Autocross

Beiträge zum Thema Autocross

Panorama
 Karin Mehrkens und Sven Huck suchen ein neue Halle für das Autocross-Team
3 Bilder

Sven Heck will sein Hobby nicht aufgeben
Autocross-Enthusiast sucht neue Halle in Buxtehude

tk. Buxtehude. "Mein Mann ist ein echtes Rennfahrertalent", sagt Karin Mehrkens. Doch der muss sein liebstes Hobby, Autocross, vielleicht aufgeben. "Wenn wir nichts Passendes finden, ist Schluss", sagt Sven Heck. Er und sein Team suchen seit Monaten eine Halle, um ihre Fahrzeuge und das Material unterzubringen. "Wie verhext, wir finden nichts", sagt der Motorsportler. Und wenn es mal eine freie Halle gebe, sei die zu teuer. "2.500 Euro kalt, das können wir nicht bezahlen." Wie viel...

  • Buxtehude
  • 10.07.20
Panorama
Karin Mehrkens und Sven Heck sind gerne zusammen auf der Rennpiste unterwegs
3 Bilder

Autocross ist für Karin Mehrkens "Nervenkitzel pur"

lt. Buxtehude. Von wegen, Frauen können nicht Auto fahren: Karin Mehrkens steckt mit ihren Fahrkünsten so manchen Mann locker in die Tasche. Und sie traut sich was. Seit gut zwei Jahren ist die gelernte Floristin aus Buxtehude aktive Autocross-Fahrerin - ihr letztes Langstrecken-Rennen mit ihrem umgebauten VW Polo 86c fuhr sie Pfingsten in Düdinghausen auf dem Hochsauerlandring. "Das ist für mich Nervenkitzel und Adrenalin pur", sagt Karin Mehrkens. Mit ihren 53 Jahren ist sie zwar noch keine...

  • Stade
  • 20.07.18
Panorama
René Weinberg wird von seiner Lebensgefährtin Mareike Böhrnsen tatkräftig unterstützt
3 Bilder

Von 0 auf 100 in zwei Sekunden: René Weinberg startet durch mit Autocross

bim. Beckdorf. Die Stoppelfeldrennen sind in den Sommermonaten in der Samtgemeinde Tostedt und Umgebung ein absoluter Besuchermagnet. Zum Finale gingen jüngst erstmals Fahrer beim Autocross, einer neuen Fahrzeugklasse für Eigenbauten, an den Start. Darunter René Weinberg (25) aus Beckdorf (Landkreis Stade), der in der Klasse mit seiner Spezialanfertigung eines Alfa Racing den Pokal holte. Der Rennsport wurde dem gebürtigen Nordhorner in die Wiege gelegt: Erste Motorsporterfahrungen machte er...

  • Tostedt
  • 01.10.16
Panorama
Sven Heck ist ein Stehaufmännchen. Keine vier Jahre nach dem Unfall fährt er wieder Rennen. Seine Lebensgefährtin Sabine Weinke unterstützt ihn als Beifahrerin, die Firma NDS als Sponsor
3 Bilder

Fast ein kleines Wunder: Unfallopfer Sven Heck fährt wieder Autorennen

bc. Jork. Zerquetscht von einem Transporter: ein Schicksal, das Sven Heck (44) beinahe widerfahren wäre. Keine vier Jahre später fährt der Mann aus Jork wieder Autorennen. Eine Geschichte fast wie ein kleines Wunder. Der 18. Dezember 2010 veränderte alles im Leben von Sven Heck. Der damals 40-Jährige Tostedter muss einen Reifen seines Sprinters wechseln, er krabbelt unter das vollbeladene Gefährt, der Wagenheber bricht. Ein Albtraum beginnt! Sven Heck wird unter dem tonnenschweren...

  • Jork
  • 27.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.