DRK

Beiträge zum Thema DRK

Panorama
Constanze Schick wählt als Motiv bevorzugt Tiere oder Blumen
4 Bilder

Kunst, die Freude macht

Das Malen gibt Constanze Schicks Leben einen neuen Sinn / Ausstellung noch bis Mitte Januar sb. Stade/Buxtehude. Als Constanze Schick (50) im Jahr 1988 in Buxtehude ihr Abitur machte, glaubte die junge Frau, ihr stehe die Welt offen. Bis zu ihrem 23. Lebensjahr führte sie ein ganz normales Leben und wollte gern Künstlerin werden. Dann kam die Diagnose "Morbus Wilson", eine Stoffwechselkrankheit, bei der sich das Spurenelement Kupfer im Kleinhirn anreichert und für etliche Behinderungen sorgt....

  • Stade
  • 11.12.19
Panorama
Gunda Bunge (li.) und Annegret Burek hoffen auf viele Gäste bei der Jubiläumsfeier

Seniorennachmittag vom DRK-Ortsverein Bützfleth läuft besser denn je
Ankerplatz für Senioren

jab. Stade. "Wer einmal zum Seniorennachmittag kommt, der kommt immer wieder." - Das sagen Gunda Bunge, Leiterin des DRK-Ortsvereins Stade, und Annegret Burek, Leiterin des Seniorennachmittags, über die wöchentliche Veranstaltung des DRK-Ortsvereins Bützfleth. Seit nun 50 Jahren gibt es den Treff und er ist beliebt wie eh und je. Aus diesem Grund organisieren die Verantwortlichen einen Festtag zum Jubiläum im Dorfgemeinschaftshaus Bützfleth. "Viele meinen zunächst, dass sie für den...

  • Stade
  • 01.11.19
Blaulicht
In der EDV-Zentrale werden fleißig die Registrierkarten 
eingetippt Fotos: sc
2 Bilder

Das DRK-Kreisauskunftsbüro probt den Einsatz an simulierten Einsätzen in Stade
Für den katastrophalen Ernstfall üben

sc. Stade. Das Kreisauskunftsbüro (KAB) im vollen Einsatz: Seit Stunden wütet ein Sturm über dem Landkreis Stade, einen Zug hat es dabei schwer erwischt. Durch umgestürzte Bäume auf den Schienen entgleiste die vollbesetzte Bahn. Die Verletzten warten auf Hilfe durch die herbeieilenden Sanitätseinheiten des Rettungsdienstes und der Katastrophenschutz-Organisation. Eine "Personenauskunftstelle" für Angehörige, die betroffene Familienmitglieder suchen, wird eingerichtet - so lautete das eine...

  • Stade
  • 04.05.19
Panorama
Kita-Leiterin Stephanie Kinzel übernahm den symbolischen Schlüssel von Bürgermeister Wilfried Ehlers. Mit dabei waren Vertreter des DRK und der Verwaltung sowie Architekt Heinrich Wiebusch (vorne li.) Fotos: lt
3 Bilder

Kita "Kleine Kraniche" im Dollerner Neubaugebiet eröffnet

lt. Dollern. Planmäßig zum 1. Dezember haben Erzieher, Eltern und Kinder gemeinsam mit Vertretern des DRK sowie aus Politik und Verwaltung die Einweihung der neuen Kita "Kleine Kraniche" im Kranichweg in Dollern gefeiert. Die Gemeinde hat damit nun zwei Kindertagesstätten - eine direkt neben der Grundschule und eine im Neubaugebiet. Das großzügig gestaltete und lichtdurchflutete Gebäude ist von Architekt Heinrich Wiebusch aus Harsefeld nach dem Vorbild des "Spatzennestes" in Horneburg geplant...

  • Stade
  • 04.12.18
Panorama
Die Rotkreuz-Vorsitzende Gerda Grade bedankte sich bei dem Spenden-Jubilar Günter Heins mit einem Präsent   
Foto: DRK Wiepenkathen-Haddorf

Günter Heins aus Wiepenkathen hat schon 125 Mal Blut gespendet

Rotes Kreuz dankt mit Präsent tp. Wiepenkathen. Bei hochsommerlichen Temperaturen fand jüngst die dritte diesjährige Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Stader Ortschaft Wiepenkathen statt. Erfreulicherweise konnte die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Wiepenkathen-Haddorf, Gerda Grade, eine besondere Ehrung vornehmen: Günter Heins aus Wiepenkathen hat zum 125. Mal unentgeltlich Blut gespendet und somit Leben gerettet. Heins' Ehefrau Anke, die ebenfalls auf mehr als 100...

