Alles zum Thema Eckhard Rohde

Beiträge zum Thema Eckhard Rohde

Panorama
Bei der Stadtradeln-Abschlussveranstaltung: die Teilnehmer mit Klimaschutzmanagerin Agnieszka Paschek

126.280 Kilometer für Klimaschutz beim Winsener Stadtradeln erreicht

ce. Winsen. Insgesamt 126.280 Kilometer für den Klimaschutz legten die Teilnehmer des jüngsten Winsener Stadtradelns im Rahmen der gleichnamigen bundesweiten Aktion zurück. 656 Luhestädter – 200 mehr als 2016 – machten bei der Aktion mit. Vom Kindergartenkind bis zum Rentner traten nahezu alle Altersgruppen 21 Tage lang für die Förderung des Radfahrens und für mehr Lebensqualität fleißig in die Pedale. "Das ist ein Drittel der Entfernung bis zum Mond", veranschaulichte Erster Stadtrat...

  • Winsen
  • 10.10.17
Panorama
Daumen hoch für das Stadtradeln: GNTM-Finalistin Katharina Wandrowsky und ADFC-Vorsitzender Arno Neumann
4 Bilder

GNTM-Finalistin Katharina Wandrowsky gab Startschuss für Stadtradeln in Winsen

ce. Winsen. Schon mehr als 250 Teilnehmer haben sich in Winsen für die bundesweit laufende Aktion "Stadtradeln" angemeldet, bei der die Luhemetropole jetzt zum zweiten Mal mitmacht. Dabei gilt es für alle Teams, drei Wochen lang bis Ende Juli kräftig in die Pedale zu treten und Kilometer mit dem Drahtesel zu sammeln, um Winsen im Bundes-Ranking möglichst weit nach vorne zu bringen. Prominenteste Starterin an der Luhe war "Germany's Next Topmodel" (GNTM)-Finalistin Katharina Wandrowsky (19)...

  • Winsen
  • 30.06.15
Politik
Start der "Stadtradeln"-Aktion: Winsens Bürgermeister André Wiese (mit Plakat) sowie weitere Kommunalpolitiker und Bürger traten dafür in die Pedale

Winsens Politiker sind die fleißigsten Drahtesel-Nutzer - Ergebnisse der "Stadtradeln"-Kampagne wurden vorgestellt

ce. Winsen. Die Winsener Kommunalpolitiker sind zumindest auf dem Fahrrad die aktivsten in Niedersachsen. Das kam jetzt bei der Auswertung der "Stadtradeln"-Kampagne heraus, die die Initiative "Klima-Bündnis" deutschlandweit veranstaltet hatte. Dabei waren Mitglieder der politischen Gremien ebenso wie andere Bürger aufgerufen,drei Wochen lang beruflich und privat möglichst viele Fahrradkilometer für den Klimaschutz zu sammeln. Winsen nahm als einzige Kommune aus dem Landkreis Harburg teil, der...

  • Winsen
  • 29.10.14
Politik
Der neue CDU-Ortsverbandsvorstand auf einem Blick

Dr. Babendererde übernimmt Vorsitz

thl. Winsen. Postentausch beim Winsener CDU-Ortsverband: Dr. Cornell Babendererde wurde auf der jüngsten Mitgliederversammlung zur neuen Vorsitzenden gewählt. Ihr Amtsvorgänger Rudolf Meyer, der nach sechs Jahren nicht wieder zur Wahl antrat, bekleidet künftig Babendererdes bisherigen Posten als Vize. Ausgeschieden aus dem Vorstand sind nach langjähriger Zugehörigkeit Herbert Bunk (Zweiter Vize), Eckhard Rohde (Geschäftsführer) und Ulrich Thurow (Schriftführer). Ihre Ämter werden künftig von...

  • Winsen
  • 20.05.14
Panorama
Vor den "eingemotteten" Pkw startklar für den Klimaschutz: die "Stadtradler-Stars" André Wiese, Ulrich Hahn (auf dem Tandem v. li.) und Eckhard Rohde (re. daneben) sowie Vertreter der Stadt, des Stadrates und des ADFC
2 Bilder

Umsatteln für den Klimaschutz - Winsen startet als einzige Kommune im Landkreis bei "Stadtradeln"-Aktion des "Klima-Bündnis"

ce. Winsen. "Umsatteln für den Klimaschutz" lautet ab sofort die Parole bei vielen Winsenern. Die Luhestadt nimmt als einzige Kommune im Landkreis Harburg an der Kampagne "Stadtradeln" des bundesweit aktiven "Klima-Bündnis" teil. Anstatt das Auto zu benutzen, treten Mitglieder des Stadtrates, der Verwaltung und alle anderen Interessierten bis zum 25. Mai möglichst oft kräftig in die Pedale, um im bundesweiten Vergleich viele Punkte zu sammeln. Für die engagiertesten Teilnehmer und Teams gibt es...

