die Wohnung eines älteren Mannes auf Einbruchssicherheit überprüfen. Der Senior blieb misstrauisch. Er rief die "echte" Polizei. Denn die beiden Unbekannten waren Kriminelle, die es vermutlich auf Geld und Wertsachen abgesehen hatten. In Niedersachsen häufen sich die Fälle, bei denen falsche...

  • Buxtehude
  • 24.02.17
  • 337× gelesen
Blaulicht

Mit dem Enkeltrick Harsefelder Senior abgezockt

tk. Harsefeld. Schon wieder haben gemeine Betrüger einen Senior (85) mit dem Enkeltrick um viel Geld erleichtert: Am Donnerstag wurde der Mann aus Harsefeld mehrfach von einer Frau angerufen, die vorgab, seine Enkelin zu sein. Sie benötige für einen Hauskauf dringend und kurzfristig Geld. Der 85-Jährige hob nach Polizeiangaben schließlich eine größere Summe von seinem Konto ab und übergab das Geld zuhause einem vermeintlichen Notar. Angesichts der perfiden Abzocke warnt die Polizei erneut:...

  • Buxtehude
  • 27.01.17
  • 97× gelesen
Wirtschaft
Von wegen nur Wechsel in einen besseren Tarif: Fix war ein junger Mann aus Neu Wulmstrof Neukunde bei "SorglosStrom"

Billige Energie teuer bezahlt: Sorgen dank "SorglosStrom"

Stromkonzern und seine Mutter "Energy2day" im Visier von Verbraucherschützern / Fall aus Neu Wulmstorf tk. Neu Wulmstorf. "Kaum war der Typ weg, wusste ich: das war ein Fehler", sagt Jonas Peinelt. Am 1. Oktober klingelte es an seiner Tür. Nur bei ihm und nicht den 39 anderen Mietern in dem Mehrfamilienhaus in Neu Wulmstorf an der Bahnhofstraße. Ein junger, dynamischer Vertreter von "SorglosStrom" war ganz fix bei der Sache: Die Strompreise steigen, er könne etwas dagegen tun." Und ehe er...

  • Buxtehude
  • 16.10.15
  • 533× gelesen
Blaulicht

Betrugsversuch mit Paypal-Zahlungen

(thl). "Merkwürdige Transaktion festgestellt - Bitte handeln Sie" - Derzeit sind diverse Mails mit dieser Betreff im Umlauf, die angeblich vom Online-Zahlungsdienst "Paypal" kommen. In der Nachricht wird dem Empfänger suggeriert, dass eine Zahlung an einen Online-Anbieter aus Sicherheitsgründen gestoppt wurde, weil der Zugang von einem dritten Endgerät benutzt wurde, welches "Paypal" nicht bekannt sei. Weiter heißt es, wenn man den Einkauf nicht getätigt habe, solle man einen aufgeführten...

  • Winsen
  • 16.09.15
  • 853× gelesen
Blaulicht

Bei Anruf Gewinn? - Warnung vor Abzocke

thl. Winsen. Ein Anruf angeblich aus der Hauptgewinnzentrale der Landesbank Berlin ließ Gudrun M. aus Winsen hellhörig werden. "Ich hätte angeblich über ein Zeitschriften-Abo statt eines Pkw Audi stolze 48.500 Euro gewonnen, sagte mir der Anrufer", erzählt Gudrun M. Das Perfide dabei: Im Telefondisplay leuchtete eine 0030-Vorwahl auf. Und Berlin hat 030. Die 0030 gehört allerdings zu Griechenland. M.: "Ein kleiner Unterschied, den man schnell mal übersehen kann. Vor allem ältere Leute können...

  • Winsen
  • 15.07.15
  • 691× gelesen
Blaulicht

Verkaufsshow statt Kochevent

thl. Winsen. "Ich fühle mich völlig verschaukelt", sagt Heidrun H. aus Winsen. "Ich empfinde diese Art von Werbung und Vertrieb als wenig seriös." Die Winsenerin hatte beim Einkauf in einem Supermarkt bei einem Gewinnspiel mitgemacht. "Vorm Eingang stand ein Extrastand, an dem eine externe Firma Rubbellose anbot", so Heidrun H. Sie nahm teil und gewann prompt: ein Essen für zwei Personen in den eigenen vier Wänden. Dazu einen Koch, der ein Menü zaubert und alle benötigten Zutaten mitbringt....

  • Winsen
  • 10.07.15
  • 610× gelesen
Blaulicht

Vier mutmaßliche Betrüger aus dem Kreis Stade geschnappt

tk. Bremervörde. Weil eine Bankangestellte aufmerksam war, hat die Polizei in Bremervörde eine Bande von vier mutmaßlichen Betrügern gefasst. Die Tatverdächtigen kommen alle aus dem Landkreis Stade. Sie wollten einer Seniorin (84) viel Geld für angebliche Reinigungsarbeiten. Obwohl die vier Männer bereits mehrere Hundert Euro bekommen hatten, ging die alte Dame noch mit zwei der mutmaßlichen Abzocker zur Bank. Das kam einer Mitarbeiterin verdächtig vor. Sie alarmierte die Polizei. Alle vier...

  • Buxtehude
  • 01.07.15
  • 215× gelesen
Blaulicht

Achtung, Betrüger: Die Wunderheilung "Taubstummer"

(tk). Sie sind freundlich, adrett angezogen und sammeln angeblich Spenden: Taubstumme, die mit Klemmbrett und Kuli in den Fußgängerzonen zwischen Winsen und Stade unterwegs sind. Doch sobald Passanten sie abwimmeln, mit einem Anruf bei der Polizei drohen, können die Taubstummen plötzlich reden. Diese Wunderheilung haben viele WOCHENBLATT-Leser schon in der spendenfreudigen Zeit vor Weihnachten erlebt. Sie fühlen sich von den dreisten Betrügern bedrängt. "Mit reicht es", sagt eine Frau aus...

  • Buxtehude
  • 26.11.14
  • 668× gelesen
Wirtschaft

Dubiose Gewinnspieleanbieter auf Kundenfang: Verbraucherzentralen warnen!

(mum). Wer kennt das nicht? Die freundliche Stimme am Telefon verspricht die Teilnahme an zahlreichen lukrativen Gewinnspielen oder gratuliert direkt zum Hauptgewinn, der sofort aufs Konto überwiesen werde. Immer wieder gehen Firmen mit vermeintlichen Versprechungen auf Kundenfang. Statt des versprochenen Hauptgewinns folgen allerdings nur regelmäßige Abbuchungen. Bei unerwarteten Werbeanrufen ist deshalb eine gute Portion Argwohn angebracht. Kontodaten sollten niemals am Telefon preisgegeben...

  • Jesteburg
  • 30.04.14
  • 410× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.