  • Stade
  • 07.08.18
Panorama
Zecken können winzig sein und lauern vor allem in hohen Gräsern und Büschen auf ihre Wirte

"Zecken-Sommer": Anzahl hat sich verdoppelt

Hohe Population ist auf nasse Sommer zurückzuführen / Experten raten: Bei Zeckenbiss sofort handeln (ab).Ein mitunter winziger schwarzer Punkt, entweder in Bewegung oder umgeben von einer kreisförmigen Rötung: Wer so etwas nach einem Waldspaziergang oder nach einer Pause auf der Wiese auf seiner Haut entdeckt, hat sich möglicherweise eine Zecke mitgebracht. Den Körper nach einem längeren Aufenthalt im Freien abzusuchen, ist daher ratsam, denn: Selten kamen Zecken so häufig vor wie in diesem...

  • Buxtehude
  • 13.07.18
Panorama
Retter von Feuerwehr, DLRG und DRK suchten nach 
Vermissten in und an der Oste
4 Bilder

Große Rettungsübung: Horror-Szenario mit Vermissten im Wasser

lt. Kranenburg. Boot gekentert, Fahrgäste über Bord! Mit diesem Horror-Szenario auf der Oste bei Kranenburg in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten waren kürzlich Retter von Feuerwehr, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und Deutschem Roten Kreuz (DRK) konfrontiert: Zum Glück handelte es sich aber nur um eine groß angelegte Übung mit rund 20 Statisten, bei der Einsatzkräfte aus dem ganzen Landkreis ihr Können beeindruckend unter Beweis stellten. Beim Bootsanleger Kranenburg...

  • Stade
  • 29.06.18
Panorama
Vorsitzende Gerda Grade und ihr Stellvertreter Peter Dudde bedanken sich bei Peter Bösch (Mitte)

Peter Bösch aus Wiepenkathen spendete 100 Mal Blut

Gutschein als Anerkennung tp. Stade. Beim jüngsten Blutspendetermin ehrte der Rotkreuz-Ortsverein der Stader Ortsteile Wiepenkathen und Haddorf  den langjährigen Teilnehmer Peter Bösch aus Wiepenkathen für seine 100. Blutspende. Die Erste Vorsitzende Gerda Grade und ihr Stellvertreter Peter Dudde bedankten sich bei Peter Bösch mit einem Geschenk und einem Gutschein.

  • Stade
  • 24.04.18
Politik
Die Diebe hinterließen wie hier in Buxtehude nur ein leeres Gehäuse
3 Bilder

Diebe gefährden Menschenleben

Unverständnis und Wut über Diebstahl von zehn lebensrettenden Defibrillatoren aus Sparkassen-Filialen (os). Einen Defibrillator zu bedienen, ist heutzutage denkbar einfach. Dank der modernen Technik wird der Nutzer des Geräts, der einem anderen Menschen damit nach einem Herzinfarkt helfen möchte, genau angeleitet was er zu tun hat. Kurzum: Auch ohne medizinische Vorkenntnisse kann man Menschenleben retten. Wie man auf die Idee kommen kann, ausgerechnet solche Defibrillatoren zu stehlen, wird...

  • Buchholz
  • 05.01.18
Politik
Sie wissen noch nicht, wo sie künftig stationiert werden: Mitarbeiter der Bargstedter Rettungswach bei einer Schau-Übung mit der Feuerwehr   Foto: jd

Wohin mit der Rettungswache? Diskussion um neuen Standort im Stader Südkreis

jd. Landkreis. Wo werden künftig die beiden Rettungswagen stationiert, die weite Bereiche des Stader Südkreises zwischen Kutenholz und Sauensiek abdecken sollen? Eine Antwort darauf haben Politik und Verwaltung noch nicht gefunden. "Wir werden jetzt Gespräche führen, auch mit Grundeigentümern", erklärt die für den Rettungsdienst zuständige Kreisdezernentin Nicole Streitz. Auf jeden Fall steht fest: Der bisherige Standort mitten in Bargstedt eignet sich nicht für den notwendigen Ausbau zu einer...

  • Harsefeld
  • 22.09.17
Service
Das DRK führt bis zum 30. Oktober seine Herbstsammlung durch

„Helfen Sie uns dabei, zu helfen“

DRK Ortsvereine starten Herbstsammlung. (mum). Das Deutsche Rote Kreuz steht weltweit für die Hilfe von Menschen in Notlagen. Egal ob bei Naturkatastrophen, Hungersnöten, Epidemien oder in politischen Krisengebieten: das Rote Kreuz steht Betroffenen und Opfern zur Seite. Auch hier vor Ort sind in 34 DRK-Ortsvereinen und im DRK-Kreisverband mehr als 1.000 haupt- und ehrenamtliche Helfer aktiv: im Katastrophenschutz, im Rettungsdienst, in der ambulanten und stationären Pflege, in...

