B-Plan

Beiträge zum Thema B-Plan

Politik
Keinen Kompromiss gefunden: Die Dauerbewohner 
im Itzenbütteler Kirchfeld müssen damit rechnen, 
dass der Landkreis gegen sie vorgeht
2 Bilder

War es das mit dem Dauerwohnen?

Jesteburger Bauausschuss gibt B-Plan für Kirchfeld auf / May & Co. überrascht mit neuem Konzept für das Sandbarg-Quartier. mum. Jesteburg. Diese Sitzung des Jesteburger Bauausschusses dürfte noch lange in Erinnerung bleiben, denn gleich drei - viele Bürger betreffende - Entscheidungen wurden diskutiert! Den Dauerbewohnern des Itzenbütteler Kirchfelds droht die Vertreibung aus dem Wochenendgebiet, für Itzenbüttel soll ein Masterplan aufgesetzt werden und May & Co. Wohn- und Gewerbebauten...

  • Jesteburg
  • 02.06.17
Politik
Hanstedt will mit einer Klage den Bau eines Famila-Marktes in Jesteburg verhindern
2 Bilder

Famila-Klage?: Jetzt droht Jesteburg!

Fraktionen kündigen das Ende der „gut-nachbarschaftlichen Beziehungen“ an, wenn Hanstedt Klage einreicht. mum. Jesteburg/Hanstedt. Bislang schien in Jesteburg niemand daran zu zweifeln, dass die Famila-Ansiedlung juristisch wasserdicht ist. Kritische Gutachten - wie das der Industrie- und Handelskammer - wurden vom Tisch gewischt. Selbst als Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus eine Klage ankündigte, stellte in Jesteburg niemand den Mega-Supermarkt in Frage. Einzig Siegfried...

  • Jesteburg
  • 13.05.14
Politik
Obwohl das Itzenbütteler Kirchfeld nur als Wochenend-Gebiet gilt, haben dort längst viele Jesteburger ihren festen Wohnsitz
2 Bilder

Itzenbütteler Kirchfeld: Britta Witte kritisiert SPD und Grüne / Droht den Dauerbewohnern der Umzug?

Sind Christdemokraten schlechte Verlierer? Nachdem SPD und Grüne die CDU-Pläne für einen Bebauungsplan im Wochenend-Gebiet Itzenbütteler Kirchfeld“ (10,56 Hektar mitten im Ort) gekippt haben, warnt Britta Witte vor den Konsequenzen: „Dauerhaftes Wohnen ist ohne B-Plan dort nicht erlaubt.“ mum. Jesteburg. „Zu Wort kommen ausschließlich Karl-Heinz Gläser und Cornelia Ziegert“, kritisiert Britta Witte (CDU), Vorsitzende des Jesteburger Bauausschusses, den kürzlich erschienenen...

  • Jesteburg
  • 19.11.13
Politik
Um diese Fläche geht es: 10,56 Hektar sollten als neues Bebauungsgebiet mitten in Jesteburg ausgewiesen werden

Die Zerstückelung ist vom Tisch: „Itzenbütteler Kirchfeld“ - SPD und Grüne kippen CDU-Pläne

mum. Jesteburg. Paukenschlag im Jesteburger Bauauschuss: SPD und Grüne stoppten am Donnerstagabend die CDU-Pläne, das attraktive Wohnquartier „Itzenbütteler Kirchfeld“ zu einem der wohl größten Baugebiete im Landkreis zu entwickeln. Im Gespräch war die Zerstückelung des 10,56 Hektar großen Areals. 125 neue Häuser hätten entstehen können. „Es gibt kein Konzept“, sagt Karl-Heinz Glaeser (Grüne). Allein die Verkehrsführung sei eine Herausforderung. „80 Prozent der Fläche ist Wald“, so Cornelia...

  • Jesteburg
  • 25.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.