  • Winsen
  • 06.05.14
Politik
Eckhard Rohde (CDU)

Ist Eckhard Rohde als Winsener Ratsherr noch tragbar?

thl. Winsen. "Man kennt das aus diesen Berichten aus Beirut, wenn dort Demonstrationen sind. Dieses Geschreie und dieses Auftreten haben wir hier auf dem Spielplatz auch." Dieses Zitat von CDU-Ratsherr Eckhard Rohde erschüttert die Luhestadt. "Los gelassen" hat Rohde den Satz in einem Interview des NDR-Fernsehen zum Thema Lärmschutzwand auf dem Spielplatz an der Albert-Schweitzer-Straße, als er aus seiner Sicht die dortigen angeblichen Zustände beschreiben sollte. In der Öffentlichkeit und...

  • Winsen
  • 21.01.14
Politik
Der begrünte Zaun im Hintergrund soll gegen eine knapp 2,50 Meter hohe Lärmschutzwand ausgetauscht werden

Winsen: Spielplatz wird mit Lärmschutzwand abgeschottet

thl. Winsen. Die Stadt Winsen will ihr Vorhaben tatsächlich durchziehen und den Spielplatz an der Albert-Schweitzer-Straße hinter Lärmschutzwänden verschwinden lassen. Die Mitglieder des Winsener Stadtrates votierten mit 21:18 Stimmen dafür. Der Bau soll allerdings zurück gestellt werden, bis geprüft ist, ob die knapp 2,5 Meter hohen, von der Bahn ausrangierten Wände, die die Stadt geschenkt bekommt, mit Schadstoffen belastet sind. Vor der Abstimmung gab es einen heftigen verbalen...

  • Winsen
  • 30.12.13
Politik
Die Albert-Schweitzer-Straße soll verkehrsberuhigt werden

Baumtore und Aufpflasterungen

thl. Winsen. Für rund 180.000 Euro wird die Albert-Schweitzer-Straße in Winsen verkehrsberuhigt. Dafür votierte jetzt der Verwaltungsausschuss der Stadt Winsen. Die Arbeiten beginnen nach den Sommerferien. Für rund zwei Drittel der Kosten streicht die Stadt Fördergelder ein. Aufpflasterungen und Baumtore sollen die Autofahrer zum bremsen und langsamer fahren zwingen. Zudem soll an der Ecke Röntgenweg eine weitere Grünfläche angelegt werden. Ein Halb-Rondell an dieser Stelle, das die Planer...

  • Winsen
  • 25.06.13
Politik

Kabelbinder an Laternen

thl. Winsen. Im Rahmen einer Ausschuss-Sitzung wies Ratsherr Eckhard Rohde (CDU) kürzlich darauf hin, dass an vielen Laternenpfählen in der Stadt noch die Kabelbinder hingen würden, mit denen die Wahlplakate befestigt waren und meinte, die müsse der Bauhof mal entfernen. Mal ehrlich: Sind die Parteien nicht selbst dafür verantwortlich, ihren Müll zu entsorgen? Aber solche Sache auf die öffentliche Hand zu schieben, ist ja einfacher.

  • Winsen
  • 28.05.13
Politik
André Bock (li.) und Eckhard Rohde machten sich vor Ort ein Bild von der Situation

Gefahren für Fußgänger und Radler

thl. Winsen. "Wir sollten nicht warten, bis erst etwas passiert. Hier befindet sich eine potentielle Gefahrensituation für Fußgänge rund Radfahrer." Zu dieser Erkenntnis kommen Winsens CDU-Fraktionschef André Bock und sein Parteikollegen Eckhard Rohde nach einem Ortstermin am Einmündungsbereich Osttangente/Schirwindter Straße. Die Verkehrssituation an dieser Stelle sei immer wieder Thema, so Bock. Denn die Feldmark östlich der Osttangente werde von vielen Bürgern als Naherholungsgebiet...

  • Winsen
  • 28.05.13