Beiträge zum Thema Dachstuhlbrand

Blaulicht
Sie sammeln Spenden, um ihren Nachbarn nach dem Hausbrand auszuhelfen: Hardy Benecke (v. li.), Rick Kolkmann, Leonard Dieker, Ortsbürgermeisterin Christiane Albowski, Sandra Kolkmann, stv. Ortsbürgermeister Andreas Schubert, Kira Wenzel mit Baby Loki, Roy Kolkmann, Silvia Benecke und Kurt Dieker
2 Bilder

Schnelle Hilfe für Familie Haines
Haus durch Brand zerstört: In Sieversen rufen Nachbarn zum Spenden auf

as. Sieversen. Was Familie Haines aus Sieversen erlebt hat, ist der absolute Horror: Am Dienstagabend stand zunächst der Dachstuhl ihres Einfamilienhauses in Brand. Nur wenige Stunden, nachdem das Feuer gelöscht worden war, stand das Haus erneut in Flammen, ist jetzt unbewohnbar. Die Brandursache ist noch ungeklärt (das WOCHENBLATT berichtete). "Die junge Familie steht jetzt vor dem Nichts - und das mit zwei kleinen Kindern. Sie haben kein Zuhause mehr. Papiere, Fotos, Erinnerungsstücke, Laptop...

  • Rosengarten
  • 05.05.20
  • 1.833× gelesen
Blaulicht
Dichter Qualm drang aus dem Dach. Mit einem C-Strahlrohr löschten die Feuerwehrleute den Brand
5 Bilder

Dachstuhl zweimal in Flammen

thl/ts. Sieversen. Zweimal innerhalb weniger Stunden mussten die Feuerwehren der Gemeinde Rosengarten am Mittwochmorgen zu einem Dachstuhlbrand an der Straße "Am Südhang" in Sieversen ausrücken. Etwa 120 Brandschützer aus neun Freiwilligen Feuerwehren waren nach Angaben von Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi an den Löscharbeiten beteiligt. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Während der erste Brand vermutlich bei der Entzündung eines Außenkamins entstanden ist, ist die Ursache des...

  • Rosengarten
  • 29.04.20
  • 373× gelesen
Blaulicht
Am Einsatzort in Stelle: die Feuerwehren beim Löschen des Dachstuhlbrandes

Hausbewohner erlitt Rauchvergiftung bei Dachstuhlbrand in Stelle

ce. Stelle. Eine Rauchvergiftung erlitt jetzt ein Hausbewohner bei einem Dachstuhlbrand im Birkenweg in Stelle. Dank ihres schnellen Einsatzes gelang es den alarmierten Wehren aus Stelle, Ashausen und Fliegenberg/Rosenweide, das Feuer auf den Dachstuhl zu begrenzen. Die ersten am Brandort eintreffenden Einsatzkräfte erkannten sofort die Rauchentwicklung im Dachgeschoss. Mit dem Eindringen der  Brandschützer unter umluftunabhängigem Atemschutz in das Obergeschoss des Hauses zündete das Feuer...

  • Winsen
  • 07.10.17
  • 228× gelesen
Blaulicht
Der Drehleiterwagen aus Meckelfeld musste nach alarmiert werden
3 Bilder

Dachstuhlbrand in Fleestedt - rund 40 Retter im Einsatz

Seevetal/Fleestedt. Ein Dachstuhlbrand in Fleestedt hielt am heutigen Samstagvormittag die Brandschützer der Feuerwehren aus Seevetal in Atem. Rund 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Der Dachstuhl eines Mittelreihenhauses in Fleestedt im Bürgermeister-Wittwer-Weg hatte bei Handwerksarbeiten am Dach Feuer gefangen. Die Ortsfeuerwehr Fleestedt wurde um 09.21 Uhr zur Einsatzstelle gerufen. Beim Eintreffen des Tanklöschfahrzeugs schlugen die Flammen bereits aus dem Dach des betroffenen...

  • Seevetal
  • 01.04.17
  • 652× gelesen
Blaulicht
Einsatzkräfte bereiten den Löschangriff vor
6 Bilder

Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag in Helmstorf

mi. Helmstorf. Der Brand im Dachstuhl eines Hauses im Voßkamp in Helmstrof hat am späten Freitagabend die Feuerwehren aus Helmstorf, Fleestedt, Hittfeld und Lindhorst in Atem gehalten. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannten Teile des Dachstuhls des 12 x 8 Meter großen Gebäudes in voller Ausdehnung. Die Retter gingen unter der Leitung von Helmstorfs Ortsbrandmeister Torsten Hüsing sofort mit einem umfassenden Löschangriff gegen die Flammen vor. Es gelang so, die Flammen rasch...

  • Rosengarten
  • 15.08.15
  • 292× gelesen
Blaulicht
In Hanstedt brannte ein Dachstuhl

Arbeitsreicher Jahreswechsel für die Retter

thl/nw. Landkreis. Ein arbeitsreicher Jahreswechsel liegt hinter den Feuerwehren des Landkreiess Harburg. Ein ausgedehnter Wohnungsbrand in einer Gaststätte im Rader Ortsteil Ohlenbüttel, ein Dachstuhlbrand in Hanstedt, ein Carportbrand in Buchholz und ein Pkw-Brand in Tostedt erforderten größere Einsätze von teils mehreren Feuerwehren, dazu galt es, in der Zeit zwischen 18 Uhr Silvester und 6 Uhr Neujahr diverse „silvestertypische“ Brandeinsätze zu bewältigen. Um 17.56 Uhr rückten die...

  • Winsen
  • 01.01.15
  • 1.084× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.