  • Jesteburg
  • 12.09.17
Panorama
Gute Laune beim Blutspenden in Grünendeich
2 Bilder

Blutspenden in Grünendeich: 20.000ster Spender erwartet

bc. Grünendeich. Blutspenden können Leben retten - vielleicht sogar das eigene. Leider erklären sich immer weniger Menschen bereit, Spender zu werden. In dem kleinen Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Grünendeich sind Blutspende-Termine kleine Feiertage. Dort wird aufgetischt wie bei Omas 90. Geburtstag. Beim nächsten Mal erwartet die Vorsitzende Maren Köster-Hetzendorf den 20.000 Blutspender: „Darauf sind wir stolz.“ Blutspenden gibt es in Grünendeich seit 1957. Mittlerweile lädt...

  • Buxtehude
  • 14.07.17
Blaulicht

Zwei Segeljollen auf der Elbe gekentert

lt. Hollern-Twielenfleth. Zwei gekenterte Segeljollen und der Motorausfall einer Motoryacht in der Hauptfahrrinne der Elbe hielten insgesamt 67 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DLRG und DRK am vergangenen Samstagnachmittag in Atem. Kurz vor 16 Uhr kenterten aufgrund des böigen Windes zwei Segelyachten in Höhe des Twielenflether Fährhauses. Mehrere Personen befanden sich im Wasser. Gemeinsam mit den Helfern der DLRG und des Wasserschutzes konnten die Boote mit Besatzungen sicher in ihren...

  • Stade
  • 20.06.17
Panorama
Zertrümmerte Glasscheibe des Buswartehäuschens
3 Bilder

Scherben und Gift in Oldendorf

Bushäuschen zertrümmert / Säure und Altöl in Kleider-Container tp. Oldendorf. Gleich zwei Fälle grober Sachbeschädigung ereigneten sich in der vergangenen Woche im Geest-Ort Oldendorf. In einem Altkleidercontainer an der Straße Faule Riethe entsorgten Umweltfrevler Giftmüll. An der Hauptstraße wurde ein Bushäuschen zertrümmert. In den Altkleider-Containern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Oldendorf finden die Ehrenamtlichen neben getragenen Hemden, Hosen, Schuhen und Co. nicht selten...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 30.05.17
Politik
In der Nachmittagsbetreuung im Hort an der Grundschule Guderhandviertel bereiten die Kinder einmal in der Woche selbst das Mittagessen zu
2 Bilder

Samtgemeinde Lühe: Neuer Hort in alter Sparkasse

lt. Guderhandviertel/Neuenkirchen. Gute Nachricht für Eltern von Grundschülern aus Guderhandviertel und Neuenkirchen. Ab dem neuen Schuljahr im Sommer gibt es mindestens zwölf weitere Hortplätze an der oberen Lühe. Eine Außenstelle des bestehenden Hortes an der Grundschule Guderhandviertel zieht in das ehemalige Sparkassen-Gebäude in Neuenkirchen ein. Träger wird auch dort das DRK sein. „Die Einrichtung weiterer Hortplätze ist uns ein großes Anliegen“, sagt Lühes Samtgemeinde-Bürgermeister...

  • Stade
  • 21.02.17
Panorama
Spenderin Carmen Flaig

Rettung für genetischen Zwilling

Carmen Flaig (29) aus Jork hilft mit Stammzellenspende tp. Jork. Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie. Hoffnung erhalten an Blutkrebs erkrankte Menschen durch eine Stammzellenspende. Für viele ist es die einzige Chance auf ein Weiterleben. Carmen Flaig (29) aus Jork spendete jetzt Stammzellen für einen Leukämiepatienten und gab ihm so die Chance auf Leben. Carmen Flaig, von Beruf Kundenberaterin bei einer Krankenkasse, hatte sich im Rahmen einer Blutspendeaktion...

  • Stade
  • 14.01.17
Panorama
Heimbewohnerin Charlotte Kernbach und ihr Ehemann Helmut

Kehdinger Ehepaar dankt Pflegern: "Hut ab vor so viel Menschlichkeit"

Schöne Weihnachten im Seniorenheim tp. Freiburg. Gerührt von der besonderen menschlichen Zuwendung, die ihrer Mutter Charlotte Kernbach (86) zum Weihnachtsfest zuteil wurde, sind Doris Jurd (56) und ihr Ehemann Dietmar (55) aus Wischhafen-Neuland im Land Kehdingen. Die gehbehinderte alte Dame, die an Diabetes und einer Demenzerkrankung leidet, wohnt seit August im Rotkreuz-Seniorenheim in Freiburg. "Die Pflege zu Hause klappte einfach nicht mehr, leider", bedauert Doris Jurd. "Wir bangten,...

  • Stade
  • 04.01.17
Panorama
Detlef Holste (Mitte li.) mit DRK-Präsident Dr. h.c. Rudolf Seiters, DRK-Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg sowie DRK-Botschafterin Carmen Nebel (re.)

