Antrag

Beiträge zum Thema Antrag

Politik
Nicht nur die CDU, auch die stellvertretende Bürgermeisterin Manuela Mahlke-Göhring (vorne, SPD) kämpft mit Eltern für mehr Schulweg-Sicherheit an der Risiko-Ampelquerung    Foto: tp/Archiv

Raserbremse an der Schülerampel in Himmelpforten

CDU beantragt weitere verkehrssichernde Maßnahmen tp. Himmelpforten. Vom Bau eines Mega-Kreisels als Ersatz der Bundesstraße-Ampelkreuzung in Himmelpforten versprechen sich Experten eine Erhöhung der Verkehrssicherheit (das WOCHENBLATT berichtete). Im Zuge der Planung des Kreisverkehrs im Bereich B73/Bahnhofstraße/Stubbenkamp hat die CDU im Gemeinderat jetzt als zusätzliche Maßnahme eine Tempo-Messanlage beantragt. In einem von der Fraktionschefin Kirsten Stüven-Diercks unterzeichneten...

  • Stade
  • 04.12.18
Politik
Auf Wohngrundstücken am Industriestandort Bützfleth wurden bei privaten Bodenuntersuchungen hohe Schwermetallwerte festgestellt. Die Herkunft der Schadstoffe - ob z.B. von Schiffen auf der Elbe - ist noch unklar    Foto: Archiv/Luftbildfotograf/Martin Elsen

Schwermetall auf Wohngrundstücken in Bützfleth

Bodenproben beunruhigen Bewohner / Schadstoff-Quelle unklar tp. Bützfleth. Gleich zwei Fälle von Schwermetallbelastung im Boden von Wohngrundstücken in Stade-Bützfleth beschäftigen derzeit die Behörden und Politik. Nachdem laut Medienberichten kürzlich auf einem Privatgrundstück am Borsteler Weg bei der Analyse von Bodenproben hohe Werte von Eisen, Zink, Blei, Kupfer und Mangan festgestellt wurden, liegt jetzt auch das Ergebnis einer davon unabhängigen Bodenuntersuchung an der Flethstraße...

  • Stade
  • 20.11.18
Politik
Ausbau der Schölischer Straße in Stade - zahlreiche 
Anwohner protestierten gegen die Strabs   Foto: tp

Systemwechsel bei der "Strabs" in Stade

Umstrittene Satzung: Wählergemeinschaft und Grüne beantragen Umstieg auf wiederkehrende Beiträge / Entscheidung am Montag tp. Stade. Die Abschaffung der umstrittenen Straßenausbau-Beitragssatzung ("Strabs") beschäftigt weiter die Politik in Stade: Grüne und Wählergemeinschaft (WG) fordern jetzt den Umstieg auf sogenannte wiederkehrende Beiträge. Der Antrag soll auf der Ratssitzung am Montag, 24. September, um 18 Uhr im Ratssaal diskutiert werden. Eigentlich sollte nach der...

  • Stade
  • 21.09.18
Politik
Michael Quelle an der Stele, die um ein zweites Mahnmal erweitert wird   Foto: tp

Gedenken an Nazi-Opfer: Zweite Stele und Datenbank in Stade

Erfolg für Geschichtsforscher Michael Quelle tp. Stade. Zufrieden ist der Stader Geschichtsforscher Michael Quelle (65) mit dem Ergebnis der Beratungen im städtischen Kulturausschuss. Einheitlich stimmte das Gremium jetzt für die Erweiterung der bestehenden Gedenkstelen zur Erinnerung der Opfer der Nazi-Gewaltherrschaft im Landkreis Stade zwischen der Altstadtkirche St. Wilhadi und dem Landgericht um eine zweite Stele.  Wie berichtet, hatten die Grünen und Linken im Rat die Erweiterung des...

  • Stade
  • 04.09.18
Politik
Häufiger Begegnungsverkehr von Radfahrern und Fußgängern an der Bahnunterführung: Kai Holm (li., SPD) und Walter Punke
4 Bilder

Angst in der Raser-Unterführung

WOCHENBLATT mischt sich ein: Stadt macht Radweg nach Unfall mit Lampe und Spiegel sicherer tp. Stade. "Jetzt muss endlich etwas zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer passieren", sagt Walter Punke (68), Vorsitzender des Senioren-Wohnprojektes „Ganz Anders Gemeinsam Altern“ (GaGA) in Stade: Nachdem sich eine Bewohnerin (70) bei einem Fahrradunfall auf dem stark frequentierten Rad- und Fußweg von der Jahnstraße zur Eisenbahn-Unterführung verletzte, fordert er eine Verbesserung der...

  • Stade
  • 10.10.17
Politik
Michael Meyer (CDU)

Kindergärtnerinnen mit Kohle ködern

Einzigartiger Vorstoß: Geest-Gemeinde will Stipendien für Erzieher ausloben tp. Himmelpforten. Darf eine Kommune Personal mit einem Stipendium locken? Mit dieser Frage beschäftigte sich jetzt der Jugend- und Sozialausschuss der Gemeinde Himmelpforten nach einem kreativen, in der Region wohl einzigartigen Vorstoß des CDU-Ratspolitikers Michael Meyer (46). Wie berichtet, hatte der Fraktions-Chef die Verwaltung entsprechend Möglichkeiten prüfen lassen, um den drohenden Personal-Engpass bei...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 04.06.16
Wirtschaft
"Rewe" und "Aldi" an der Bahnhofstraße. Beide Lebensmitte-Ketten wollen expandieren halten nach Baugrundstücken Ausschau. Ein Gutachter rät zum Erhalt des Standortes
4 Bilder

Aldi will an die Hauptstraße

Enge an der Bahnhofstraße: Discounter überrascht Verwaltung mit Antrag / Widerspruch zum Einzelhandelsgutachten tp. Himmelpforten. Mit einem überraschenden Antrag der "Aldi Immobilienverwaltungs-Gesellschaft" beschäftigt sich jetzt die Politik in Himmelpforten. Die Discounter-Kette will auf dem Eckgrundstück zwischen der Hauptstraße (Bundesstraße 73) und der Marktstraße einen neuen Markt errichten. Dazu müssten das dort ansässigen griechische Restaurant "Rhodos" und der Sonderpostenmarkt...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 01.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.