BI Raststätte Elbmarsch

Beiträge zum Thema BI Raststätte Elbmarsch

Panorama
Suchten das Gespräch mit der BI (v. re.): MdL André Bock, MdL Axel Miesner, MdL Heiner Schönecke, Gemeindebürgermeisterin Martina Oertzen, BI-Vorstandsmitglied Günter Schwarz, 
Landrat Rainer Rempe und MdL Karsten Heineking
2 Bilder

„Hier darf nichts hinkommen!“ - BI gegen Raststätte trifft Arbeitsgruppe Verkehr der CDU-Landtagsfraktion

as. Meckelfeld. Seit fast fünf Jahren kämpft die „Bürgerinitiative (BI) gegen die Raststätte Elbmarsch“, die an der A1 bei Meckelfeld gebaut werden soll (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Bei einem Besuch am Seevedeich informierten sich jetzt Vertreter der Arbeitsgruppe Wirtschaft und Verkehr der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion über die Situation. Mehrere gefährdete Tierarten sind laut Rainer Weseloh, Vorstandsmitglied der BI, auf den Wiesen zu Hause. „Wir haben hier sonst kaum...

  • Seevetal
  • 01.08.17
Panorama
BI-Vorsitzende Angelika Gaertner mit ihren Vorstandskollegen

BI gegen die Raststätte Elbmarsch: Vorstand einstimmig wiedergewählt

kb. Seevetal. "Wir sind nach wie vor zuversichtlich, die geplante Tank- und Rastanlage zu verhindern und werden weiter für dieses Ziel kämpfen", machte Angelika Gaertner, 1. Vorsitzende der Bürgerinitiative (BI) gegen die Raststätte Elbmarsch, jetzt auf der Jahreshauptversammlung der BI deutlich. Wie auch der übrige Vorstand wurde Gaertner bei den Wahlen einstimmig im Amt bestätigt. Günter Schwarz und Rainer Weseloh bleiben zweite Vorsitzende, Horst Kosin ist beratendes Mitglied, Brigitte...

  • Seevetal
  • 12.04.17
Politik
Trafen sich in Hannover (v. li.): Patricia Begemann (Verkehrsministerium), Minister Olaf Lies und die Vertreter der BI Angelika Gaertner, Brigitte Arndt-Nagy, Dr. Friedrich Lührs, Günter Schwarz, Rainer Weseloh sowie Manfred Karl

Rastanlage "Elbmarsch": Anhörung erneut verschoben / BI zu Gast in Hannover

kb. Seevetal. Zu Gast beim niedersächsischen Minister für Wirtschaft und Verkehr, Olaf Lies, waren jetzt Vertreter der Bürgerinitiative (BI) gegen die Raststätte Elbmarsch. Sie setzten in Hannover den am Elbdeich in Meckelfeld begonnen Dialog mit Lies fort und tauschten sich über den aktuellen Stand der Planungen für eine Mega-Rastanlage an der A1 bei Meckelfeld aus. Im laufenden Planfeststellungsverfahren wird es voraussichtlich im Sommer 2017 den vielfach verschobenen Anhörungstermin geben....

  • Seevetal
  • 16.08.16
Panorama
Wappnen sich für den weiteren Kampf gegen die Rastanlage (v. li.) Brigitte Arndt-Nagy, Günter Schwarz, Angelika Gaertner, Rainer Weseloh und Dr. Friedrich Lührs

Kampf gegen Rastanlage: Bürgerinitiative bestätigt Vorstand einstimmig

kb. Meckelfeld. Einstimmig wurden kürzlich die Vorstandsmitglieder der Bürgerintitiative (BI) gegen die Raststätte Elbmarsch in ihren Ämtern bestätigt. Erste Vorsitzende bleibt Angelika Gaertner, stellvertretende Vorsitzende sind Günter Schwarz und Rainer Weseloh. Schriftführer bleibt Dr. Friedrich Lührs, Kassenwartin Brigitte Arndt-Nagy. Derzeit bereitet sich die BI bereits auf den Anhörungstermin im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens zum Bau der geplanten Mega-Rastanlage an der A1 bei...

  • Seevetal
  • 18.05.15
Politik
Rainer Weseloh (vorn) von der BI erläutert Heiner Scholing (li.) und Susanne Menge die Planungen. Re.: Ortsbürgermeisterin Brigitte Somfleth und Günter Schwarz, ehemaliger Bürgermeister von Seevetal und Vorstandsmitglied der BI

Raststätte Elbmarsch: Abgeordnete machen sich Bild vor Ort

kb. Meckelfeld. Unverständnis über die Planungen der Mega-Raststätte an der A1 bei Meckelfeld äußerten jetzt die Landtagsabgeordneten der Grünen Susanne Menge und Heiner Scholing bei ihrem Besuch vor Ort. Eingeladen von der Bürgerinitiative (BI) gegen die Raststätte Elbmarsch informierten sich die Politiker über den derzeitigen Planungsstand und die möglichen Auswirkungen der Anlage auf die nahegelegenen Ortschaften Meckelfeld und Klein Moor. Die Abgeordneten machten deutlich, dass es nicht...

  • Seevetal
  • 01.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.