Carmen Nebel gratuliert Vorzeige-Blutspender Detlef Holste aus Stade

tp. Stade. Die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) würdigten am 13. Internationalen Weltblutspendertages in Berlin kürzlich das Engagement verdienter Blutspender aus dem gesamten Bundesgebiet. Aus Stade war Detlef Holste (Mitte li.) dabei. Er bekam eine Urkunde samt Ehrennadel. Ihm gratulierten die DRK-Botschafterin, Fernsehmoderatorin Carmen Nebel (re.), DRK-Präsident Dr. h.c. Rudolf Seiters und DRK-Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg.

  • Stade
  • 29.06.16
Panorama
Damen im Faschingsaufzug

Bei der Weiberfastnacht in Stade fehlte nur der Mann mit Schlips

tp. Stade. Jeck und keck präsentiert sich diese Oldie-Karnevalstruppe in Stade. Weiberfastnacht feierten die Rotkreuz-Damen vergangene Woche im Treffpunkt "Schöne Zeit" an der Poststraße. Bunte Perücken und Brillen, Berliner und belegte Brote - bei der Party war von allem reichlich da. "Leider fehlt ein Mann, dem wir den Schlips hätten abschneiden können", sagte eine der Damen, von denen die älteste 98 und das "Küken" 70 Jahre alt ist. Sie vermisste dieses wichtige Ritual.

  • Stade
  • 09.02.16
Panorama
Die Kreisverwaltung ist vorbereitet auf die Ankunft der Flüchtlinge

Knapp 100 Flüchtlinge erreichen Stade

bc. Stade. Die ersten 96 der 450 vom Innenministerium angekündigten Flüchtlinge sind Samstagnacht in zwei Bussen direkt von der deutsch-österreichischen Grenze aus Bayern in Stade angekommen. Im Kreishaus wurden sie nach ihrer Einreise das erste Mal registriert und von drei Ärzteteams einem Gesundheitscheck unterzogen. 78 der Ankömmlinge, darunter Familien mit Kindern, wurden nach einer Erstversorgung in den Notunterkünften in Stade in den BBS-Hallen untergebracht. Andere Flüchtlinge sind...

  • Stade
  • 17.10.15
Blaulicht
Die Stader Feuerwehren rücken mit zwei Drehleitern aus
12 Bilder

Alarm, die Schule brennt! Zum Glück nur eine Übung

Traditionelle Show der Feuerwehr in Stade / 150 Einsatzkräfte mit Drehleitern und Löschfahrzeugen auf den Beinen tp. Stade. Gegen 18.45 Uhr schrillten die Alarmpieper für rund 150 Feuerwehrleute und Rotkreuz-Retter in der Kreisstadt Stade. Innerhalb weniger Minuten waren die Helfer am Einsatzort, der Grundschule am Burggraben am Rand der Altstadt, wo schon Menschentrauben von Schaulustigen auf das Backsteingebäude blickten, aus dem dichter Qualm drang und eingeschlossene Kinder im Hilfe riefen...

  • Stade
  • 29.05.15
Service

Blutspende bei Marktkauf

tp. Stade. Der Rotkreuz-Ortsverein Stade bittet um Aderlass: Bei der Blutspende am Freitag, 19. Dezember, von 15.30 bis 20 Uhr bei Marktkauf verteilt der Weihnachtsmann an die Kinder der Blutspender kleine Überraschungen.

  • Stade
  • 10.12.14
Panorama
Die Reisegruppe des DRK-Ortsvereins Weipenkathen-Haddorf

Das Pferdemuseum besichtigt

Erlebnisreicher Ausflug des Roten Kreuzes tp. Stade. Die Mitglieder des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Wiepenkathen-Haddorf besichtigten kürzlich das Pferdemuseum in der Reiterstadt Verden im Rahmen eines Tagesausfluges. Der erlebnisreiche Tag klang mit einer Schiffsfahrt auf der Aller aus.

  • Stade
  • 16.11.14
Service
Bei Peter Stötzner (v. li.), Klaus Sörgel und Heinz Sosna vom Vorstand der Verkehrswacht Stade konnten Autofahrer ihre alten Verbandskästen gratis gegen neue tauschen

Verkehrswacht Stade spendierte neue Verbandkästen

tp. Stade. Bei Peter Stötzner, Klaus Sörgel und Heinz Sosna vom Vorstand der Verkehrswacht Stade konnten Autobesitzer kürzlich alte Verbandskästen abgeben und erhielten dafür gratis neue. Die Aktion, die an einem Stand nahe einer Stader Tankstelle in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) durchgeführt wurde, kam gut an. Nach nur rund einer Stunde waren die kostenlosen Verbandskästen vergriffen. Der Inhalt der eingetauschten Kästen dient zu Ausbildungszwecken in Schulen und bei...

  • Stade
  • 16.11.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.